Interessante Info zu Waffenrechtsverschärfung bei SSW

  • Bevor sich jemand wundert - ich poste das hier gesondert, weil ich - warum auch immer - aus dem Es rollt wieder mal was auf uns zu - gewünschte Waffenrechtsverschärfung 2022 Thread geschmissen wurde?Jedenfalls berichtet die TAZ aus dem 48 Seiten Entwurf, dass SSW bis 2025 nachgemeldet werden sollen.Zitat: "Auch für den Erwerb und Besitz von Schreckschusswaffen soll nun ein Kleiner Waffenschein nötig sein – in der Silvesternacht wurden sie für Angriffe auf Einsatzkräfte genutzt. Gleiches soll für Armbrüste gelten, die bei Reichsbürgern beliebt sind. Wer jetzt schon im Besitz dieser Waffen ist, soll den Waffenschein bis Ende 2025 nachholen."Quelle: https://taz.de/Verschaerfung-des-Waffenrechts/!5904967/

  • boltface

    Changed the title of the thread from “Interessante INdo zu Waffenrechtsverschärfung bei SSW” to “Interessante Info zu Waffenrechtsverschärfung bei SSW”.
  • Jojo, den "Waffenschein nachholen" - wenn es nicht so traurig wäre, müsste man darüber eigentlich lachen, ich sag da nur noch "AUTSCH" und denke, dass wir hier mal wieder "vorauseilenden Jornalismus" haben.


    Mal sehen, wie das weiter geht!

  • Der heute geleakte Referentenentwurf enthält weitaus üblere neue Regelungen. Für den KWS wird eine Sachkunde verlangt, die auch Alt-KWS Inhaber nachholen müssen. Leider scheinen Besitzstände entgegen der Aussage - man sucht noch eine Regelung für Bestandswaffen (SSW). Daher hatte ich gehofft, dass Besitzer weitgehend unberührt bleiben. Das scheint nun nicht der Fall zu sein.

    Bleibt nun zu hoffen, dass die FDP nicht zustimmen wird, wie sie das jüngst auch versprochen haben.

    Allerdings muss man auch betonen, dass das ein erster Referentenentwurf ist. Bis ein Entwurf in den Lesungen des Bundestags erscheint, werden da sicherlich noch Änderungen kommen. Aber im Wesentlichen wissen wir nun, wie der Wind wehen wird.

  • Danke für die Info! Kann jemand bitte den Referentenentwurf verlinken? Dann kann ich mir den auch mal durchlesen ... Danke!!!

  • Der heute geleakte Referentenentwurf enthält weitaus üblere neue Regelungen. Für den KWS wird eine Sachkunde verlangt, die auch Alt-KWS Inhaber nachholen müssen. Leider scheinen Besitzstände entgegen der Aussage - man sucht noch eine Regelung für Bestandswaffen (SSW). Daher hatte ich gehofft, dass Besitzer weitgehend unberührt bleiben. Das scheint nun nicht der Fall zu sein.

    Bleibt nun zu hoffen, dass die FDP nicht zustimmen wird, wie sie das jüngst auch versprochen haben.

    Allerdings muss man auch betonen, dass das ein erster Referentenentwurf ist. Bis ein Entwurf in den Lesungen des Bundestags erscheint, werden da sicherlich noch Änderungen kommen. Aber im Wesentlichen wissen wir nun, wie der Wind wehen wird.

    Das heißt selbst wenn man schon einen hat ist der dann nichts mehr wert.

  • Vor allem was soll der Schein bitte bringen ?

    Dann besorgen sich diese Idioten halt ihre Ballermänner illegal.


    Der Staat muss einfach härter durchgreifen und solche Leute weg sperren.


    Viele waren ja auch polizeilich bekannt, aber man siehts ja sie laufen immer noch frei auf der Straße rum und machen was sie wollen.


    Das Problem ist nicht das Feuerwerk oder Schreckschusswaffen sondern die Gesellschaft die sich hier bildet und NICHT integriert !

  • Hier der Entwurf.

    Referentenentwurf Waffengesetz.pdf

    Wer im Waffenrechtsthread nicht posten kann, hätte vielleicht vorher drauf achten sollen, dass um das Unterlassen von Offtopic und allgemeiner Politikdiskussion gebeten wurde. Und die Diskussion um die Täter von Silvester hatte mit dem Gesetz so nix mehr zu tun, zumal die Pläne schon vorher auf dem Tisch waren.

    Bitte im entsprechenden Thread weiterdiskutieren.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Esti

    Closed the thread.