Röhm RG99 restaurieren

There are 33 replies in this Thread which has previously been viewed 4,053 times. The latest Post (December 16, 2022 at 10:16 PM) was by Ballistic.

  • Hallo ans Forum!

    Ich bin neu hier und hab mich aufgrund eines Problems mit der Waffe hier registriert.

    Ich bin normalerweise ehr im Bereich scharfe Schusswaffen unterwegs, aber habe ab und zu auch so ein Spielzeug in der Hand 😁

    Zu meinem Problem.

    Ich habe einen sehr alten RG99 bekommen, leider war die Waffe in extrem schlechtem Zustand.

    Der Lauf war fast komplett zu, total verdreckt und die Beize war an einigen Stellen komplett abgerieben.

    Ich habe mich der Sache angenommen und will ihn wieder flott machen.

    Also komplett zerlegt, gereinigt, die Waffe ĂŒber ein paar Stunden in eine Essiglösung eingelegt, beize komplett entfernt, die Stahlteile neu brĂŒniert und jetzt stehe ich da.

    Eigentlich wollte ich den Revolver mit Propatin ZNS beizen, hab das ganze Ende November bestellt, aber bis heute keine RĂŒckmeldung vom Shop bekommen.

    Anrufe werden nicht entgegen genommen, auf E-Mails nicht geantwortet und auf Nachrichten auf dem Anrufbeantworter auch nicht.

    Weiß jemand, ob der Shop ĂŒberhaupt noch existiert?

    Naja zurĂŒck zum Thema.

    Ich suche nun nach einem Mittel, um den Revolver wieder schwarz zu bekommen.

    Mit Tifoo SchnellbrĂŒnierung habe ich es schon als Alternative versucht.

    Ein Teil entfettet, eingetaucht, es wurde tiefschwarz, herausgenommen, abgewaschen und trockengetupft. Die schwarze oberflĂ€che ließ sich ohne Probleme mit einem KĂŒchentuch abwischen.

    Das war nichts, oder war das ein Anwenderfehler?

    Hat jemand eine Idee, was ich noch machen könnte? Eventuell ein Einbrennlack? Wobei ich persönlich gerne davon Abstand nehmen wĂŒrde, wenn es sich vermeiden lĂ€sst.

    Das nÀchste Problem ist der Lauf.

    Er sitzt immer noch sehr voll mit verkrusteten Ablagerungen, die ich aufgrund der Laufsperre, auch wenn sie dĂŒnn ist, nicht wegbekomme.

    Hat dazu jemand einen Vorschlag?

    Bilder kann ich morgen gerne reinstellen!

  • Moin,

    Ich wĂŒrde die Einzelteile mal 1-2 Tage in WD40 einlegen,

    am besten ein BehĂ€ltnis wo sie so gerade eben reinpassen, und wenn du die Möglichkeit hast den BehĂ€lter samt Teilen und WD40 in das Wasserbad eines Ultraschallreinigers stellen, wie Hydra schon schrieb, oder in ein heißes Wasserbad, das dĂŒrfte den gröbsten Dreck jedenfalls entfernen/anlösen.

    Wenn die Laufsperre so klein wie bei meinem RG99 ist hilft auch ein Schaschlikspieß aus Holz/Bambus um die gröbsten RĂŒckstĂ€nde im Lauf rauszukratzen, dabei immer wieder WD40 reinsprĂŒhen.

    Zum kompletten schwĂ€rzen von SSW’s kann ich nicht viel sagen, hab‘ ich noch nicht gemacht, nur Stellen mit KaltbrĂŒnierer ausgebessert.

    Alternativ könntest du deinen RG99 blankpoliert lassen und mit Öl konservieren, bin mir aber nicht sicher ob er mit der Zeit nicht wieder anlĂ€uft


    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Also Ultraschall wurde mir abgeraten, da dadurch Löcher im Zink entstehen können.

    Ob das stimmt, keine Ahnung.

    Hydra der Shop heißt Chema-shop.

    In dem Forum hier gibt's nen Beitrag zum beizen von Schreckschusswaffen, von herr_svensson

    An dem hab ich mir ein Beispiel genommen.

  • Ob das stimmt, keine Ahnung

    Weltweit wurden Millionen von Vergasern mit Ultraschall gereinigt, dazu noch meine bescheidenen Putzorgien. :lol:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Guss Schaden nimmt. :leser:

    Drei Dinge braucht man im Forum : Respekt, Demut, Geduld, Toleranz, einen Klappspaten und die Blockierfunktion


  • Also dann Versuche ich das Mal.

    Und das zweite Problem mit dem beizen?

    Ich habe heute Mal das polieren versucht, da der Revolver aber einige oberflÀchliche SchÀden hat, sieht das polieren ehr schÀbig aus.

    herr_svensson hat bei dir das mit Propatin ZNS gehalten?

  • Das zweite Problem ist das Hauptproblem.

    Mit einer BrĂŒnierung wirst du m.E. nicht und insbesondere nicht haltbar weiterkommen.

    (Ja, ich weiß, jetzt schlĂ€gt die Stunde der "klar kann man Zink brĂŒnieren" Fraktion).

    Cerakote wÀre eine Option, das steht jedoch bzgl. der Kosten nicht im VerhÀltnis.

    - Ich - wĂŒrde den reinigen, etwas polieren, bei egun als Used Look zum

    Spottpreis anbieten und froh sein, wenn man den so nimmt.

    Die Jahreszeit ist gĂŒnstig und insgesamt ist das wesentlich schonender fĂŒr die Nerven,

    zumal diese Tinkturen ja auch ein paar Euro kosten.

    Alternativ, reinigen, zusammenbauen und als Silvester Pferd benutzen.

    Habe nochmals ĂŒberlegt, galvanisieren wĂ€re noch eine Option.

    Das wĂ€re jedoch ebenfalls nicht ganz gĂŒnstig, aber schön und beim RG99 auch exotisch.

    WĂ€re dann ein LiebhaberstĂŒck mit evtl. persönlichem Wert.

    Aber das muss man wollen, vor ein paar Jahren hÀtte ich sowas noch durchgezogen,

    mittlerweile fehlt mir Zeit wie Muße fĂŒr sowas.

    Edited once, last by Ballistic (December 9, 2022 at 7:15 PM).

  • Mit dem Propatin ZNS habe ich nur braune Flecken bekommen. Was bei mir geholfen hat war tatsĂ€chlich das Super Blue. Man muss es nur oft genug mit dem Pinsel auftragen, trocknen lassen und wieder auftragen, solange bis es sich verdunkelt.Das kann schon 5-6 mal auftragen bedeuten. Zum Schluss bin ich dann 2 mal mit Klever drĂŒber und der Revolver war kohlraben schwarz. Wenn alles trocken ist, abspĂŒlen und wieder trocknen lassen, dann etwas Öl einmassieren.

    Ein Ultraschallbad ist niemals verkehrt. Ich habe selber eins. Wenn kleine Minilöcher zu sehen sind, dann wurde nicht der Zink vom Ultraschallbad angegriffen, sondern Pulverreste haben sich in den Zink gebrannt und wurden somit "hinaus vibriert".

    "Gib demjenigen, den du ĂŒber alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschĂŒtzen oder er wird dich damit töten."

  • Darf ich vorstellen 2erlei....Mr. Ultraschallbad, Ultraschallbad....Mr. 2erlei....

    https://www.amazon.de/DEMA-Ultrascha
r/dp/B009D0MVEQ

    Das habe ich mir damals gekauft. Wenn ich mir irgendwann nochmal eins kaufen sollte, dann ein grĂ¶ĂŸeres. Obwohl 2 Liter fĂŒr SSW völlig ausreicht.

    "Gib demjenigen, den du ĂŒber alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschĂŒtzen oder er wird dich damit töten."

  • Wenn man entsprechende Reinigungsmittel nimmt klappt das auch mit billig UltraschallgerĂ€ten,

    nur Luft und Wasser bringt selbst bei teuren nix.

    Hab' eins von Aldi oder Lidl, könnte halt nur vom Fassungsvermögen etwas grösser sein.

    Wie gesagt, am besten zusĂ€tzlich einen BehĂ€lter mit entsprechender ReinigungsflĂŒssigkeit in das Wasserbad der Schallamatik stellen,

    dann hat man den Siff nicht im Wasserbad/GerÀt, und brauch auch nicht viel putzen ;)

    Und solange man keine SalzsÀure oder Rohrreiniger nimmt, passiert beim Zink auch nix,

    das einzige was ich darin mal fast geschrottet habe war eine G-Shock,

    da hat's die ReinigungsflĂŒssigkeit sogar in die wasserdichte Armbanduhr reingerappelt.

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Das habe ich vergessen zu sagen....natĂŒrlich kommt noch etwas SpĂŒlmittel ins Wasser.

    Die aus dem Discounter haben fĂŒr solche Aufgaben zu wenig Leistung. Die UB sollten schon mindestens 200 Watt haben. Die Discouter UB haben ca. 50 Watt und reinigen grad so Uhren und Brillen, aber niemals verkrustete SSW.

    Probiert es einfach aus :)

    "Gib demjenigen, den du ĂŒber alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschĂŒtzen oder er wird dich damit töten."

  • Der RG99 ist ja schon blank. Ich habe allerdings hier auch schon gelesen, dass es mit Diesel Systemreiniger gehen soll. Dann habe ich noch ein Rezept aus Getriebeöl, Aceton, Terpentienersatz und Kerosin (Petroleum)

    Das habe ich aber nicht ausprobiert, da man da eine riesige Menge erreicht, die fĂŒr 10 Leben reichen wĂŒrde.

    "Gib demjenigen, den du ĂŒber alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschĂŒtzen oder er wird dich damit töten."

  • Also die Waffe war schon eine Woche in Petroleum eingelegt gewesen. Hat nur bei den kleinen Verschmutzungen was gebracht.

    Und ja, ist ehr ein Liebhaberprojekt.

    Ich habe jetzt schon so viel Zeit darin investiert, da mach ich ihn noch fertig.

    Cerakote habe ich auf einigen echten Waffen, ist aber sehr teuer dafĂŒr.

    Dann bleibt mir nur der Einbrennlack, bzw. Versuche Ich es nochmal mit der Beize.

    Was wird denn im Werk bei Umarex oder Röhm verwendet?

  • Was wird denn....

    Passt, das ist geheim und Gegenstand mancher Spekulation. :lol:

    Teilweise ist es so eine Art Pulverbeschichtung, anderes ist ein Lack mit Kupferanteil der mit Galvanik aufgebracht wird,

    und dann aus purer Gemeinheit irgendwann grĂŒn wird. Das Zoraki-Titan funktioniert auch irgendwie mit Strom. :cry:

    Drei Dinge braucht man im Forum : Respekt, Demut, Geduld, Toleranz, einen Klappspaten und die Blockierfunktion


  • Sgt_Elias könnte glaube etwas zum Einbrennlack berichten.

    Wobei ich das mit dem galvanisieren (verchromen) fĂŒr einen RG99 ziemlich cool finde.

    Das wĂ€re dann so eine Puste, da wĂŒrde es sogar mich im kaufen Finger jucken.

    Und wenn er jetzt eh schon blank und zerlegt ist, umso besser.

  • Hab da gestern auch mal Zink einer Erma versucht "nachzubrĂŒnieren" :thumbsup::thumbup: - hatte dazu das LUPUS BrĂŒniergel "Antik Black" probiert - naja, war nur eine Ausbesserung von schadhaften Stellen, aber das funzte ganz passabel :whistling: