Vorkomprimierer auf dem Schießstand

There are 10 replies in this Thread which has previously been viewed 1,916 times. The latest Post (May 6, 2022 at 7:50 PM) was by 2erlei.

  • Hallo,

    ich habe eine Fwb100 und eine Zoraki Hp01 jeweils mit einem Rink Anschlagschaft ausgerüstet und möchte damit ab und zu mal auf dem 25m Stand schießen.

    Sind denn die Pulverrückstände der "Scharfschützen" nebenan ein problem für Vorkomprimierer im speziellem?

    Also gelangen Pulverrückstände beim Komprimieren in die Waffe und verschmutzen/beschädigen diese?

    Und wenn ich spaßeshalber mal mit dem LG oder LP-Karabiner auf 50m schauen möchte was geht, wäre ein Armbrustzielfernrohr mit mehreren, untereinanderliegenden Fadenkreuzen eine einfache Methode, um den Drop des Dias auf diese Distanz auszugleichen?

    Bin jedenfalls mal gespannt auf eure Antworten, vielleicht ists ja auch für andere interessant ;)

  • So lange Du die Waffen nicht direkt in einem frischen Pulvernebel

    befüllst, sollte es da auch keine Probleme geben.

    ...und ich beneide Dich um die FWB100 mit Rink Anschlagschaft.

    Bisher schreckt mich noch der Preis.

    Zeig doch bitte mal kurz.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Und wenn ich spaßeshalber mal mit dem LG oder LP-Karabiner auf 50m schauen möchte was geht, wäre ein Armbrustzielfernrohr mit mehreren, untereinanderliegenden Fadenkreuzen eine einfache Methode, um den Drop des Dias auf diese Distanz auszugleichen?

    Besser wäre ein ZF mit Mildot-Absehen, noch besser Half-Mildot. Und eventuell brauchst du dann auch eine Montage mit Vorneigung.

  • Die Fwb ist grad beim Büchser. Der schraubt eine 21mm-Schiene drauf.

    Während man bei der Fwb 65 mit nicht verstellbarem Schaft Kimme und Korn noch benutzen kann, geht das bei der Fwb100 überhaupt nicht. Da muss ne Optik drauf, sonst nützt der Schaft nichts.

  • Die Fwb ist grad beim Büchser. Der schraubt eine 21mm-Schiene drauf.

    Stelle ich mir interessant vor.

    Bei meiner 102 war das schon recht schmal mit einer 11mm-Schiene.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Hallo,

    ich habe ........... und möchte damit ab und zu mal auf dem 25m Stand schießen.

    Und wenn ich spaßeshalber ........ auf 50m schauen möchte was geht, wäre

    Bin jedenfalls mal gespannt auf eure Antworten, ..........

    ......... und ich deinen ungefähren Wohnort, such schon sehr lange nach Schießständen, wo auch mit LG über 10m möglich sind. Die freien Stände sind meistens nur für scharfe Waffen und KK, leider


    In diesem Sinne: immer ein Schuss ins Schwarze

    Matze ;)

  • Ein ZF mit MilDot und die Chairgun SW dazu. Dann kannst du die Ballistik relativ präzise berechnen und dann entweder die Dots zum zielen auf 50m benutzen, oder eben clicken.

    F-Waffen: Steyr Pro X in 4,5mm, Walther Reign in 5,5mm, Anschütz LG 380, Colt SAA, Dan Wesson 715.
    WBK-Waffen: Div. AR15 von DPMS und Oberlandarms in .223 Rem., Hadar II in .308 Win., div. Blaser R93 in .300 WinMag. und .375 H&H, Mossberg ATP 8 in 12/76, S&W 586 in .357 Mag., LAR Grizzly Mark V in .50 AE und .44 RemMag. und Weiteres ... ^^

  • Du brauchst dir keine Sorgen zu machen.

    Wenn du Stundenlang direkt in einer Rauchwolke sitzen würdest und schießt, dann würde sich das bemerkbar machen aber nur, wenn du das auch regelmäßig machst. Also mehrere tausend Schuss im dichten Qualm :)

  • Hallo,

    ich habe ........... und möchte damit ab und zu mal auf dem 25m Stand schießen.

    Und wenn ich spaßeshalber ........ auf 50m schauen möchte was geht, wäre

    Bin jedenfalls mal gespannt auf eure Antworten, ..........

    ......... und ich deinen ungefähren Wohnort, such schon sehr lange nach Schießständen, wo auch mit LG über 10m möglich sind. Die freien Stände sind meistens nur für scharfe Waffen und KK, leider

    In den beiden Vereinen wo ich öfter als Gast geschossen habe war an den Ständen jeweils nur maximales Kaliber und Energie vermerkt. Beide hatten auf Anfrage (nachdem ich dort ein paar mal Lupi geschossen hatte) kein Problem damit die Lupi auf dem 25m stand auszuführen. Einzige Bedingung war jeweils die obligatorische Standaufsicht und das ich mir einen Zeitpunkt suche wo nicht scharf geschossen wird.

    In einem Fall hat mir die Standaufsicht sogar noch ein recht hochpreisiges Reddot zur Verfügung gestellt. Könnte mich heute noch kneifen das ich mir nicht gemerkt habe was das für eins war.