Rostfarbenes, zähes Öl/Fett?

  • Ich habe mir ein gebrauchtes "neues" Gewehr (Gamo) zugelegt, nun war das Gewehr von außen mit so einer rot/braunen Öl-Pampe beschmiert, so dass es wie eine hauchdünne Rostschicht auf der Brünierung aussah.
    Also ausgeschaftet und komplett gereinigt, zwischen Schaft und System war der meiste Schmodder. Habe eine halbe Küchenrolle und ordentlich Walther Gun Care zum reinigen verbraucht.
    Also wieder zusammen gebaut und 3 Probeschüsse gemacht, Ergebnis, das Ding dieselt.
    Also das Gewehr in alle Einzelteile zerlegt, das komplette Innere war mit dieser rostigen Brühe verschmiert.
    Jetzt ist es wieder innen wie außen piko und zusammen.
    Ich frage mich nur was das für ein "Öl"? war.
    Das Gewehr wird ja keiner mit Kupferpaste geschmiert/Konserviert haben.
    Was für ein Öl kann das gewesen sein? Original Herstellerschmierung kann das nicht gewesen sein, ich habe mehrere Gamo Gewehre.

  • Als ich meine Mitlere Fräßmaschine gekauft habe, war die mit einem Rotbraunen Fett überzogen!
    Das Fett dient zur Konservierung von Maschinen und Maschinenteilen, Teile die mit dem Fett versiegelt sind sind fast ewig haltbar :D

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • da haste noch glück . ich hatte mal mp sten magazine, die waren mit teer ummantelt aus nem arsenal


    das war ne sauerei


    stinkeballistol hab ich nur 1 mal genommen. den geruch braucht kein mensch und die leistung des lls gibts schon bei nähmaschinen und haushaltsöl

    INVICTUS

  • Ballistol riecht doch richtig gut :D:D:D:D

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Ich nehme es sogar als Brat und Salatöl!

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • ... ich tippe auf ein Universalfett. Evtl war der Verkäufer ein Preeper und wollte das Gewehr für den Big Bang konservieren.

  • Ne Ballistol kann das nicht gewesen sein, hier mal 2 Bilder vom Ausmaß:

    Das Braune war wirklich alles nur Fett, nach der Reinigungsprozedur ist da jetzt wieder schwarze fast neuwertige Brünierung zu sehen.
    Auch das gesamte innere System inkl. Kolben, Feder usw. sah so aus.

  • sieht wie ein gesprühtes Konservierungswachs aus.
    Ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen, aber genau so sieht Hohlraumversiegelung für Autos aus...... 8o

  • Wäre es nicht am einfachsten den Verkäufer zu fragen? Wir können nur raten / vermuten.

  • Der Gedanke mit der Hohlraumversiegelung kam mir auch schon, nur war das eher festes Fett was aber noch gewisse Schmiereigenschaften hatte.
    Zumindest habe ich sowas noch nie an einer Waffe gesehen, noch nicht einmal an einer billig China Plempe die der Herstellen augenscheinlich in Öl gewälzt hat.
    Und ich hatte hier schon einige auf der Werkbank.
    Aber egal, das Zeugs ist runter und ich habe ein neues "Spielzeug" für meine Sammlung ^^ .
    Würde mich halt nur mal interessieren was das für´n Zeugs war.

    Wäre es nicht am einfachsten den Verkäufer zu fragen? Wir können nur raten / vermuten.

    Der Verkäufer war nur ein Mittelsmann, der weis nix von dem Gewehr, nur halt das es ein :F: Luftgewehr ist, den ehemaligen Besitzer kenne ich nicht.
    Wenn ich den kennen würde, hätten wir sicher schon ein Gespräch geführt ;) .