unbeabsichtigte Schüsse

  • Mich würde aber mal interessieren, ob ihr versehentlich jemals einen Schuss abgegeben habt, der so nicht geplant war.
    Ich fange mal an.
    Ich habe die Empfindlichkeit meines Trigger-Release beim Compound-Bogen feiner eingestellt. Beim Ausziehen löste sich dann ungewollt ein Schuss vorzeitig. Da ich nicht komplett ausgezogen habe, landete der Pfeil zirka zehn Meter vor mir in Zielrichtung. Es ist also nichts Tragisches passiert.
    Passieren kann das natürlich nur beim Zangenrelease, nicht bei einem Release, welches nach dem triggern komplett öffnet.


    Im Verein gab es mal einen Recurve-Schützen, der das Ziel um zirka 30 Grad verfehlt hat. Wie das passiert ist, weiß ich nicht.


    Anfängern produzieren gelegentlich ein Leerschuss, ich vermute der Pfeil war nicht aufgenockt.

  • Wird immer mal passieren und sowas sollte hier absolut nicht diskutiert werden, genauso wie Unfälle.


    Meist steckt eh der Mensch dahinter.


    Waffen haben zuverlässig zu sein. Alles andere kann Leute verunsichern.

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."


    Netflix # Disney+ # Amazon Prime: # - Highlights ****** Oktober   ****** Gib‘s mir, tritt mich, klick‘ mich

  • Gerade sowas muss angesprochen werden, vllt. kann der eine oder andere dann eigene Fehler vermeiden.


    Vor allem mit starken Bögen und Armbrüsten sollte jedem die Gefahr bewusst sein und gemacht werden, die davon ausgehen kann.


    Selbst die PBA "Spielzeuge" können ernsthafte Verletzungen und wenn es dumm läuft auch mehr verursachen. Auch die sind alles andere als ungefährlich, und das zu verschweigen oder schönzureden hilft niemanden.


    Nur wer sich einer Gefahr bewusst ist verhält sich auch entsprechend.

  • Über Sicherheit und wie man Diese herstellt ist ein Hauptbestandteil unseres Sports. Ich fang mal an:


    1) AB zum Pfeile einlegen immer mit dem Riser nach schräg unten ( Richtung Scheibe) halten.


    2) von unten ins Ziel gehen


    3) erst im Ziel entsichern


    4) Sich mit AB niemals umdrehen. Scheint logisch...gibt aber ein paar unterbelichtete Deppen.....


    5) nur passende/zugelassene Pfeile benutzen


    anfang ist gemacht.....



    Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Beim Ausziehen den Zeigefinger hinter den Trigger (den Trigger fixieren), dann passiert so etwas nicht.

  • Stimmt, sehe ich ganz genau so :thumbup:


    Ich hatte selbst auch schon mal überlegt, einen Thread zu eröffnen, um konkret auf die etwaigen Gefahren hinausweisen und insbesondere Anfängern den sicheren Umgang mit AB‘s besser zu vergegenwärtigen ...


    Hätte nur sicherlich der „Foren-Polizei“ nicht gefallen, auch wenn es wichtig wäre.



    Einfach mal bei Google:
    „Crossbow Injuries Pictures“ eingeben !
    (wobei manche sicherlich auch nur Fake‘s sind)



    Das ist dann ungefähr so, wie die Bilder zur Abschreckung auf den Zigaretten Schachteln ;(


    Abgeschreckt werden soll hier aber niemand,
    sondern ganz im Gegenteil, die Sicherheit soll möglichst erhöht und damit hoffentlich auch der Spaß und Freude an diesem Sport zunehmen 8)



    https://www.bowhunter-ed.com/n…e-Crossbow/30103501_9707/


    https://www.fieldandstream.com…ng-mistakes-by-following/

  • Zum Schießen mit Release kann ich zwar nichts beitragen.
    Thema Pfeile sollte aber auch erwähnt werden.
    Niemals mit nem Bogen nach Fehlschüssen den Pfeil ohne genaue Kontrolle wieder verwenden, da der Pfeil auch nicht sichtbare Risse bekommen kann und anschließend beim nächsten Schuss durch den Spin splittern kann.
    Im Worst Case hat man dann Splitter oder gleich den Hinteren Pfeilschaft in der Hand stecken.
    Mir noch nicht passiert aber da kursieren schon lange Bilder von solchen Unfällen umher.

  • Bisher schon eine Klasse Sammlung an Sicherheitshinweisen.


    ich fände es besser, wenn man das ganze als unbeabsichtigtes lösen bezeichnen könnte. Änderung Überschrift möglich ??? Bzw. gab es ja hin und wieder technische Probleme ( defekte Abzüge ). Auch das hinweisen auf abschreckenden Videos finde ich fehl am Platz. Füttert nur den Argwohn von Unwissenden.


    danke-gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Ich hatte mal vor vielen Monden die Feder von einem Pfeil im Zeigefinger stecken.
    Geht klasse rein und durch die entstehenden Widerhaken der Feder nur noch mit einem Skalpell raus.
    Sowas möchte man nicht haben.

  • Wird immer mal passieren und sowas sollte hier absolut nicht diskutiert werden, genauso wie Unfälle.


    Meist steckt eh der Mensch dahinter.


    Waffen haben zuverlässig zu sein. Alles andere kann Leute verunsichern.

    Ich verstehe deinen Standpunkt, und gebe dir was den Mensch angeht auch recht.
    Mein Standpunkt ist jedoch, was die anderen Punkte angeht, ein anderer.
    Ein Bogen ist in Deutschland auch keine Waffe, sondern ein Sportgerät.
    Bei einer AB sieht das natürlich anders aus.

  • Beim Ausziehen den Zeigefinger hinter den Trigger (den Trigger fixieren), dann passiert so etwas nicht.

    War das auf mein Release bezogen?
    Dann muss ich dir leider unrecht geben und bin der Meinung, dass du hierzu, ohne mein verwendetes Relase zu kennen, keine qualifizierte Aussage treffen kannst.


    Dieses Release kann man nämlich per Schraube so extrem einstellen, das sogar ein sichtbarer Spalt zwischen den Zangen ist. In dieser Einstellung ist es natürlich völlig unbrauchbar.


    Das Release war einfach falsch eingestellt. Natürlich war das mein Fehler, da ich ja an den Schrauben gedreht habe.

  • Sportgeräte können genau wie Altagsgegenstände oder Maschinen übele Unfälle hervorrufen.
    Daher gibt es gewisse Regeln die jedermann befolgen sollte um Risiken zumindest zu minimieren, und wenn dort Unfälle passiert sind finde ich schon das sie bekannt gemacht werden sollten um andere Leute vor dem gleichen Fehler zu bewahren.


    Wobei das Abschreckende auch dabei hilft sich sowas einzuprägen.
    Als ich meinen Schweißschein gemacht habe wurde uns als erstes Bilder gezeigt von Leuten die mit Ringen am Finger geschweißt haben. Hat nen bleibenden Eindruck hinterlassen. Genau wie das ich von jemanden weiß der beim Bohren mit Handschuhen einen Daumen samt Sehne verlor als der Spahn den Handschuh gepackt hat. War zu dem Tag zum Glück in der Berufsschule...


    Ging hier ja auch nicht darum versucht zu haben jemanden ne Mücke neben dem Kopf wegzuschießen was fehlschlug und der Kopf wegwar oder son Schwachsinn...

  • Ich hatte mal vor vielen Monden die Feder von einem Pfeil im Zeigefinger stecken.
    Geht klasse rein und durch die entstehenden Widerhaken der Feder nur noch mit einem Skalpell raus.
    Sowas möchte man nicht haben.

    Du bist neben mir der erste in diesem Thread, der zugeben kann, das mal etwas nicht 100% nach Plan gelaufen ist.
    Daumen hoch dafür.

  • Da kann ich mich nur anschließen :D
    Das ist doch die Regel statt der Ausnahme !


    Sonst wären wir doch schon alle längst in der Olympia-Mannschaft ... okay, bei AB wohl nicht, da es meines Wissens leider keine olympische Disziplin ist.


    Und selbst wenn, würde dieses Mal wohl alles wegen Corona ausfallen / verschoben werden !

    Edited 3 times, last by Delphin ().

  • War das auf mein Release bezogen?
    Dann muss ich dir leider unrecht geben und bin der Meinung, dass du hierzu, ohne mein verwendetes Relase zu kennen, keine qualifizierte Aussage treffen kannst.

    Das war eine allgemeine Anmerkung um die Sicherheit zu erhöhen.
    Welches Release verwendest du?