ARD Sendung "plusminus" zu SSWs

  • vor ein paar Tagen gab es in der ARD demnach in der Sendung "plusminus" mal wieder einen (fachlich ganz sicher wie immer sehr fundierten ... :thumbup: ) Bericht zum Thema Schreckschusswaffen ... :rolleyes: wer es sich antun möchte ... :


    https://www.daserste.de/inform…fen-import-video-100.html



    edit : wenn der Link nicht funktioniert (plusminus Videos aus der betreffenden Sendung gehen gerade offenbar grundsätzlich nicht ("bad gateway"), dann hier :


    https://www.ardmediathek.de/ar…tODU5Zi1mNzRjMjg1N2I2YmI/

    Edited once, last by kai ().

  • stimmt, jetzt gerade kommt "bad gateway", aber vorhin hatte ich es nach dem posten extra noch getestet, da ging es ... ?(

  • aha, die ARD Mediathek ist schuld, auch andere Videos aus der Sendung bekamen gerade bei mir die selbe Meldung ...


    muss man wohl ein bißchen warten, bis es später - hoffentlich :rolleyes: - wieder funktioniert ...

  • ersatzweise könnte das hier funktionieren

    Yepp, fluppt.
    Die Verbote werden halt immer weiter fortschreiten. Was hierbei aber ungesagt bleibt ist das die Leute, welche die kriminelle Energie und das technische Wissen besitzen, immer einen Weg finden solche Klone herzustellen. Der Prozentsatz dieser Typen , gemessen an den Besitzern normaler SSW´s und der Umgang mit diesen, wird klein sein aber sie versauen uns einfach den Spaß.

  • OK, gleich nach Sekunden wird hier heftig in Relotius-Manier alles durcheinander gehauen: Hatte der Depp aus Halle denn umgebaute SSW für seine Taten? Nein? Aber die direkte Überleitung vom Attentäter zu den bösen SSW suggeriert dem Zuschauer, dass die SSW irgendwas damit zu tun haben (der hatte ja nur "fast" alle Waffen selber gebaut laut Atalay, das lässt bewusst offen, ob er denn nun eine SSW hatte oder nicht).


    Es ist ein immer wieder kehrendes Muster im ÖR: Man spricht ein bestimmtes Thema (negativ konnotiert) an und leitet dann "geschickt" zum nächsten über, sodass immer eine Verbindung hergestellt wird, die faktisch so gar nicht existiert. Beeinflussung der Dummen würde ich das mal nennen.


    Ganz ehrlich: Man kann den Begriff Lügenpresse unpassend finden, aber die Hauptschuld für solche Anfeindungen tragen die Sendeanstalten immer noch selbst.


    Jens

  • Wow, im Beitrag wird gesagt, dass durch den neuen Gesetzentwurf alle Schreckschusswaffen importiert werden können, wenn sie eine Zulassung in einem EU-Land besitzen. Das ist Grund zur Freude. Ich werde mir am ersten Tag gleich alle Kuzeys und die Grand Power G9 besorgen!

  • und wir werden auch noch dazu gezwungen diesen Mist zu finanzieren.
    Das ganze ist zum kotzen!

  • metallsrucker drucken metallpulver mit kleber aus, das ist nicht so strazazierbar wie die industriedrucker die wirklich metall aufbauen....und verschmelzen....


    aber eigentlich weiß ich das gar nicht. und fliehe wieder in meine manuelle welt... :D


    gruß edwin


    für qualitätsjournalisten braucht man echte fachjournalisten......


    die seh ich selbst bei großen zeitungen wie der faz, immer weniger. wer weioß , wer sich die noch leisten kann.....
    außerdem ist man als angestellter ja nicht frei , wessen brot ich esse, dessen lied ich singe, gilt für die meisten arbeiutenden menschen in deutschland


    ich würde da nicht zu viel erwarten...

    INVICTUS

  • Dan wundern sich die Öffendlich Knechtlichen auch noch. . . .Gott sei dank bin ich mit Baldrian vollgepumpt :D

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • bei dir reicht noch baldrian? dann bist du ja noch richtig gesund...........


    wenn erstmal harte antidepressiva werden und arge tabletten abends zum runterkommen.. dann wirds problematisch

  • Es ist ein immer wieder kehrendes Muster im ÖR: Man spricht ein bestimmtes Thema (negativ konnotiert) an und leitet dann "geschickt" zum nächsten über, sodass immer eine Verbindung hergestellt wird, die faktisch so gar nicht existiert. Beeinflussung der Dummen würde ich das mal nennen.


    Alles, was ich als zahlender Kunde erwarte, ist dass es eine halbwegs neutrale und objektive Berichterstattung gibt, mehr nicht. Und eben keine Erziehung durch die Hintertür.


    Eine absolut zutreffende Analyse, der ich voll und ganz beipflichte!

  • Alles, was ich als zahlender Kunde erwarte ...


    ja, aber aus deren Sicht bist Du eben nicht 'Kunde', sondern Untertan ... ;)



    außerdem ist man als angestellter ja nicht frei , wessen brot ich esse, dessen lied ich singe ...


    wenn ich die Gehälter von öff.-rechtl. Leuten so sehe, geht's da eher weniger um 'schnödes' Brot ... =O


    (und sie trällern mir etwas zu gern dem Volk die erwünschten Melodien vor ... :thumbdown:;) )

  • wie kommt man denn auf die idee, das man kunde bei den öffentlich rechtlichen ist. du bezahlst doch deine gez, egal was die dir am material hinterher vorsetzen.


    du bist zahler . das ist alles . die kriegen ihr geld unabhängig von dem was sie senden.


    gruß edwin


    du mußt es noch nicht mal in anspruch nehmen und bezahlst es...

    INVICTUS

    Edited once, last by edwin2 ().