Posts by SAA45LC

    Und was diese komische "Belehrung" angeht. Die Unterschrift würde ich verweigern. Und wenn der grüne Gutmensch drauf besteht, würde ich mein Geld eben woanders ausgeben.


    Es gibt sicher (noch) genug Händler, die nicht in voreilendem Gehorsam Vorschriften übererfüllen wollen, die es gar nicht gibt.

    Ich hab mir über EGun einen Röhm in 4mm lang geholt

    Kann man machen, aber warum sollte man? :D
    Nur Spaß.............. Zum sammeln interessant, aber ansonsten m. M. n. quasi sinnlos und den Aufwand nicht wert.


    Was kostet denn diese bedürfnisfreie Erlaubnis überhaupt?
    Ist nämlich die Frage, ob das dann zusammen auch noch billiger ist, als die freie Schreckschuss-Version.


    Der 9 mm Knall macht wenigstens Laune an Silvester, wenn man(n) damit ein paar SP-Stinker verböllert! :thumbsup:

    Manchmal sollte man sich einfach endlich nur mal trauen. ^^
    Ich habe mir einen passenden Austreiber selbst gebastelt, die RG 800 zerlegt,
    einen Streifen Tesa über den Zylinderstift geklebt, das Griffstück auf ein Stück Moosgummi gelegt und den Stift mit einem beherzten Schlag durch einen Schraubendrehergriff ausgetrieben. Kein wirkliches Geschiss also. :D

    Außer der Spiralfeder ist da eigentlich noch ein Druckstift, der von der Feder in eine Mulde am hinteren Ende des Abzugsbügels gedrückt wird!

    Nö, is nich! 8) Wie in der Ex-Zeichnung abgebildet, steckt da nur eine kräftige Spiralfeder dahinter, die in einem dafür extra existierenden Loch im Griffstück "wohnt". Das ist der ganze Zauber.


    Einbauen tut sich der Abzugsbügel, in umgekehrter Reihenfolge, übrigens fast von alleine. Wirklich kein Hexenwerk!


    Ende gut, alles gut! 8)


    Wenn DA jetzt krönend noch die schönen originalen Reck-Holzgriffschahalen drauf wären............. :thumbsup:


    Ist bei der Stahlsicherung die komplette Sicherung aus Stahl? Also Walze UND Sicherungshebel?


    Ich wusste gar nicht, dass es sowas von Reck gab. Meine PK 800 (196/2 - Holz)
    hat immer noch die intakte Gusssicherung, glaube ich.
    Da sind doch gerne die Sicherungshebel ein Stück abgebrochen, oder wie war das?

    Außer einer Spiralfeder, die den Abzugsbügel unter Spannung setzt, sollten da doch eigentlich keine weiteren Kleinteile im Spiel sein.


    Wenn der Zylinderstifft wirklich durchgehend zylindrisch und an keiner Seite gerändelt ist, SOLLTE die Richtung wirklich egal sein. ^^


    Ich muss mir aber irgendwoher erst passend Werkzeug besorgen, um da nix zu verkratzen. ;(

    Ich hätte zu der Sache zwei Fragen an den Themenstarter:


    1. Woher bekommt man für die PK 800 und PTB-Gleiche bitte eine "Stahlsicherung"?


    2. Warum kekst dich das Problem JETZT denn so?
    Wenn das jahrelang unbemerkt blieb, weil die PK 800 nie benutzt wurde, ist es doch immer noch wurschd, wenn die jetzt wieder für Jahre ins Exil geht! :D


    Richtig nette, flache 'Profiwumme'.


    Ja, die ist wirklich gelungen. Die passt mir so wunderbar in die Hand und ist haptisch so nahe am Original, dass ich eine P7 führen würde, wenn ich denn dürfte.
    Ich glaube, dss das wirklich die "perfekte" Pistole zur Verteidigung sein könnte. Selbst heute noch, und trotz der damaligen schlechten Presse. Vernünftige Einweisung an und Training mit der Pistole natürlich immer vorausgesetzt.

    Umarex hat nichts übernommen, sondern von Anfang an das gute Stück gefertigt (PTB 541),
    parallel gab es die IWG mit gleicher PTB. Die PTB683 gab es nur von IWG. Verträge ? ? ?
    IWC (IWG) war meines Wissens immer nur ein Vertrieb und kein Hersteller.

    Danke für die Aufklärung.


    Es ist eben immer wieder verwirrend, wenn irgendwo von irgendwem ungeprüfte Sachverhalte als sichere Tasachen herausposaunt werden. :thumbdown:


    Und aus eben solch einer Quelle stammte die Aussage zur PTB-Nummer, die mich von Anfang an verwirrte, ob ihres unlogischen Zusammenhang. <X

    Ist die SP9 so selten, oder unbeliebt, dass diesbezüglich hier keine Wissensader anbohrbar ist? :P


    Egal, zur Not finde ich das auch noch selbst raus und berichte dann.


    Ich habe mein vernickeltes Exemplar vorgestern mal 2 Magazine wegfressen lassen. Ich hatte zwei Nichtzünder, die zum zünden nochmals verladen werden mussten. Die anderen Gecos (die beim ersten abkrümmen auch zündeten) sind alle sauber ausgeworfen und zugeführt worden.
    Ein Umstand der mich wundert, denn nach selbst nach ausführlichem Service samt Pflege, wollte sich die Pistole ums verrecken nicht von Hand durchrepetieren lassen. Ohne Bums tut sies nicht! :D


    Unterm Strich begeister mich die Waffe, auch wenn die Griffsiherung nicht die originale Funktion umsetzt.


    Was mich allerdings wundert:
    Umarex soll doch angeblich die Produktion der SP9 NACH (also von) IWG übernommen haben. Wie kann es daher sein, dass die SP9 von IWG eine höhere PTB-Nummer, als die HK-lizensierte Umarex SP9 hat? Mysteriös, oder? Müsste der Mär nach doch genau umgekehrt sein!

    Moinsen,


    ich habe eine RG 800 und möchte bei selbiger den Abzugsbügel ausbauen und gegen ein Neuteil tauschen.
    Hat jemand ein paar Tips zu dem Job?


    Von welcher Seite muss z. B. der Bolzen ausgedrückt werden, der Abzugsbügel und Griffstück verbindet?
    Was ist sonst zu beachten?


    Möglicherweise hat da schon jemand Expertise! ;)

    Laut Umarex sind die verbesserten Hähne in 4-5 Wochen lieferbar

    Dankeschön! :thumbsup:


    Da werde ich dann die Hand danach austrecken.............


    Die SV kommt für mich leider 16 Jahre zu spät. Die jetzt zu kaufen um sie dann neben die ZV zu legen, ist mir einfach zu teuer. Hätte ich gar keine P99, DANN! 8)

    Moinsen,


    gibt es jemanden, der bitte verlässliche Auskunft darüber geben kann, ob (überhaupt, wie gut, Nacharbeit nötig) auf dieses Modell die originalen HK-Griffschalen passen?


    Ich habe seit Kurzem eine SP9 in der Sammlung und würde da gerne optisch nachjustieren. ^^

    Warum auch der Themen Starter nicht einfach wie jeder Normalo die Ware einfach zurück gegeben hast und Stattdessen hier

    Echt jetzt? Du hast ein 3/4 Jahr gebraucht um diese "Gegendarstellung" in Worte zu fassen? Rechtschreibung und Duktus möchte ich weiter erst gar nicht groß kommentieren.......................
    Übrigens geht es dich nichts an, wie ich in dem konkreten Fall vorgegangen bin. Das ist einzig meine Entscheidung, und muss von dir weder genehmigt noch für gut befunden werden.


    was die Ware Betrifft stimmten hier keinerlei der Aufgestellten Behauptungen und Stellten sich Schlichtweg als Leere Behauptungen nur raus.

    Hier wäre ich an deiner Stelle vorsichtig! DU bezichtigst mit dieser Aussage nämlich gerade jeden hier, der eine von der deinigen abweichende Meinung geäußert hat, als Lügner. DAS ist justiziabel!



    da es nicht um Sachliche Argumente sondern eher um Stimmungs und Meinungsmache geht

    Selten eine solchen Unfug gelesen!
    Wenn selbst gemachte schlechte Erfahrungen keine "sachliche Argumente" sind, was denn dann bitteschön.



    Wenn man hier mal das ganze Thema Verfolgt meint man hier wäre der Übelste Händler an Werk

    Könnte man tatsächlich annehmen, weil es möglicherweise auch so ist?
    Zumindest war meine schlechte Erfahrung offenbar kein Einzelfall und in einem Forum geht es um Erfahrungsaustausch. Der positiven ebenso wie der negativen Erfahrungen!



    DAS, nenne ich mal eine Unterstellung... :(

    Ich nenne das dreiste Frechheit!


    Irgendwie beschleicht mich das komische Gefühl, dass John-ADA und Bavarian Gun Gedöns die gleiche Person sind............
    Möglicherweise irre ich mich da, vielleicht aber auch nicht...............