Seltsames Verhalten meiner HW100

  • Ich benutze eine Pumpe mit Abscheider/Trockner.
    Ich hoffe mal, das reicht aus um das zu vermeiden, oder?

    Und es geht doch....jedenfalls meistens.... :D

  • Wer präzise schießen möchte braucht trockene Pressluft! Ich habe selbst mit der teuren Hill-Pumpe schlechte Erfahrungen gemacht. Dem kleinen China-Kompressor traue ich auch nicht. Ich nehme ausschließlich Atemluft aus dem Tauchshop.

  • Hallo Peter,


    schau Dir mal die Zeichnung an. Gefunden habe ich sie in einem englisch sprachigem Forum, leider weiß ich nicht mehr wo, sonst würde ich die Quelle dazuschreiben.


    Die Jungs hatten ähnliche Probleme mit schwindendem Druck, V0-Toleranzen und vor allem Undichtigkeiten.


    Prüfe systematisch die Baustellen nacheinander und erneure die Dichtungen und wenn möglich relevante Federn.
    Selbige können auch Fehlerquellen sein wenn Draht oder Verarbeitung nicht so toll sind.


    Falls Du Dich ans Zerlegen des Regelventils ranwagst, besser ein neues auf Vorrat legen. dafür gibt es offiziell keine einzelnen Ersatzteile.


    Eine besonders hinterhältige Ursache ist wenn irgendwelche Partikel von der Beschichtung oder Schmutz sich in der Kartusche gelöst und es bis in die Ventile geschafft haben.
    Daher eine Quelle nach der anderen anschauen, zerlegen, reinigen und mit neuem Dichtmaterial versehen.


    Noch ein Klassiker ist das Schlagstück. Prüfe ob es mechanisch widerstandsfrei läuft oder ob ggf verharztes Fett irgendwo bremst oder zusammen mit Staub einen "Puffer" schafft. Auch hier die Feder genau anschauen ob sie keinen Riß hat,gebrochen ist und konstant arbeitet. Im Zweifelsfall erneuern. Bei der Massenware eine mistige zu erwischen liegt einfach drin.


    Alternativ kannst Du für Dich prüfen ob Du einen Regulator einbaust. Ob diese Teilchen die es in GB gibt aber bei 7,5J Einstellungen so arbeiten wie bei den dort erlaubten 16J müsstest Du beim Hersteller/Verkäufer anfragen oder einfach ausprobieren.


    Die O-Ring-Liste ist jetzt fehlerfrei in den Downloads.


    Grüße
    Oliver

  • @Knickerboy
    Bedeutet das, du hast Wasser im System?
    Hat deine Pumpe einen Trockner angebaut?
    Ich benutze diese Pumpe vom Schneider:
    https://www.versandhaus-schnei…info.php/products_id/2199
    Bis jetzt alles OK....


    Ich werde mich aber trotzdem mal um einen Chinakompressor kümmern,
    die Pumperei ist nichts mehr für meine Bandscheiben....



    @byf_42
    Hi Oliver, die von dir genannten Punkte bin ich schon recht erfolgreich nachgegangen, sieh dir nur meine letzten Mails an.
    Wenn meine HW jetzt so weiter schießt bin ich sehr zufrieden.
    Ich muss jetzt nur noch den einen O-Ring tauschen, dann wird hoffentlich alles gut sein.
    Danke für das Bild aus England, wenn man das hat bleibt einem sehr viel Forschungsarbeit erspart!!


    Ich habe mir jetzt anhand deiner Liste einen ganzen Satz O-Ringe bestellt.
    Was hattest du denn für Fehler in deiner Liste?
    Das Einzige, das mir aufgefallen ist, das der O-Ring mit der Nummer 2666 nicht in der Explosionszeichnung zu finden ist.


    Gruß
    Peter

    Und es geht doch....jedenfalls meistens.... :D

  • Dem kleinen China-Kompressor traue ich auch nicht.

    Mit meinem kleinen China-Kompressor habe ich rund fünfzigmal meine Kartusche von der Stormrider befüllt.
    Gestern hatte ich die Kartusche geöffnet um den Altaros Regulator etwas nachzustellen.


    Das Innere der Kartusche, als auch der Regulator, waren staubtrocken.

    Gruß
    Andreas



    Nüchtern betrachtet war besoffen besser. ....


    "100 Prozent der Schüsse, die Du nicht abgibst, verfehlen ihr Ziel." - Wayne Gretzky


    Edited once, last by reinwan1 ().

  • Ich habe selbst mit der teuren Hill-Pumpe schlechte Erfahrungen gemacht.

    Teuer bedeutet nicht auch automatisch gut. Konstruktionsmässig völlig logisch. Wer etwas anderes erwartet als bei baugleichen anderen Handpumpen, der irrt.


    Dem kleinen China-Kompressor traue ich auch nicht.

    Trauen ist in etwa wie glauben. ;):D Wie war das mit Theorie und Praxis? :sleeping:
    In diesem Fall Theorie plus Praxis vs. Nicht-Theorie plus Nicht-Praxis.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

    Edited 3 times, last by the_playstation ().

  • Hallo Peter,


    freut mich das alles wieder soweit im Lot ist.
    So kompliziert ist die Kniffe nicht, aber sie verlangt auf Grund der verschachtelten Bauweise
    sauberes Arbeiten und saubere Flächen.


    Meine hat mich auch immer wieder mit eigenartigen Dingen geärgert.
    Entgegen der vielen Heißluftthreads in D sind in GB und Neuseeland aber ein paar gute Leute am Werk die auch das Wissen teilen. Dort wurden dann einige Fehlerquellen und deren Suche konkret samt Lösung beschrieben.


    Ja, du hast recht, die 2666 existiert nicht, das war eine Doublette.
    Ist inzwischen in der V1.3 auch bereinigt.
    Danke für den Hinweis.


    Hier findest Du die Historie zum Dokument.


    https://www.co2air.de/filebase…/1072-hw100-o-ring-liste/
    Die Liste entstand aus einer Sammlung von Abmessungen, die ich mal teils zusammenkopiert
    und selbst ausgemessen hatte. Gestern habe ich das dann mal auf die Schnelle ins Tabellenkalkulationsprogramm importiert.
    Leider waren dann doch ein paar Fehler drin die ich nicht gleich gesehen habe :saint: .


    Grüße
    Oliver

  • Hallo Oliver,


    leider hab ich nicht recht, das habe ich aber eben erst raus gefunden.


    Es gibt bzw. gab diesen O-Ring mit der Bezeichnung 2666 tatsächlich.
    So wie es aussieht, gibt es da eine alte und eine neuere Version der HW100.
    In der einen Version ist sie drin, in der anderen hat sie die Anordnung der O-Ringe geändert.
    Ich habe auch die Zeichnungen dazu gefunden, nicht nur mit den Nummern, sondern auch mit den Bezeichnungen dazu.


    ich würde die beiden Zeichnungen auch gerne zur Verfügung stellen, ich weis nur nicht wie ich es richtig mache hier im Forum.
    Es handelt sich um zwei .jpg Dateien guter Qualität.
    Ich denke mal die sind sehr aufschlussreich...


    Gruß
    Peter

    Und es geht doch....jedenfalls meistens.... :D

  • Du klickst auf Antworten und dann unten neben Smilyes auf Dateianhänge und wählst die entsprechenden Fotos von deinem PC aus.

  • Danke für die Info, das krieg ich hin.
    Es gibt da aber vielleicht noch ein anderes Problem:
    Wie ist das mit dem Copyrights....


    Ich schreib hier mal den Link zu der Seite hin, vielleicht könnt ihr/du euch das vorher mal ansehen,
    ich will da nichts falsch machen.


    https://www.hw100tuning.co.uk/page/guides


    Da gibt es die beiden Einträge


    Map of Internals / Blown up Diagram (New Models - quick fill)
    Map of Internals / Blown up Diagram (Older Models - non quick fill)


    Dahinter verbergen sich die beiden Zeichnungen.


    Gruß
    Peter

    Und es geht doch....jedenfalls meistens.... :D

  • ... ich habe seit es draußen kälter ist plötzlich starke Schwankungen in der Höhe erfahren. Chronytest zeigt v0 Abweichungen von einigen Metern auf. Vorher waren um 1m/s bei 20 Schuss. Speicher aufm Kopfgedtellt, mit Ablassschraube kurz geöffnet. Meine Hand und die Schraube war feucht. Mit Löschpapier oder ähnlich hab ich gar nicht erst probieren müssen.
    Ich beschaffe mir gerade ne Pressluftflasche.
    Die Gehmann Pumpe hat Filter und Abscheider. Aber einmal zu lange gepumpt, ist Frust vorprogrammiert.

  • Edit:
    Falsch interpretiert. Ein m/s ist durchaus möglich. Kauf einen kleinen Kompressor.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • ... ich habe seit es draußen kälter ist plötzlich starke Schwankungen in der Höhe erfahren. Chronytest zeigt v0 Abweichungen von einigen Metern auf. Vorher waren um 1m/s bei 20 Schuss. Speicher aufm Kopfgedtellt, mit Ablassschraube kurz geöffnet. Meine Hand und die Schraube war feucht. Mit Löschpapier oder ähnlich hab ich gar nicht erst probieren müssen.Ich beschaffe mir gerade ne Pressluftflasche.
    Die Gehmann Pumpe hat Filter und Abscheider. Aber einmal zu lange gepumpt, ist Frust vorprogrammiert.

    Mal ne Frage, was heißt zu lange gepumpt? Ich habe auch eine Gehman Pumpe (4Kolben Model). Die wird bei meiner HW44 nur minimal warm und ich bin in 2-3 Minuten, höchstens, fertig. Dazu liegt die Waffe auch noch oberhalb der Pumpe. Besteht hier auch ein Risiko für Kondenswassereintrag ?Das ist ja immer so ein heikles Thema.

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • Wenn ich das hier so lese stellt sich mir die Frage:


    Wie erkenne ich eigentlich, das ich diese Kügelchen im Trockner wechseln muss?
    Verfärben die sich oder wie geht das vor sich?


    Hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht...

    Und es geht doch....jedenfalls meistens.... :D

  • Gute Frage, ich habe gelesen,das es sich um Stahlkugeln handelt, woran die Feuchtigkeit der vorbeiströmenden Luft abgesondert wird. Insofern sollten die sich nie abnutzen/verschleissen. Nur trocknen nach dem Gebrauch. Aber das wissen die alten Pressluft Hasen ;) hier bestimmt besser.

    Wenn es dir egal ist wo du bist, dann gehst du nicht verloren.

  • Also Silicagel reagiert eh zu langsam. Das gehört weder in den Filter der Pumpe oder Kompressor.
    In der Hill Pumpe sollte eine Sorte Molecularsiev sein.


    Stahlkugeln sind nirgendwo ab Werk drin - das ist eine Idee hier aus dem Forum. Es geht dabei darum, die Oberfläche innerhalb eines Filters drastisch zu vergrößern, damit mehr Feuchtigkeit kondensieren kann.
    Stell dir einen Raum mit einem halben m² Fenster vor oder mit einem 2 m² großen - wo könnte mehr kondensieren ? :)