Zielfernrohr vollautomatisch

  • Gibt es mittlerweile eine ZF mit automatischer Einstellung die man sich auch leisten kann, China? Es wäre doch super wenn man z.B 5 oder 30 Meter schießen kann ohne etwas zu verstellen.

  • Auch wenn ich mich nicht damit beschäftigt habe, lehne ich mich mal aus dem Fenster und sage: Sicher nicht! Das ist immernoch Hochtechnologie. Dazu der Abstimmungs/Programmieraufwand zur Anpassung an Waffe/Kaliber/Geschoss.


    Da wirst du noch selbst ran müssen. Apps wie Strelok Pro helfen aber und ersparen das rechnen.

  • Na so schlimm ist es ja nicht, ein Chip mit dem Ballistik Programm, einen Laserentfernungsmesser und eine Chip der das Kreuzchen an der richtigen Stelle auf den Bildschirm zaubert.
    Das ist heute keine Hochtechnologie mehr

  • Würde ich auch so sehen.
    Es gibt ZF mit "elektronischem" Absehen. Aber man benötigt dennoch eine saubere Grundeinstellung und muss die Ballistik des Geschosses kennen und eingeben. Die Zielentfernung wird per Laser gemessen und Anhand der Geschossdaten und Wetterdaten den Haltepunkt berechnet. Das können auch Ferngläser in der Top-Klasse.
    Aber im Preis immer noch satt 4-stellig, wie auch die Geschossballistik nicht so einfach ist, weil die Waffe bzw. dessen Lauf auch eine Rolle spielt. Deswegen halte ich das eher für ein genaueres Schätzen. Zudem nicht für LG geeignet.
    Für das sportliche GK-Schießen vermutlich nicht zugelassen und für den Jäger mit der durchschnittlichen 100 m Schussdistanz völlig unnötig.

  • Schmidt & Bender hat(te) auch ein digitales ZF. Aber das ist momentan nicht mehr online auf deren Seiten. Wer die Preise von S&B kennt, weiß dann schon, dass so ein ZF irgendwo bei 4 - 5 k€ liegen wird.


    Steiner hat das:
    https://www.steiner.de/de-de/d…IFS-4-28x56-MSR-2-199448/


    Liegt je nach Ausführung bei über 4,2 k€.


    Diese Gläser sind nicht mit den ZF der ersten elektronischen Generation zu verwechseln, die nur eine reine Entfernungsmessung in die Optik spiegeln. Zeiss und Bushnell und andere hatten da mal so etwas.


    Allesamt nicht für LG geeignet.


    Nachtrag: Digitale ZF sind nur etwas für Distanzschützen mit GK-Langwaffen. Da in Deutschland mit privaten Waffen kaum über 300 m geschossen werden kann, dürften diese speziellen ZF hier auch keine große Nachfrage haben.
    Daher lieber in ein gutes, lichtstarkes ZF investieren, was zur Waffenart und Aufgabe passt. Beim LG darauf achten, dass es bei diesen kurzen Zielentfernungen auch ein scharfes Bild liefert. Parallaxenangaben von 50 m und mehr deuten auf ein ZF für scharfe Waffen hin und sind in aller Regel für LG ungeeignet.

  • Barrett BORS.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich werfe dann noch dieses System ins Gespräch. Ist aber nicht alles direkt im Zielfernrohr verbaut.


    https://www.all4shooters.com/d…Laser-Entfernungsmesser/#


    Habe es mir auf der Jagd und Hund 2019 angeschaut. Machte keinen schlechten Eindruck, aber mich persönlich störte das Absehen.
    Sieht ähnlich aus wie das bekannte Tannenbaumabsehen der Jager ZF‘s.


    Edit: Link eingefügt.

    Seit 30.03. ist wieder Sommerzeit! Heißt: Grill- und Zelt- Saison !!!! Juppie !!! :nuts:

  • Gibt es mittlerweile eine ZF mit automatischer Einstellung die man sich auch leisten kann, China? Es wäre doch super wenn man z.B 5 oder 30 Meter schießen kann ohne etwas zu verstellen.

    Was meint der Themenstarter mit "automatischer Einstellung" genau?

    So wie ich das da rauslese.
    Eine automatische Entfernungskorrektur zur Ballistik.
    Sprich, ein Laser misst die Entfernung zum Ziel und verstellt dementsprechend das Absehen automatisch.
    Gibt es, ist aber auf Grund der geringen Stückzahlen noch relativ teuer, dazu braucht so'n Ding auch noch Strom.
    Die ballistische Kurve muss dazu für jedes Gewehr mit jeweiliger Munition einzeln ermittelt werden.
    Die günstigere Methode wäre ein Laser Entfernungsmesser (So'n Bosch GLM 50 gibt es für gut 80€) und ein Zielfernrohr/Absehen mit Strichplatte (zB http://www.ior-optik.com/wpimages/wpeb1649db_05.jpg).

  • Barrett BORS.


    Gruß Play

    Gewehr, v0 und Munition wird vorher eingestellt. Anvisieren, abdrücken und man trifft automatisch.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Weil auch so ein ZF setzt eine vernünftige Grundeinstellung sowie die exakte Kenntnis der Geschossballistik voraus.
    Entfernungsmesser schätze ich ansonsten in Ferngläsern, weil da überaus praktisch und sinnvoll.

  • Man speichert die relevanten Werte ab oder wählt Sie einfach aus der Liste aus.
    Gewehr und Munition wählen und fertig. Der Rest macht der ZF-Computer. Luftdruck und Temperatur inklusive. Nix am Turm drehen. Nix in Ballistik-Tabelle gucken. Zielen und Treffen.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Der Entfernungsmesser ist eher für größere Entfernungen. Eine Barrett M99 schießt halt locker 2,5km weit recht präziese.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Kann man sowas an eine LG verwenden die man zwischen 8 und 50m schiesst?

    Nochmal - es gibt kein digitales ZF was für ein LG geeignet wäre. Abgesehen vom Preis sind diese ZF für die Entfernungen und die Ballistik von Großkaliberwaffen ausgelegt.