Pressluftgewehr die 2te - wieder PECH gehabt???

  • Hallo Zusammen,


    nachdem ich beim Kauf meiner DIANA P1000 (Kaufberatung Pressluftgewehr) ja ordentlich Pech hatte, zunächst einen beschädigten Verdandrückläufer erwischte, der nach vielem hin-und her mit DIANA und 4,5 dann getauscht wurde, hab ich es wieder gewagt und beim Schuster mit den satten 25% zugeschlagen:


    Ein bildschönes HW 100 SK FSB nur leider mit den folgenden Mängeln/Makeln:


    - Umkarton nicht original (OK, kein Problem - kann ich mit leben...)


    - Kartusche mit Prüfziffer "2027" (Mh. Weiss noch nicht ob ich damit leben kann. Heisst ja, das Ding ist schonmal 2,5 Jahre alt.)


    - Einige "Spuren", zB am Magazin, an dem Fülladapter und ein Minikratzer am Schaft (Für den Preis, nagut, könnte ich wahrscheinlich auch mit leben.)
    Gehe davon aus, dass das Ding eine Art "Ausstellungsstück" mit gelegentlichem Vorführen war. Hätte man sauberer Weise dazu schreiben können...


    Aber: Die Summe machts. Immerhin hab ich ein "neues Gewehr bezahlt, geliefert wurde ein altes, maximal neuwertiges und ohne Originalkarton.


    Für den Preis akzeptiern oder a) widerrufen oder b) nachbesserung/nacherfüllung fordern?


    Was meint Ihr? ;(


    VG
    SKY

    ----
    "Raten ist wie Scheibenschießen"

  • Für den Preis akzeptiern oder a) widerrufen oder b) nachbesserung/nacherfüllung fordern?

    Schwierige Frage.
    Denn genau weil es auch passieren kann das man das Letzte Stück bekommen kann sind ja bei einem Räumungsverkauf sind ja auch die Imensen Rabatte gedacht. In deinem Fall immerhin 1/4 vom eigentlichen Verkaufspreis.
    Die werden auch keine mehr haben zum Tauschen.
    Du könntest höchstens vom Kauf zurücktreten und dein Geld zurück verlangen.
    Wenn die Waffe aber voll Funktionstüchtig ist, wäre das doch noch ok.
    Wenn du bei Saturn oder so ein Ausstellungsstück kaufst bekommst vielleicht 15 eher 10% Rabatt.
    Hier gab es 25%.
    Du hast aber einem Räumungsverkauf zugestimmt somit solange Vorat reicht.
    In deinem Fall war der Vorat wohl erschöpft und du hast das Austellungsstück erhalten.
    Eine andere HW 100 werden sie wohl nicht mehr haben. Der Neupreis liegt um 900 die wirst du bei weitem nicht bezahlt haben.


    Wenn einer meiner Schoffies bekrabbelt worden wäre hätte ich ihn dennoch behalten hätte aber gefragt ob man mir noch paar Euro nachlässt da ich ja nur die 15% Pfingstrabatt hatte.
    Dann hätte ich mich mit 20% statt 25 eingelassen man teilt sich dann eben den Schaden.
    Der Laden hat seit 1899 existiert und wird nun aufgelöst vermutlich mit zwei weinenden Augen.
    Da muss ich nicht pingeliger sein wie der Papst.
    Hätte ich die Schoffies zu 25% bekommen hätte ichs garnicht angesprochen wenn es ein Austellungsstück gewesen wäre.
    Das muss man mit einrechnen.


    Das ein LG 2,5 Jahre im Regal beim Händler liegt ist auch bei Neuwaffen keine Seltenheit.
    Bei PCP Gewehren zwar ärgerlich, aber bei Schreckschusswaffen Zoraki waren einige froh das die Verkäufer noch welche mit 3 Stelliger PTB hatten.

  • Fakt ist aber das der Verkäufer den Artikel nicht als solchen deklariert hat und das würde mich auch ärgern, Rabatt hin oder her. Und das blöde Gefühl das das da schon andere angefingert haben bleibt auch ;)


    Am Ende musst du wissen ob der Preis die Mackel rechtfertigt und du es so akzeptieren kannst.
    Ich würde zu erst mit dem Verkäufer in Kontakt treten und ihn um eine Stellungnahme bitten. Eventuell hat dieser einen Lösungsvorschlag mit dem beide leben können.

  • Ohne Bilder schwer zu sagen, das definiert nun mal jeder anders. Gerade Magazine und Fülladapter sind Gebrauchsteile die auch nicht immer wie aus dem Ei gepellt aussehen, die werden sicher nicht so pfleglich gehandhabt wie ein Systemgehäuse o.ä.
    Kartusche wäre mir persönlich egal.

    Life is good

  • Mach doch einmal Bilder!


    Es kommt immer auf einen selbst an ob man mit den Mängeln umgehen kann.
    Hier stellt eine HW100 schon einen Fetisch dar, in England ist es ein Gebrauchsgegenstand der nach dem ersten Jagdausflug schon schlimmer aussieht.
    Die Dornenhecke, das übersteigen eines Stacheldrahtzaun hinterlassen halt Spuren.


    Übrigens meine beste HW100 habe ich gebraucht gekauft, Lauf verkratzt, Schaft ebenso und auch noch angebohrt. Das Ding hat gestreut wie Sau.
    Nachdem ich die Ventileinheit gereinigt hatte schoss sie auf über 30m einen 9mm Streukreis und das mit 6,3 Joule.
    Heute schießt unser Kurzer damit und ist im Umgang nicht zimperlich.


    Gruß Stefan

  • Yup. Nur mit Bildern läßt sich das beurteilen. Jeder hat da auch eine andere "Schmerzgrenze"


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ich werde gerne ein paar Bilder machen, aber wie gesagt- ist alles marginal.


    Es geht eher um den Punkt von Rosi, es hätte entsprechend deklariert werden müssen, Räumungsverkauf hin oder her.


    Der Preis war sicher ok, ich würde hier aber auch nicht den Listenpreis ranziehen und ggf. Wäre der „Ersatz“ dann auch eher eine 110.


    Frage ist also eher behalten oder gegen eine neue 110 „tauschen“...


    Werde Schuster auf jeden Fall dazu befragen...

    ----
    "Raten ist wie Scheibenschießen"

  • Gegen eine 110 würde ich eine 100 FSB glaube ich nicht tauschen auch wenn die 110 ein gutes Gewehr ist.


    Ich hatte mal bei eBay eine Waschmaschine gekauft, vom Händler als neu und original verpackt gekauft. Gekommen ist ein Ausstellungsstück welches irgendwo im Laden gestanden hat, das war schön an der fehlenden Original Verpackung und den unzähligen Teppichfusseln daran zu sehen die jedes mal wenn die Putze mit'n Sauger dran vorbei ist, an der Maschine haften geblieben sind.


    Ich habe daraufhin den Verkäufer auf die falsch Deklaration aufmerksam gemacht. Das Gesetz hat explizit geregelt wie ein neuer original verpackter Artikel aus zu sehen hat ;)^^


    Als Lösungsvorschlag habe ich dem Händler damals angeboten die Maschine bei mir vor Ort gegen eine neue, original verpackte zu tauschen oder mir eine angemessene Entschädigung zu zahlen dafür daß ich diese behalte!


    Bei einem Kaufpreis von 800€ habe ich ihm damals als 300€ Nachlass vorgeschlagen, egal ob er schon der günstigste war.


    Nach ein paar Tagen hatte ich eine Entschuldigung und die 300€ zurück.


    Worauf ich hinaus will, wenn dir die FSB gefällt, du mit den Mängeln leben kannst, biete Schuster etwas an womit er und du leben kannst. Solltest du die FSB benutzen und nicht als Sammlerstück brauchen, würde ich sie behalten, Garantie hast du ja trotzdem auch wenn du die durch die Geschäftsaufgabe wohl im Fall der Fälle beim Hersteller geltent machen musst.

  • Die 110er ist ein Plastikbomber!

    Wie kommst Du darauf?


    Wegen dem gummierten HOLZschaft? ;)


    VG


    Edit:
    Die HW110 würde ich nie gegen eine noch so gut ausgestattete HW100 tauschen wollen.
    Das Handling ist einfach zu gut! :D
    Und ja, ich hatte den direkten Vergleich mit verschiedenen HW100 Ausführungen! :thumbsup:

  • Sicherlich wegen den vielen Polymerteilen die ich nicht unbedingt als Nachteil sehen würde. Klar sagen einige "Plastik" hat an Waffen nichts zu suchen, aber wer Glock kennt weiß das das eine nicht unbedingt das andere ausschließlich muss ^^
    Ich hätte mir bei der 110 eine Verbundfaserkartusche gewünscht, dass wäre der Kracher :D ... ansonsten ein nettes, schön leises Gewehr welches durchaus Freude macht ^^


    Trotzdem würde ich die 100 FSB der 110 vorziehen, schon wegen dem schöneren Schaft.

  • aber wer Glock kennt weiß das das eine nicht unbedingt das andere ausschließlich muss

    Dem ist nichts hinzuzufügen!
    Zumal das System nicht mehr zweiteilig ist wie bei der HW100. Da hatten ja schon einige ein Problem mit.

  • Wegen dem Systemgehäuse.
    Und ja ich weiß dass es ja kein billiges Plastik ist sondern Faserverstärkte Hightech Kunststoff Dingsbums.
    Das Material mag auch viele Vorteile haben, aber ich bin weder beim Swat wo es auf das letzte Gramm ankommt und ich kraxel damit nicht durch die Berge bei Regen, Schnee und Eis.
    Für mich ist das Alugehäuse in meiner Welt wertiger und fühlt sich besser an.
    Ich mag die 100er halt einfach ^^

  • Ich fand aber das das Magazin in die 110 nur sehr straff ein zu legen war und raus noch viel schlimmer :/

  • Jetzt könnte man sagen, Aluminium reagiert ganz anders auf Wärme und Kälte wie Polymer und schon da zeigt sich der Vorteil, nicht nur beim Gewichtsvorteil. Dann werdet ihr sagen, uns doch egal, in meinem Keller ist es immer gleich warm... ja nur wofür ist die 110 den gebaut? Um auf 10m das schwarz aus der Papierscheibe zu stanzen oder eventuell als Gebrauchswaffen zur Kleintierjagd und selbiges? Soll ja Länder geben wo das geht und die haben auch kein F drauf und da verdient Weihrauch das Geld, nicht bei uns paar Piefken :whistling:
    Von daher finde ich das eine Entwicklung in die richtige Richtung, gerade weil Weihrauch ansonsten nicht unbedingt mit Neuerungen um sich schmeißt ;)

  • Gibt es den Neuigkeiten zu deiner FSB und der Reaktion des Händlers?

  • Gibt es, ist relativ uneinsichtig.


    Bietet an, das Gewehr gegen Kaufpreis zurück zu nehmen, ich hatte zuvor nochmal einen Nachlass oder Umtausch gegen Neuware gefordert....


    Bin grade im Urlaub, daher geht das E.h. grade nur schleppend.

    ----
    "Raten ist wie Scheibenschießen"

  • Voller Kaufpreis zurück, was genau ist daran uneinsichtig?
    Die fehlende oder falsche Deklaration ist völlig unstrittig, aber es wird ja seinen Grund gehabt haben das es 25% Rabatt gab.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Rabatt hin oder her, einfach ein offensichtliches Ausstellungsstück ohne OVP zu schicken ist nicht in Ordnung wenn man Neuware gekauft hat. Gerade die Sammler unter euch würden aber schimpfen ;)


    Vom Verkäufer entsprechende Neuware zu fordern finde ich absolut legitim, da hat ein Rabatt wegen Geschäftsaufgabe auch keinen Einfluss drauf. Das dieser sich uneinsichtig zeigt war fast zu erwarten :/