HW 40 und Schalldämpfer

  • Neu ist das Thema ja nun nicht, aber ich versuche es trotzdem mal. Die bisherigen Lösungen mit SD an der HW40 konnten mich nicht 100%ig überzeugen. Ich möchte den SD direkt an der "Mündung" sitzen haben und nicht auf so einem Röhrchen mit 2-3cm Abstand und der SD sollte ein gewisses Volumen behalten. Die hier gezeigte Variante ist nichts für Originalitätsfanatiker, da doch einiges verändert wurde. Deshalb habe ich mir bei SWS vor einiger Zeit schon mal einen Oberschlitten gekauft, zum probieren. Jetzt zur Baubeschreibung:
    Damit der SD parallel zur Laufachse steht, habe ich mir einen Führungsstift aus Alu gedreht, der stramm in den Lauf passt. Der Lauf ist im Oberschlitten eingesetzt und der Stift von vorne eingeschoben. Dann den Oberschlitten mit dem Stift ins Bohrfutter der Standbohrmaschine gespannt und in der Stellung mit dem Bohrtisch verspannt. Bohrfutter lösen, Tisch nach unten fahren und den Führungsstift vorsichtig aus dem Lauf ziehen. 11mm Bohrer spannen und die Mündungsöffnung im Oberschlitten aufbohren. Achtung nicht durchbohren, sondern nur bis zu dem Absatz, wo der Lauf gelagert ist. Ich hab von Hand gedreht, dass geht in dem Plastik völlig easy. Danach den Bohrer durch einen Gewindebohrer 1/2x20unf ersetzt und wieder von Hand gedreht bis unten an den Absatz. Im örtlichen Schraubenhandel eine Schraube besorgt in 1/2x20 und 30mm lang. Den Kopf abgesägt, sodass noch 26-27 übrig blieben. Dieses Gewindestück nun zentrisch mit 7mm aufgebohrt und mein Gewindeadapter war fertig. Solche Gewinderöhrchen werden auch in der Bucht für 10,00 Euro fertig angeboten. Meins hat jetzt 1,00 Euro gekostet. Den Adapter konnte ich jetzt handfest in den Oberschlitten eindrehen und er hält bombenfest, da wackelt nix. Darauf dann den kleinen SD von SWS geschraubt. Warum die bestimmte Länge von der Gewindehülse? Diese soll im Oberschlitten verbleiben und mit einer Schutzmutter abgedeckt werden. Die Einschraubtiefe der Schutzmutter ist 13mm, bei 15mm Gesamtlänge und die Tiefe im Oberschlitten ist etwa 14mm, macht zusammen 27mm, passt also. Das war der Umbau vom Oberschlitten. Was ich mit dem Griffstück und dem SD angestellt habe, kommt später. Zur Erklärung folgen ein paar Bilder:
    Führungsdorn:


    Dorn eingesetzt:


    Eingespannt im Bohrfutter:


    Gewindehülse:


    Oberschlitten mit eingesetzter Gewindehülse:



    Oberschlitten mit SD:

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

    Edited 3 times, last by rawing ().

  • Kleine Ergänzung: Am Lauf selbst wurde natürlich nichts verändert.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Und weiter geht's:
    Nachdem der Oberschlitten fertig ist, geht es dem Griffstück an den Kragen. Der Ausschnitt unterhalb, vor dem Abzug musste vergrößert werden, damit der Schalldämpfer beim Spannen genügend Platz hat. Ich habe den Ausschnitt um etwa 25mm verlängert, in einer Breite von 20mm. In dem Fall mit einem Fräser mit 20mm Ø. Das lässt sich aber auch mit einer Laubsäge oder Dremel bearbeiten. Danach die Kanten von dem Ausschnitt noch etwas chic gemacht und einen Hauch schwarzmatt aus der Sprühdose drauf. Perfekt.


    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Hier nun die Umarbeitung des SD. Es handelt sich um den kleinen SD von SWS, der aber mit 108mm immer noch zu lang war. Er stieß beim Spannen vor den Abzugsbügel und der Spannvorgang konnte nicht vollständig ausgeführt werden. Da der SD verschraubt ist, wurde er erst mal zerlegt und begutachtet. Er musste um ca. 10mm verkürzt werden. Das wurde erreicht, indem die äußere Hülle vorne und hinten abgedreht wurde. Vorne geht das ganz gut, da das Gewinde für den Schraubdeckel relativ weit in die Hülse geschnitten wurde. Auch der hintere Kegel wurde etwas gekürzt und verschlankt, um das Spannen zu ermöglichen. Der SD ist jetzt 98mm lang. Die Drehstellen wurden mit schwarzmatt gesprüht, sieht man kaum. Die Markings auf der Hülse wurden erhalten. Passt perfekt. Bilder von der komplett zusammengebauten HW40 müssen warten bis nächste Woche. Leider ist mir eine kleine Feder weggeflogen und verschwand im Nirwana. Ersatz ist schon unterwegs.



    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Euer Interesse scheint ja nicht sooo groß zu sein ;( , aber trotzdem heute ein kurzer Bericht als Abschluss, ob ihr wollt, oder nicht. Leider macht mein Handy nicht so tolle Bilder. Die ins Nirwana verschwundene Feder war am WE in der Post und konnte eingebaut werden. Ebenso die Gewindeschutzmutter. Parallel zum SD-Umbau, der die HW40 noch etwas kopflastiger machte, der SD mit Adapter wiegt etwa 50gr., habe ich die beiden Griffhälften teilweise mit BB's gefüllt und mit Heißkleber fixiert. So wurde es in einem anderen Beitrag beschrieben und das hat gut funktioniert, wie man an den Bildern sieht. Die Pistole ist jetzt gut gewichtsausgeglichen und liegt definitiv besser in der Hand. Sie vermittelt durch das etwas höhere Gewicht ein wertigeres Gefühl. Die HW40 lässt sich spannen, ohne den SD abzunehmen und das Schussgeräusch ist merklich leiser geworden, aber noch zu hören. HW40 und SD geht doch. Ich bin mit mir zufrieden. :new11:
    Gefüllte Griffhälfte


    BB's verklebt mit Heißkleber


    Aufgesetzte Gewindeschutzmutter


    Wieder komplett mit SD


    Unterschied original SD und bearbeitet

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Solche Berichte machen dieses Forum lesenswert und Interessant :thumbsup:

  • Die Zoraki ist aber mal eben mehr als doppelt so teuer wie die HW40. Und das ich den Umbau mal "eben" gemacht habe, wurde auch nicht geschrieben. Da war schon ein gewisser Aufwand nötig. Mit dem Video kann ich leider nicht dienen, aber ich kann morgen mal die genauen Gewichtsunterschiede auswiegen und Schallmessungen mit und ohne SD machen.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • So, wie versprochen die Werte über Gewicht und Lautstärke.
    Das normale Gewicht der HW40 beträgt etwa 790 gr., ohne Grifffüllung und ohne SD. Mit den gefüllten Griffen sind es etwa 910 gr. Kommt noch SD und Rotpunktvisier dazu, landen wir insgesamt bei 1077 gr. Gesamtgewicht. Alles gewogen mit einer digitalen Küchenwaage. Die Lautstärkemessungen ergaben folgende Werte: Ohne SD etwa 72db und mit SD waren es etwa 70db. Also kein gewaltiger Unterschied, aber hörbar leiser. Außerdem veränderte sich das Geräusch und wurde etwas dumpfer. Dieser peitschende Oberton ist völlig weg. Mit einem größeren SD, mit mehr Volumen, wird das Ergebnis wahrscheinlich besser, lässt sich aber nicht realisieren, wenn der SD beim Spannvorgang dran bleiben soll. Gemessen wurde mit eine Handyapp, etwa 1m vor der Mündung und seitlich 30cm versetzt. Die Werte sind Mittelwerte aus jeweils 5 Schüssen.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Ersteinmal vielen Dank für den schönen Beitrag.
    Hast du mal versucht den Schalldämpfer zu tunen? Bei vielen kann man da noch einiges an Lautstärke dämpfen wenn man das Innenleben optimiert.
    Lieben Gruß
    Jason

  • Du kannst aber die Füllung im SD ändern, z.b. mehr Kammern oder andere Dämmung. Den SD selbst kannst du super optimieren, dann wird es eine Flüstertüte

  • Moin, ich habe den kleinen SSW Dämpfer auf einer RP5.
    Um den leiser zu bekommen musst du den Auslass kleiner machen.


    Original war der glaube ich um die 7mm durch eine 5,5mm Hülse die ich eingeschoben habe ist der deutlich leiser geworden.


    Gruss Patrick

    StGB §328, Absatz 2.3


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.