Posts by kevin231o

    Besten Dank für die Rückmeldung !

    Wie sah das mit der Montage aus ? Diese Endkappe ist doch festgeklebt, oder irre ich mich da ?



    Nee die Kappe ist nicht geklebt. Das ganze Laufgewicht dagegen schon. Man braucht aber einen Innensechskantschlüssel in der Größe 7 war's (glaub ich)

    Hallo Leute !

    Bei e-gun wird von einem Anbieter ein Schalldämpfer Seperator Einsatz für die HW97 angeboten. Der besteht aus vier dieser kleinen Trichter, die man auch von anderen Schalldämpfern kennt. Diese sollen nach lösen der Endkappe in das Laufgewicht geschoben werden. Von außen sieht dann alles aus wie gewohnt, nicht stört die schöne Silhouette des 97ers . Eigentlich eine nette Idee.

    Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem Produkt gesammelt ?

    Ja die hab ich verbaut. Ist etwas leiser geworden vom Schussgeräusch. Präzision weiss ich nicht mehr genau, weil meine hw97 eh schon echt präzise ist ^^

    Sieht gut aus.

    Das selbe habe ich auch vor. Wichtig ist die Patrone mit Klarlack besprühen, die sieht sonst schnell nicht mehr gut aus. Wie und in welchem Durchmesser hast du die Querbohrung gemacht?

    Viel üben, dann bessere streukreise und Ringe Schiessen wie die 6" Schützen ;)

    Ich finde das aber nicht gut, und zum Glück kenne ich das in unserem Verein nicht so.

    Egal was man Sich kauft, es gehört sich nicht fremdes Eigentum schlecht zu reden

    Herzlichen Glückwunsch an reinwan1 und ein dickes Dankeschön an Thiel

    Find ich echt super, dass wir uns hier gegenseitig im Forum Hilfe anbieten.


    Ich habe heute übrigens zum ersten mal 25m Olympisch Schnellfeuerpistole mit der Pardini SP22 geschossen.

    Visierung auf Fleck eingestellt, und mit Rws Pistol Match Soft-Recoil sogut wie garkein Rückstoß

    Also die Treffer waren auf der ganzen Scheibe verteilt, aber eine sehr interessante Disziplin. Macht spaß und ist dynamisch, ähnlich wie Fallplatte beim BDS welche ich gern mit der 9mm schieße.

    Mit Druck lagern geht völlig in Ordnung.

    Meine Pcp Gewehre im Ausland sind auf 200 bar, wenn ich nach einem Jahr sie erneut auspacke sind immernoch 200 Bar drauf und keine Undichtigkeiten.

    Von Rat Works gabs einen Facebook Beitrag dazu, die empfehlen mindestens 150 Bar drin zu lassen und alle 2 Wochen 5 trockenschüsse abzugeben. Bei 100 Bar dann wieder auffüllen. So sollte man dann auf der sicheren Seite sein.



    Erneut getestet als ich den Lauf der Hatsan Factor ausgebaut und mit einem Wollwischer geputzt hab. Leider ist das Zug-Feld Profil leicht außerhalb der Mitte von der Bohrung. Vermutlich liegt es auch daran, dass es nicht Präzise ist. Und ich habe sie auf über 220 Bar aufgepumpt. Da muss der Sweetspot liegen

    Leute stellt euch dort mindestens 1-2L Wasser hin,

    Warum so wenig?

    Ich hab da einen 25l Kanister stehen!

    Der frißt doch nix!

    Mindestens ;)

    Ich habe jetzt im Eimer auch um die 10L.


    Weiß jemand, wieso beim Druckablassen nach erreichen der 200 bar auf dem Manometer der Waffe,

    wieder Luft aus der Kartusche entweicht? Und zwar runter auf 150 Bar.

    Das Phänomen ist mir bei der Hatsan Factor aufgefallen, die über eine Männlich-Weiblich Schnellkupplung gefüllt wird

    Also ich hab jetzt die obere Dichtung gewechselt (Falls das jemand auch machen muss: in der Dichtung sitzt nochmal ein Ring, diesen nicht vergessen beim alten rauszuholen und beim neuen reinzustecken)


    Es tut wieder :) so happy, dachte eiglt ich hätte im Keller jetzt nen Hochdruckaltmetallkernschrott Kompressor stehen :D

    Ich bin froh, dass nicht mehr kaputt gegangen ist, sondern nur die Dichtung daher:


    Leute stellt euch dort mindestens 1-2L Wasser hin, je mehr Wasser desto besser und übertreibts nicht, lasst dem kleinen ruhig etwas Zeit zwischen den Füllungen

    Habe mir den Kompressor erneut angeschaut und folgendes gefunden:


    Muss wohl zu Heiss gelaufen und gerissen sein.

    Zum Glück liegen aber noch 1 - 2 Ersatz Dichtungen mit im Lieferumfang.


    Die Verschraubung ist etwas blöd:


    Ist das normal, dass der zweite Hochdruckkolben sich drehen kann?