Schofield co2 Western-Revolver

  • Die passen in beide Schofields, die Trommeln sind identisch, nur die Beschichtung unterscheidet sie.
    Siehe weiter vorn, den neuen Schofield vor allem innen gut fetten (Scharnier), und in der Einlaufphase kann es durch die rauhere Oberfläche passieren, daß die Trommel nicht ganz hinter dem Lauf einrückt (das gibt sich, wenn sich alles schön eingeschliffen hat, und die Trommelfront ihre glatten Laufspuren bekommen hat)
    Der Antike ist eigentlich auch der schönere, finde ich, der andere glänzt einfach zu derb.

  • Hallo, habe meinen jetzt auch in grau Nickel oder auch Schwarznickel.
    Zu den Hülsen Webley und Schofield sind nicht 100% gleich .Die Webley Hülsen klemmen beim drehen der Trommel, entweder ist der Rand stärker oder die Dichtung.Die Webley Hülse ist auch ein wenig länger.
    Zu den Zügen in den Hülsen sag ich mal, die sollen das Geschoss nur sauber zum Lauf führen und nicht drehen im Lauf. Der Lauf ist ja kleiner im Durchmesser, ich habe meinen Lauf extra innen Poliert war sehr rau .
    Bilder zeigen Dias einmal durch die Hülse danach durch den Lauf geschoben.

  • Hallo Bingo,


    was ich da so sehe, sind das aber die Dia Hülsen. Kann gut sein, dass die tatsächlich eine andere Länge als die des Webley haben. Aber trifft das auch auf die BB Hülsen zu? Ich habe die Schofield im Webley getestet und die Webley im Schofield und es gab kein Problem.


    Wenn die Webley Dia Hülsen tatsächlich länger sind, auch kein Problem, da ich mir ja sowieso demnächst den schwarzen Dia Schofield besorge.

    Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen haben einen geladenen Revolver und die anderen buddeln. Du buddelst!

  • Nur mal so eine kurze Zwischenfrage: Darf man eigentlich hier auch Bilder aus Fachbüchern offen posten?
    Habe eine gute Sammlung an alten Fachbüchern (auch alte SAA`s und Westernwaffen) usw...
    Gruß: Hohenwolf

  • Die BB Hülsen haben hinten auch keine Dichtung, Webley Hülsen in BB habe ich nicht um die zu vergleichen.
    Eigentlich könnten die Schofield Hülsen innen auch länger sein bis zum Konus.Noch was beobachtet mal ob der Innenlauf beim Leerschuss auch nach vorne fliegt, bei mir ist das so.

  • Nur mal so eine kurze Zwischenfrage: Darf man eigentlich hier auch Bilder aus Fachbüchern offen posten?
    Habe eine gute Sammlung an alten Fachbüchern (auch alte SAA`s und Westernwaffen) usw...
    Gruß: Hohenwolf

    Wenn du unter jedes Bild einen Quellennachweis setzt, sollte da niemand etwas dagegen haben.
    Solange du hier nur Ausschnitte zeigst und kein komplettes Buch ablichtest dürfte da auch kein Problem drin liegen, es werden hier ja auch originale Exlosionszeichnungen gepostet.



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • und da sich die bücher in deinem besitz befinden glaub schon den wenn ich n pic meiner Waffen poste verstosse ich auch nicht gegen urheber rechte oder sonstiges

  • Wenn du unter jedes Bild einen Quellennachweis setzt, sollte da niemand etwas dagegen haben.
    Solange du hier nur Ausschnitte zeigst und kein komplettes Buch ablichtest dürfte da auch kein Problem drin liegen, es werden hier ja auch originale Exlosionszeichnungen gepostet.

    Leider steht in nahezu jedem Druckwerk, dass die Wiedergabe, auch auszugsweise und egal in welcher Form, nur mit Zustimmung des Urhebers erlaubt ist. Vom Ignorieren dieses Hinweises leben einige Abmahn-Anwälte gar nicht schlecht.

    Auch das schnellste Pferd kann ein gesprochenes Wort nicht mehr einholen (chin. Sprichwort)


    I don't care what anybody says about me as long as it isn't true (Truman Capote)

  • Leider steht in nahezu jedem Druckwerk, ….

    Genau da muss man sich nunmal selber schlau machen und in die Bücher sehen. Ich denke @Hohenwolf hat sich das bevor er die Frage gestellt hat sicherlich genau durchgelesen. 8)



    Habe eine gute Sammlung an alten Fachbüchern (auch alte SAA`s und Westernwaffen) usw...

    Wenn sie so alt sind kann dieser Hinweis auch durchaus mal nicht drin stehen. :saint:



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Ich habe nur die Webley BB Hülsen und eben die im Schofield und die sind definitiv baugleich. Dia Hülsen wollte ich eigentlich nur für den Schofield, aber die Webley Dia Hülsen sind bei K&Z schon ewig nicht lagernd und 24 Stück brauche ich außerdem auch nicht. Demnächst habe ich dann sowieso den schwarzen Schofield und dazu die sechs Dia Hülsen und die sollten im Webley dann auch passen.


    Das mit dem Lauf klingt interessant. Muß ich bei meinem mal beobachten, wenn ich den habe.

    Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen haben einen geladenen Revolver und die anderen buddeln. Du buddelst!

  • Das ist nichts neues, machen die alle mit Federlauf. Drum nutzt es auch nichts, mehr P hinten reinzuschieben.
    Bin gespannt, wie man das beobachten will, außer mit einer Hochgeschwindigkeitsaufnahme.
    Kannst schonmal mit Deinem Nagant, Webley, SAA, Remington usw. anfangen, auf den Schofield brauchst Du da nicht zu warten. ;)

  • Das sieht man so seitlich gegen eine Lampe halten. Es wehre ein Test wert den Lauf vor der Trommel fest zu setzen und dann mit einen Chrony die Geschwindigkeit zu messen.

  • Sehr schöne Arbeit, das mit der Mündung ist Geschmackssache, aber alles andere sieht super aus! :thumbsup:
    Woher hast du denn die genialen Griffschalen organisiert? 8o



    Grüße vom Major

                                    


    :cowboy: A cowboys work is never done! :knicker:

  • Mit der konnte beim Original die Vorspannung der Hammerfeder geändert werden, wenn ich mich richtig erinnere, allerdings ist S&W nicht mein Fachgebiet...

    Erik - the master of desaster


    BDS-Western #2970
    FROCS #44
    Red River Trail Crew e. V. 1968



    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Ist richtig. Ich habe zwar nur den Vorgänger, den American No. 3, bei dem sitzt die Schraube deutlich tiefer, so wird es auch bei Lockhoven beschrieben und mit Zeichnungen untersetzt.
    Hier bei Uberti findet man eine Explosionszeichnung vom Schofield, die die Funktion zeigt, wie von Erik beschrieben.
    Der 1858/1863er VL-Remington New Model Army besaß ebenso eine Schraube.


    Echt toll gemacht, Bingo :thumbup:
    Was sagt die Nickelschicht, wenn man sie einfach so aufbohrt und senkt? Platzt/fastert da an den Rändern was auf?

  • Hat mal jemand ausprobiert ob man in die 6mm Variante .25er Dias (vorher mit "Matrize" auf 6mm gebracht) verschicken kann? Hätte Lust das auszuprobieren... Würde 4,5mm Diabolohülsen nehmen und auf 6mm aufbohren. Ist natürlich rein zum Spaß gedacht... Bei 2-4J geht da natürlich nicht viel.
    Kann es sein, dass es auch durchgängige 6mm Metallhülsen für den Schofi gibt? Oder passen auch andere perfekt?

  • Die Nickelschicht ist zu dünn um zu pellen hat gute Verbindung zum Kupfer.
    Die Griffe sind natürlich Eigenbau aus Amaranth.