Absehen für Scheibenschießen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Absehen für Scheibenschießen

      Ich verstehe nicht, warum die Absehen so aussehen, wie sie aussehen. Auf Anhieb fände ich die zum Scheibenschießen kontraproduktiv.

      Scheiben bestehen aus konzentrischen Kreisen. In der Mitte sind diese dunkel, außen hell. Zudem gibt es eine waagerechten und eine horizontalen Linie durch das Ziel.

      Ein ideales Absehen würde erlauben, deutlich zu sehen:
      - in welche Richtung man korrigieren muss
      - wann man richtig zielt

      Dazu sollte die Form im Absehen mit der auf der Scheibe harmonieren, ohne diese zu überdecken.

      Ohne Erfahrung würde ich ein Absehen mit:
      - einem runden Außenkreis (schneidet dieser Zielscheibenkreise oder liegt er gleichmäßig zwischen zweien)
      - diagonalen Linien, die im Zentrum unterbrochen ist (überdeckt weder die horizontalen und vertikalen Linien, noch das Zentrum)

      \ /
      / \

      bevorzugen.

      Nachteil: Die Punkte vom Mil bringt man nicht unter.

      Die typischen Absehen:
      - überdecken die senkrechten und waagerechten Linien
      - harmonieren nicht mit den Kreisen (versucht mal die Mitte eines 10cm Radius Kreises zu markieren... sauschwer!)
      - überdecken das Zentrum

      Warum?
    • Ich denke mal nicht, dass Zielfernrohre für das Scheibenschießen gedacht waren, sondern für militärische Zwecke.
      Für Scheiben gibt es spezielle Absehen, schau mal nach dem Absehen KK50.
      Ansonsten dreh dein Zielfernrohr, sodass die Linien nicht horizontal und vertikal sind, sondern beide diagonal und lass die Scheibe darauf aufliegen. Ist zwar nicht schick aber zweckmäßig.
    • Mit den ursprünglich militärischen Zwecken hast Du sicher recht.

      Da es aber doch so viele Leute auf Scheiben Schießen und es viele unterschiedliche Absehen gibt, verwirrt mich die Abwesenheit meiner Idee.

      Das mit dem schief stellen habe ich auch schon überlegt. Mit einem 4er oder 8er Absehen und wenn es mittig weder Parallaxe noch Licht einzustellen gibt, könnte man das mal versuchen. Wäre aber denke ich keine gute Dauerlösung.
    • Dann hätten wir noch den Diopter und klassische Kimme und Korn Spiegel aufsitzend.

      Aber eigentlich ist es am Anfang erstmal wichtiger den Streukreis zu verringern. Wenn man von 8 Schuss 5 in einem 25mm Kreis bekommt (Lupi 10m) kann man anfangen den Kreis Richtung Mitte zu verschieben.
    • Man muss das Richtige Absehen für das richtige Ziel haben. Die Vergrößerung sollte auch im passenden Verhältniss stehen.

      Ich hab z.b. In Nikko Glas bei dem der Mil dot perfekt in die 50m bds kk Scheibe bei 50m und bei 100m in die Bds Kurzwaffen Scheibe passt. Bei beiden Scheiben ist das Zentrum übrigens weiß so hat man ein sehr schönen Kontrast.

      Nachtrag je kleiner das Ziel doesto kleiner wird der Streukreis.
    • Moskito42 wrote:



      Ohne Erfahrung würde ich ein Absehen mit:
      - einem runden Außenkreis (schneidet dieser Zielscheibenkreise oder liegt er gleichmäßig zwischen zweien)
      - diagonalen Linien, die im Zentrum unterbrochen ist (überdeckt weder die horizontalen und vertikalen Linien, noch das Zentrum)

      \ /
      / \

      bevorzugen.

      [...]
      Warum?

      Weil es tausende verschiedene Kombinationen aus Zielscheiben-Größen, Entfernungen und Vergrößerungen gibt. Ein Absehen, dass perfekt für 50m Entfernung, 12-fache Vergrößerung (zweite Bildebene) und 50mm Spiegel-Durchmesser passt, ist "unbrauchbar", wenn der Spiegel 100mm hat, oder auf 50yard geschossen wird, oder, oder, oder

      Ein Fadenkreuz bekommt man immer ausgerichtet. Man merkt beim Teilen des Spiegeln mit dem Fadenkreuz doch sehr deutlich, wenn der Halbkreis oben größer ist, als der unten oder links größer als rechts. Scheiben für das Zielfernrohr-Schießen sind in der Mitte weiß, wäre das Problem der Überdeckung gelöst.. Die schwarzen sind eher für Kimme+Korn oder Diopter gemacht. Ich sehe ehrlich gesagt nicht das Problem.
    • Naja, mit elektronisch eingeblendeten Orientierungshilfen die entsprechend Anpassbar wären könnte man sicherlich schon einiges machen. Das mit einer guten Optik zu verbinden dürfte allerdings ziemlich teuer werden.

      Wenn man bedenkt dass die klassischen Fadenkreuze militärisch völlig ausreichend sind bleibt nur der Sportschütze als Kunde. Und der muss sich an Sportordnungen halten. Keine Ahnung ob sowas zulässig ist.
    • "Einen Entfernungsmesser dran, ein Einstellrad für das Gewicht und dann wird der Abstand alleine ausgeglichen." hätte ich auch nicht vorgeschlagen. ;)

      Das Absehen zu verändern schien mir legitim, weil es eh schon so viele unterschiedliche gibt.

      Nach Scheiben die innen hell sind muss ich definitiv mal schauen... das wäre sonst mein zweiter Ansatz, die Scheibe anzupassen:
      Mit feinen Linien, die auf der Scheibe diagonal laufen und die horizontalen und waagerechten Linien nur außen zu führen, aber so dick, dass sie nicht überdeckt werden, sondern ich rechts und links noch dünnen Überstand sehen kann. Dann müsste das Fernrohr aber PERFEKT senkrecht stehen, also auch die Waffe... vielleicht eher eine zusätzliche Hürde.

      Bislang fehlt mir noch das Gerät um auszutesten, ob das was bringt. Aber wenn das einen Vorteil brächte fände ich das ein einfaches Tuning.
    • Moskito42 wrote:

      Dann müsste das Fernrohr aber PERFEKT senkrecht stehen, also auch die Waffe... vielleicht eher eine zusätzliche Hürde.
      Das ist keine Hürde, es ist das Ziel die Waffe so zu halten!

      Deswegen wird auch immer geraten, einen erfahrenen Schützen zu Beginn dabei zu haben.
      Falsche Haltung, die man sich selber "antrainiert" hat, weg zu bekommen ist extrem schwer.

      Falsche Stellung/Haltung kann man nicht durch Zielhilfen ausgleichen.

      Gruß Otti
    • Markus30S wrote:

      Schau mal nach den Scheiben für das 300-m-Schießen vom BDS und vom BDMP.
      Die müsste man natürlich kräftig runterskalieren. Ich geh ja mal davon aus, dass der Threadstarter mit dem LG schießt.
      Alternativ haben doch die standardmäßigen 14x14cm 12er Ringscheiben eine weisse 12.
      Bei den Scheiben für 100m kleben viele Schützen zum Training ein weißes Schusspflaster in die Mitte.
      Ein kleiner runder Aufkleber wird sich sicher auch für LG-Scheiben finden lassen.
    • Cool, BDS innen hell, BDMP diagonal, lach.

      Esti wrote:

      Markus30S wrote:

      Schau mal nach den Scheiben für das 300-m-Schießen vom BDS und vom BDMP.
      Die müsste man natürlich kräftig runterskalieren. Ich geh ja mal davon aus, dass der Threadstarter mit dem LG schießt.
      LG frei stimmt. Mit nem Rechner so etwas malen und drucken (Größe nach Vorlage 14x14) wäre ja gar kein Problem zum Ausprobieren.
    • Lieber Moskito.

      Moskito42 wrote:

      LG frei stimmt. Mit nem Rechner so etwas malen und drucken (Größe nach Vorlage 14x14) wäre ja gar kein Problem zum Ausprobieren.
      Bis das Du die Scheiben hast, kannst Du ja wie folgt improvisieren:
      • Häng die Scheibe verdreht auf, also mit der Rückseite nach vorne.
      • Mitte anvisieren und ein Loch rein schießen.
      • Versuche das wieder zu treffen.
      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • Lieber @BMP I,

      Du hast recht, dann werde ich mal meine Bestellung für das Set zum Ätzen eines eigenen Absehens wieder zurückschicken.

      Gruß
      Mücke

      P.S.: Da schreibe ich schon in Anfängerfragen und dann bekomme ich noch nicht mal ein ;) , wenn ich auf den Arm genommen werde... :thumbsup:
    • Moskito42 wrote:

      P.S.: Da schreibe ich schon in Anfängerfragen und dann bekomme ich noch nicht mal ein , wenn ich auf den Arm genommen werde...
      Ähm, ich habe dich nicht auf den Arm genommen. Probier das und schicke uns das Ergebnis. Stell Dir das aber nicht zu einfach vor...

      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • Hi Udo,

      @BMP I: Ich wollte ja, das der Lagevergleich zwischen Scheibe und Absehen möglichst leicht wird. Eine Scheibe ohne Aufdruck wäre da fürchte ich das kontraproduktivste überhaupt. ;)
      Ich habe tatsächlich 14cm LG Scheiben gefunden, die innen wieder weiß sind... hübsch!

      Perfekt Loch in Loch schießen kann ich aber... die erste Kugel auf die Scheibe, alle anderen daneben. 8|

      Sorry, irgendwas, was die Kinder Halloween mit nach Hause gebracht haben, ist so sauer gewesen, dass ich grad nur noch albern sein kann.

      Gruß
      Mücke