Diana Chaser Erfahrungen/Meinungsaustausch/Tips & Tricks

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Olja wrote:

      wer der Meinung ist, mein Copyright zu verletzen...gegen WPU zu hetzen, sollte jetzt schon mal seinen Rechtschutz checken.
      Also wenn man wegen einer negativen Äußerung über das grüne Forum einen Rechtsschutz braucht,
      dann bräuchte ich auch einen: Darfst gerne mal nachschauen, wie ich das Ding normalerweise nenne :D
      (hab den Ausdruck jetzt mal ausnahmsweise weggelassen, weil ich auf De-Eskalation stehe)
    • Olja wrote:

      Ich sag es ganz normal und in Frieden...wer der Meinung ist, mein Copyright zu verletzen...gegen WPU zu hetzen, sollte jetzt schon mal seinen Rechtschutz checken.
      Für ein Copyright reicht die Schöpfungshöhe bei weitem
      nicht aus. Und Hetze kommt meist von anderer Seite.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Vieleicht back to Topic. Morgen bastel ich weiter an Magazinen. :D Ob Chaser und vieleicht, wenn ich Sie finde für die M11.

      Zum Anlegen an unebene Formen bei 3D Druck-Teilen. Was manchmal hilft ist das Erhitzen von PLA in heißem Wasser und dann anformen. So bekommt man bequem Formen hin, die sonst vieleicht nicht so gelingen würden. So könnte man z.B. eine Schaftbackenerhöhung anpassen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Ja. Aber manchmal paßt die dann doch nicht ganz perfekt. Oder das Drucken wird schwer wegen Stützstruktur, ... Mit heißem Wasser läßt sich das PLA dann aber optimal anpassen. Ist nur eine Option, falls es mal nicht perfekt paßt.

      Beispiel: Das gedruckte Dremel-Gewinde war bei einem Druck mal zu eng (Schrumpfung des Materials oder schlechte Kalibrierung meinerseits). In heißes Wasser getaucht und auf den Dremel geschraubt. Dadurch wurde das PLA Gewinde quasi nachgeschnitten (hat sich natürlich nur angepaßt gedehnt). Danach paßte es exakt. Sonst hätte ich es neu drucken müssen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

      The post was edited 2 times, last by the_playstation ().

    • the_playstation wrote:

      Vieleicht back to Topic. Morgen bastel ich weiter an Magazinen. :D Ob Chaser und vieleicht, wenn ich Sie finde für die M11.

      Zum Anlegen an unebene Formen bei 3D Druck-Teilen. Was manchmal hilft ist das Erhitzen von PLA in heißem Wasser und dann anformen. So bekommt man bequem Formen hin, die sonst vieleicht nicht so gelingen würden. So könnte man z.B. eine Schaftbackenerhöhung anpassen.

      Gruß Play
      Bin gerne dein erster Tester!
      Gruß Dirk

      Toujours en vedette - Allzeit bereit
    • the_playstation wrote:

      ... Mit heißem Wasser läßt sich das PLA dann aber optimal anpassen. ...
      Ich könnte mir auch vorstellen, dass das PLA im Sommer outdoor in der Sonne seine Form von selbst ändert. Deshalb drucke ich solche Teile grundsätzlich in PETG. Das ist formbeständiger und hat auch mechanisch eine höhere Festigkeit.
      Aber zum Testen und Anpassen ist PLA ausreichend. Nur eben nicht für den Einsatz.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • So schlimm ist es ja auch nicht. Bis 50 Grad passiert nichts. Man sollte aus PLA aber keinen Wackeldackel für die Autohutablage machen. :D PETG läßt sich noch gut verarbeiten. Besser als ABS.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • Eben, im Auto kann´s dann schon mal etwas wärmer als fuffzig Gräderchen über Null werden.
      Hab ja im Womo so einiges aus PLA eingebaut. Einiges hat die Form behalten und Anderes musste ich nochmal in PETG bauen. Die Halterung für die Rückfahrkamera war ´n Teil zum Nochmaldrucken. Die USB-Einbaubuchsen für die Handys und den Kram ist dagegen in Form geblieben.
      So ´ne Schaftbacken-Erhöhung wird mechanisch beansprucht und sollte schon etwas mehr Augenmerk dahingehend bekommen. Das ist aber jetzt ´ne rein akademische Diskussion.
      Olja wird ja merken, ob er was nachbauen muss, oder ob PLA ausreicht.
      Andere werden vielleicht auch noch auf Carbonfaser hinweisen. Wieder andere ASA und Nylon in die Waagschale werfen. Das ist auch teilweise schon Religion.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • Stimmt. Grenzt an Voodoo. :D Ich bastel jetzt weiter an Magazinen. Zumindest, bis DHL da ist. Dann ab nach draussen um das schöne Wetter zu nutzen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Hallo zusammen,
      mal ein kleiner Tipp. Habe mich immer mit dem einspannen von runden Teilen schwer getan.
      Läufe, Schalldämpfer-Adapter etc.
      Ideal dafür sind Kunststoff-Hydraulik/Pneumatik-Schellen.
      Sind im technischen Handel leicht zu bekommen.
      Abmessung 6 - 42 mm 6, 8, 10, 12, 14, 15, 16, 18, 20, 22, 25, 28, 30, 35, 38, 42.
      Auch zöllig.

      Gruß und einen "Guten Rutsch"
      Radi
      Images
      • Bild 01.jpg

        220.69 kB, 1,024×922, viewed 14 times
      • Bild 02.jpg

        213.24 kB, 1,024×773, viewed 11 times