Heute zum ersten Mal bei einem Schützenverein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute zum ersten Mal bei einem Schützenverein

      Seit meinem Einstieg in diesen Hobby habe ich hauptsächlich in meinem Keller und ein wenig in meinem Garten geschossen. Ich dachte mir, es wäre sehr nett, wenn ich auf größere Strecken mit meinen und ausgeliehenen Waffen schießen dürfte. Als ich gesehen habe, dass im Schützenverein des Nachbarorts ein Jedermannschiessen-Tag ist, habe ich mich sehr gefreut.
      Dort angekommen habe ich mich gemeldet und zwei Auswertungsstreifen von je 5 Scheiben, eine Scheibe für die Ehrenscheibe und ein Paar Ubungsscheiben bekommen.
      Nachdem ich die Feinwerkbau 601 einigermaßen einstellen konnte (die Wange konne ich nicht auf meinen Massen einstellen) habe ich die zehn Auswertungsschusse gegeben. Meine Ergebnisse waren nicht so doll (80 Punkte). Dannach wollte ich die Ehrenscheibe schießen und zwar freistehend, wie ich zu Hause am liebsten tue. Mit dem sehr empfindlichen Abzug habe ich aber erstmal unkontrolliert geschossen und den unteren Rand der Scheibe getroffen. Deshalb habe ich mir ein zweites Versuch gegönnt. Dann habe ich ganz schön die Mitte getroffen. Leider war es für den komputer nicht mehr auswertbar. Es schien für die organisatoren wichtiger zu sein als mir weshalb ich eine weitere Scheibe bekommen habe. Die habe ich auch nicht schlecht getroffen, aber wichtiger für mich war, dass ich die erste Scheibe mitnehmen durfte.
      Unter dem Strich war es eine interessante Erfahrung. Aber beitreten werde ich dort erstmal nicht.
      Zu viel sportlicher Ehrgeiz und zu wenig erlaubtes Spaß ist nicht gerade das, was ich mir gesucht habe.
      Höffentlich finde ich einen anderen Verein, wo die Schwerpunkte ein bisschen anderes liegen.

      Gruß
      Ola
    • Jepp, viel Glück. Ich würde mir auch Gedanken machen wenn es mehr um den "Spaß" als Spaß am Sport geht.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • Was heisst Gedanken machen. Mit €15 pro Jahr ist das Risiko ziemlich begrenzt.
      Ich kann auch den Spaß am Sport verstehen. Aber in einer sterilen Halle unter Neonlichter Scheiben schießen kommt mir ein wenig Öde vor. Dann bleib ich gleich in meinem eigenen Keller.
    • Servus,
      denke halt wenn den heimischen Keller aufgibst und unter gleichgesinnten schiessen darfst, fängt der Ehrgeiz an.
      Da hat der Kollege ne andere Wumme, andere Muni usw.
      Ich finde das cool wenn man sich mit anderen messen darf.
      Spreche von GK, da geht es beim Wiederladen weiter.
      Luftpistole wird bei mir in der eigenen Werkstatt geschossen und Platz(Meter ) für Luftgewehr wird gerade ausgebaut. Nix Garten, bin braver Bürger seit grüner und gelber WBK. Wenn dir die Luftwelt im Schützenverein zu Steril ist probiers mal mit Field Target. Ist draussen. Ich beschäftige mich gerade damit. Quasi Newbee.

      grüsse
      Harry
    • harryk98 schrieb:

      Wenn dir die Luftwelt im Schützenverein zu Steril ist probiers mal mit Field Target. Ist draussen. Ich beschäftige mich gerade damit. Quasi Newbee.
      Das habe ich nach seinem Einstiegspost mir auch gedacht.
      Aus genau diesem Grunde bin ich dort gelandet, und hin und wieder hab ich dann auch das bestreben dort 10m zu schiessen. Beim FT geht es nicht um zehntel auswerten sondern ich sehe direkt getroffen oder nicht getroffen.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Hallo Ola,

      sicherlich, sehr viele Schützenvereine sind von der Einstellung her "angestaubt" und es kommt etwas steril rüber. Das kommt eben aus der "Tradition" heraus, aber es gibt bestimmt Vereine und Disziplinen, wo das auch anders ist.

      Eben in erwähntem Field Target. Hierzu bin ich über meinen Lebensgefährten Nosferatu 2008 gekommen und hab mir am Anfang gedacht " Oh Gott wie kompliziert ist das alles" mit Entfernung ausmessen usw., aber so schlimm ist das gar nicht, wenn man sich etwas damit beschäftigt. Und die FT-Gemeinschaft ist sehr offen und locker. Leider sind Vereine, die Field Target im "Angebot" haben noch etwas rar gesät. Evtl. einfach Mal etwas recherchieren.

      LG
      Claudia
    • Hallo Claudia und alle,

      Ich respektiere die "angestaubten" Vereine, ihre Aktivitäten und ihre Bedeutung für die kulturelle Landschaft und die sportliche Ausbildung der Jugend.
      Wenn mir aber jemand eine Liste der Vereine verlinken könnte, besonderes im Südwesten, wo ich FT trainieren kann, dann wäre ich sehr dankbar (bin mitten im Schwarzwald ansässig).
      Meine bisherige Ausrüstung (Walther Lever Action, Mercury LP25 Tactical) wäre für das Action Shooting sogar besser geeignet. Wo gibt es das aber in meiner Ecke zu finden?
      Für eure Hilfe wäre ich wirklich dankbar!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • Vielen Dank!
      Gibt es aber vielleicht detailiertere Kontaktdaten? Einen Link vielleicht?
      Ausserdem, gäbe es vielleicht Gruppen, die sich auf einem noch lockereren Niveau bewegen? Mit noch weniger teuren Geräten und mit noch niedrigeren Präszisionsansprüche?
      Eigentlich möchte ich hauptsächlich semi professionell plinken :D
      Vielleicht so etwa wir Airgundhy auf seinen Videos. Einfach daran Spaß haben von einer Stelle zu schießen und auf dem anderen Ende der Bahn etwas bewirken. und das in der Gruppe... ist das nicht ehrgeizig genug...?

      Danke nochmals

      OLa
    • Hallo OLa,
      ich glaube nicht, dass man nach dem ersten Schießen einen umfassenden Eindruck von einem Verein bekommen kann. Mir ging es damals ähnlich wie Dir.
      Ich kann allerdings aus eigener Erfahrung davon berichten, dass Du natürlich auch zunächst einmal als "Neu im Verein" betrachtet wirst, um so mehr, wenn Du an einem Schnuppertag Dich blicken lässt.
      Field Target ist ja schon angesprochen worden. Ein äußerst interessanter und vor allem vielseitiger Sport.
      Aber unterschätze auch nicht die Möglichkeiten, die Dir ein Verein bietet, einmal auch andere Kaliber zu schießen.
      Erst, als ich z. B. in den Verein eingetreten war, erfuhr ich von der Möglichkeit, Winchester und Browning Unterhebelspaner (Lever Action) schießen zu können. Professionell angeleitet von Schießlehrern macht´s einen Riesen Spaß.
      Als man schnell bemerkte, dass ich mit einer :F: Steyr Challenge die 10m Scheiben auf 50m und weit darüber hinaus auf kleinste Streukreise gelocht hatte, kamen sofort einige Schieß-Spezialisten auf mich zu und erkannten, dass ich einen ganz anderen Schießansatz vertrete, den man im normalen Vereinsbetrieb praktiziert.
      Bis hin zum .338 Benchresten und zum Wiederladen wird alles geboten, was man möchte. Die erforderlichen Befähigungsnachweise gehören natürlich auch dazu, wie auch die Möglichkeiten, auf geeigneten Schießbahnen zu trainieren.
      Aber egal für welchen Bereich Du Dich entscheidest, es hängt von dem Maß Deiner Bereitschaft ab sich einzubringen und Engagement zu zeigen. Erst dann kommt man auf Dich zu. Will man nur ganz unverbindlich ein bisschen plinken, dann wird´s auch nur dabei bleiben.

      Gruß, Technixx

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Technixx ()

    • OLa schrieb:

      Zu viel sportlicher Ehrgeiz und zu wenig erlaubtes Spaß ist nicht gerade das, was ich mir gesucht habe.
      Höffentlich finde ich einen anderen Verein, wo die Schwerpunkte ein bisschen anderes liegen.

      Gruß
      Ola
      Was Du da beschreibst, ist doch noch relativ harmlos.
      Ich kenne Vereine, wo man sich noch das zweite Auge mit Papier abdeckt und Schützenjacke und -hose trägt sowie hochgezüchtete Presslüfter, die teilweise mehr kosten, als scharfe Waffen.
      Das war auch nicht meine Welt.

      Such dir lieber FT oder "Schützenbrüder" mit Gelände, wo man auch mal Outdoor auf Klappziele schiessen kann und die Kleiderordnung auch nicht so streng ist. Ich z.B. trage auch gern mal ne Weste oder Tarnhose zum Schießen aber das ist natürlich in Vereinen gar nicht gern gesehen ... Man wird ja hierzulande sofort wieder in eine Ecke gestellt..
      μολών λαβέ
    • mucki schrieb:

      Ich kenne Vereine, wo man sich noch das zweite Auge mit Papier abdeckt und Schützenjacke und -hose trägt sowie hochgezüchtete Presslüfter, die teilweise mehr kosten, als scharfe Waffen.
      Das war auch nicht meine Welt.
      Ich kenne Vereine, wo die Würstchen nebenan auf dem Grill liegen, die Klamotten nach Outdoor-Survival aussehen, die Jungs und Mädels tiefenentspannt sind (soll´s ja auch geben), Munitionsverbrauch pro Tag mehr kostet, als mancher für eine Plempe auszugeben bereit ist und es kracht, dass Du den Kugelschreiber auf dem Tisch festhalten musst, damit er nicht runter fällt....das ist meine Welt.

      Tx.
    • Markus30S schrieb:

      Mit deinen Wünschen bist du in Rheinzabern und Wiesloch richtig. Adressen gibt es hier im Forum unter "Field Target - Termine & Adressen".
      Und noch dazu ist mit Klasse 4 oder 5 der einstieg recht günstig. Und wie schon erwähnt Adressen und Infos gibts hier im Forum ausreichend.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • @Technixx: Wunderbar, es freut mich zu wissen, dass es eine Vielfalt gibt. Ich muss mir nur noch die richtige Gruppe finden. Es freut mich auch, dass dein Talent von den Talentjägern schon erkannt und anerkannt wurde. Ich bin so ein Typ der sich immer erstmal unterordnen muss. Tja... Meine Welt...

      @Nosferatu2008: Ja, Danke. Heute abend werde ich die Listen durchforsten. Vielleicht finde ich etwas in der Nähe.

      Generell: Das Erlebnis im Schützenverein hat mir nicht so gefallen und das lag nicht nur an den Leuten (ich vermute, die sind alle in Ordnung. Nur haben sie ein Bisschen Grimassen gemacht, als ich gefragt habe, ob ich auch enderartige Gewehre als Matchgewehre mitbringen dürfte).
      Bis jetzt habe ich "traditionelle" Knicker, Den Mercury LP25 Tactical und den Walther Lever Action geschossen. Ich mag das Gefühl, dass etwas passiert, wenn ich den Abzug drücke (deshalb ist mir meine Walther als einzige CO2 in meinem Arsenal fast zu "sterill").
      Dort auf dem Schießstand habe ich bewusst von der Auswahl an Matchgewehren, teilweise vorpressern, die federbetriebenen ausgewählt. Der Feinwerkbau 601 ist so perfekt ausgeglichen, dass es mir(!) garkeinen Spass gemacht hat. In meinen Händen passierte (gefühlt) nichts. Auf der Scheibe in 10m Entfernung konnte ich auch kaum was erkennen. Nur um den Komputer mit Daten zu bespeissen kann ich schon gleich auf der Playstation spielen...
      Ich persönlich mag es rauher und weniger perfektioniert. Geschmacksache halt...

      Gruß

      OLa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OLa ()

    • OLa schrieb:

      @Nosferatu2008: Ja, Danke. Heute abend werde ich die Listen durchforsten. Vielleicht finde ich etwas in der Nähe.
      Naja noch dichter wie Rheinzabern wirst nichts finden. FT ist eine Sportart die zwar in England seit den 70ern betrieben wird, aber in Deutschland erst seit 2000.
      Es gibt Bundesweit gerade mal 10 Vereine, da ist auch klar das nicht jeder einen vor der Haustür hat.

      OLa schrieb:

      die federbetriebenen ausgewählt. Der Feinwerkbau 601 ist so perfekt ausgeglichen, dass es mir(!) garkeinen Spass gemacht hat. In meinen Händen passierte (gefühlt) nichts. Auf der Scheibe in 10m Entfernung konnte ich auch kaum was erkennen.
      In diesem Fall besorg dir eine FWB 300 oder eine Diana 75 und steig in Klasse 5 beim FT ein. Kostenpunkt 200-300€ auf egun plaus ZF. Allerdings würde ich erst mal dorthin fahren mir das anschauen und dich beraten lassen. Du darfst dort einiges in die Hand nehmen und testen.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Technixx schrieb:

      Ich kenne Vereine, wo die Würstchen nebenan auf dem Grill liegen, die Klamotten nach Outdoor-Survival aussehen, die Jungs und Mädels tiefenentspannt sind (soll´s ja auch geben), Munitionsverbrauch pro Tag mehr kostet, als mancher für eine Plempe auszugeben bereit ist und es kracht, dass Du den Kugelschreiber auf dem Tisch festhalten musst, damit er nicht runter fällt....das ist meine Welt.
      Welcome to the Pleasuredome... :thumbsup:
      Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)