Posts by baumstamm

    Wenn er das Eichhörnchen jetzt hätte essen wollen, dann hätte ich nichtmal was gesagt. Aber extra nochmal für Dich:
    Es ist moralisch nicht vertretbar, ich kann nicht aus Lust und Laune irgendwas wegpusten nur weil es mich gerade in meiner kleinen Welt stört oder nervt!!!

    ich kann nicht verstehen, das es moralisch weniger verwerflich ist ein tier zu töten um es zu essen! ich esse seit 20 jahre keine tiere und habe es überlebt! es gibt immer mehr menschen die ohne tiere zu essen besser leben.

    Das nächste mal pustet er dann seine Alte weg, weil sie das Eichhörnchen nicht durchgebraten hat oder was?


    vieleicht hat er aus seiner tat gelernt und isst sie nachdem er sie weggepustet hat.

    das baujahr deiner diana wird sich schwer genau bestimmen lassen, die aufschrift "made in germany" deutet aber auf eine frühe nachkriegsfertigung hin, danach kahm die aufschrift "made in west germany" und ab ich glaube 1964 wurde erst das datum reingeprägt. der abzug sollte aber aus metall sein und die leistung dürfte ohne f höher sein. im laufe der jahrzehnte wurden oft änderungen von den besitzern vorgenommen.

    wenn ich ehrlich sein soll, mir waren bioläden und co schon immer suspekt, doch jetzt ist es wohl amtlich: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/orthorexia-nervosa-ia.html
    ich zitiere mal:
    "(Zentrum der Gesundheit) - Sie ernähren sich gerne gesund? Kaufen dann
    und wann im Bioladen ein? Studieren das eine oder andere Zutatenetikett?
    Ja? Dann könnte es durchaus sein – auch wenn Sie sicher anderer Meinung
    sind – dass Sie psychisch krank sind. Jedenfalls wird die Essstörung
    namens Orthorexia nervosa genau so beschrieben."
    und
    ", man hat künftig auch alle Rechtfertigungen der Welt, sie in
    psychiatrische Kliniken einzuweisen, da sie als mental instabile
    Menschen deutlich behandlungsbedürftig sind.
    Hat man sie einmal in der Gummizelle, werden ihnen
    bewusstseinstrübende Psycho-Drogen injiziert und mästet sie mit der
    üblichen 08/15-Ernährung"
    also spätestens in diesem stadium der krankheit sind die waffenrechtlichen erlaubnisse in gefahr!
    hat schon jemand desshalb probleme bekommen? ich werde auf jedenfall in zukunft einen noch größeren bogen um bioläden und co machen!

    und wer behaubtet Feuerwaffen sollten auch frei sein,der sollte mal in einer grösseren Stadt abends mit der Bahn fahren und sich das Fußvolk mal anschauen,vielleicht ändert sich dann die Meinung!

    ich fahre nachts oft durch frankfurt, manchmal auch durch münchen, köln, hamburg und amsterdam und befürworte trotzdem freie waffen. ich hatte da noch nie probleme, schon garnicht mit feuerwaffen, habe aber schon oft erlebt wie sich besoffene geprügelt haben oder sich mit pfefferspray besprüht. überhaubt kenn ich mehr fälle wo leute mit pfeffer besprüht wurden als mit " waffen" angegriffen. jetzt auf ein pfefferverbot zu bestehen wäre genauso sinnvoll.
    messer habe ich aber schon erlebt.
    :laola: :party: hey, mein 3000 post! ich betrink mich jetzt! bis später!!! :party: :laola:

    Demos gegen Waffen? Da gehen mehr hin. Petition gegen Waffen? Unterschreiben mehr.

    genau desshalb bin ich auch dagegen unsere sportgeräte oder samlungen als waffen zu bezeichnen. waffen sind dazu da gegen menschen eingesetzt zu werden, das sind unsere sportgeräte nicht. selbst kriegswaffen in den händen von samlern haben für mich ihren waffencharakter verloren, da sie nicht mehr gegen menschen eingesetzt werden sondern um sich daran zu erfreuen. so gesehen bin ich einer der größten waffengegner. ich bin für ein totales waffenverbot in den händen der staatsmacht, weil man überall sieht wohin das führt wenn polizei und millitär waffen in die hände bekommen.
    was das sammeln betrifft, so setzt das immer die kulturhistorische bedeutung voraus und was das ist entscheiden andere. dh. du kannst noch so einen ernsthaften vorsatz haben, wenn man dir die kulturhistorische bedeutung deines angestrebten sammelgebiets abspricht war es das mit dem sammeln. wenn du sportschütze bist und sportgeräte bevorzugst die nicht in einer sportordnung stehen war es das ebenfalls. hier reicht es auch schon wenn du im dsb bist und ein gewehr haben möchtest das wie ein vollautomat aussieht, das wars dann mit der ewb.

    . Von wem haben die radikalen Gruppen zb: in Syrien ihre Schnellfeuerwaffen + Muni bekommen.....?


    frag mal beim cia nach, die haben immer welche übrig! was das dezimieren angeht, so funktioniert das bald profitabler über krankheiten. das "gesundheitwesen" ist da sehr auf dem vormarsch. ich wäre froh wenn die g36 aund augs in den schützengräben bleiben würden, aber die pläne sehen wohl auch vor die dinger bald auserhalb der schützengräben gegen die eigene bevölkerung einzusetzen und das wird einfacher gehen wenn das volk keine waffen hat um sich zur wehr zu setzen!

    gilmore, die worte lobby und waffen sind vieleicht unglücklich gewählt wenn es um unsere sportgeräte und unsere intressen geht, denn ich glaube keine lobby ist größer und besser organisiert als die waffenlobby in deutschland (naja, vieleicht die pharmalobby). nur kümmert sich die waffenlobby mehr um lukratiefe kriegswaffen als um unsere sportgeräte oder samlungen.
    zündnadel, also glaubst du, die forderung nach freien kk und gk( was glaube ich in deutschland bis in die 70 jahre) zum teil möglich war, sind heute abstruse ideen über die sich die waffengegner freuen? habe ich dich jetzt richtig verstanden? ich dachte schon, du hättest eine möglichkeit gefunden die anzahl deiner beiträge in bare münze umzuwandeln.
    die bevölkerungsdichte mag seit den 70ern zugenommen haben, doch gibt es immernoch genug platz und keller in denen man selbst mit einer gefährlichen .22 schiessen kann oder zumindest könnte oder konnte. ja selbst zum bogen oder schleuderschiessen finden sich immernoch plätze.

    was haben wir doch alle für ein glück in deutschland zu leben und nicht in einem land mit liberalerem waffenrecht, es ist schlieslich zu unserem eigenen besten! wir ernsthaften schützen und sammler wollen und brauchen keine lockerungen, das kann man deutlich hier rauslesen! also erst verstand einschalten (falls vorhanden) und dann zufrieden sein!

    Wenn du einen Text nur kleinschreibst - was versprichst du dir davon? Protest? Wogegen?

    stelth,du schaffst mich!
    ich bin bei meinen ausführungen immer von einem gegenüber von mindestens mitlerer intelligenz ausgegangen, dir zuliebe werde ich jetzt nochmal wiederholen was ich schon mehrfach dazu schrieb, das auch du sie verstehst:
    "Protestkleinschreibung ist immer der Protest gegen das unnütze Großschreiben, das nicht sehr zum Verständnis eines Textes beiträgt
    sondern mehr Verwirrung stiftet als nutzen hat!"
    hoffe das es jetzt verständlicher für dich ist!
    das du nicht gegen den strom schwimmst ehrt dich!
    der rest allerdings ist so unter meiner würde und fällt nicht unter das was ich unter guter kommunikation verstehe ,auch wenn es richtig geschrieben ist, das ich darauf nicht eingehen mag, das ist für mich auch eine art respekt zu zeigen!

    Wenn Groß- und Kleinschreibung und Interpunktion nicht die Visitenkarte einer gepflegten textbasierten Kommunikation sind, was dann?

    inhalt,marc, inhalt ist meiner meinung nach die visitenkarte einer jeden guten kommunitation. man kann texte noch so korrekt von sich geben, wenn der innhalt substanslos ist, dann macht mir die kommunikation mit dieser persohn keinen spass. mir ist der inhalt wichtiger als die form und danach beurteile ich auch mein gegenüber.