Höhenverstellschraube für Diana Mikrometervisier (Mod. 25 und 27) gesucht

  • Hallo,
    mittlerweile habe ich 3 Diana Luftgewehre, bei denen die Höhenverstellschraube am Visier (Modell siehe Anhang) sowie der darunterliegende Index-Stift fehlen.
    Bekommt man diese noch irgendwo zu kaufen?
    Bei GSG habe ich bereits nachgefragt, die verkaufen keine Diana Ersatzteile mehr an Privatpersonen.

  • Nix leichter als das. Guckst du!!!


    So einfach ist das leider nicht.
    Die haben dort nur noch die Höhenschrauben für die (verlinkte) neue Version Visierung, die angeblich nicht kompatibel sein soll und die Höhenschraube für die Kunststoffvisierung (die definitiv nicht passt, habe ich ausprobiert).
    Ich habe dort auch schon per Email angefragt, aber warte seit Wochen auf Antwort.


    "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"

  • Das scheint nicht so einfach zu sein.
    Bei meiner 25D ist ebenfalls die Kimme wie auf dem Foto verbaut und es fehlt ebenfalls diese Schraube mit dem Stift.
    Ich hatte damals bei Diana, als es noch Diana in Rastatt war, wegen dem Teil angefragt und die falsche Schraube geschickt bekommen.
    Wenn jemand eine Quelle auftut: ich wäre sofort dabei!

  • Hallo, kann jemand vielleicht ein Bild von der hochgeklappten Kimme posten.
    Ich würde gerne erkennen, wie das genau mit der Höhenschraube funktioniert.
    Oder hat jemand eine Explosionszeichnung für genau dieses Visier?


    Bin neu im Forum, Grüsse aus Schleswig Holstein.
    Ich habe das restaurieren und leider auch sammeln von Luftgewehren für mich entdeckt.
    Habe eine FWB300, ein Gamo Spectra, Diana 25D und Diana 35 ohne Datumstempel.
    Mehr sollen es erstmal nicht werden, vielleicht mal ein GSG Pressluft oder Walther LA dazu.

  • Da sitzt im Allgemeinen nur eine Druckfeder zwischen Lauf und Visierblech, von oben wird dann die Schraube durch das Visierblech und die Feder in die Lauf geschraubt.
    Die Feder drückt dann das Visier nach oben gegen den Schraubenkopf.

  • Hallo, Ingo.
    danke schonmal für die Antwort aber in den Lauf schrauben geht glaube ich nicht.
    Die Feder war meiner Meinung nach vorne bei Loch 1 verbaut und drückt das Visier runter.
    Die Höhenschraube schraubt das Visier dann hoch denke ich. Aber welches Teil fehlt für
    die Kugelratsche/Klicken und fehlt noch ein Teil unter dem Höhenrad?


    Ein Bild von dem Höhenrad und den anderen fehlenden Teilen würde mir sehr helfen. Hab nix im Netz gefunden.
    Über Hilfe und Fotos würde ich mich sehr freuen.


    Grüße, Alexander

  • Die Feder war meiner Meinung nach vorne bei Loch 1 verbaut und drückt das Visier runter.
    Die Höhenschraube schraubt das Visier dann hoch denke ich.

    Genau so :thumbup:


    und seitlich unter der Höhenschraube befindet sich eine kleine Feder mit oberseitigem Stift,
    welcher für die Rasterung der Höhenschraube verantwortlich ist!


    Da gibt es aber auch eine weitere Version davon:
    Stift mit innenliegender Feder und eine kleine Stahlkugel oben auf der Feder,
    nennt sich „Visier-Indexhülse montiert“, Diana-Artikelnummer 300270


    Fotos muß ich erst noch heraus suchen.

    Edited once, last by WilderSüden: Ergänzung, weitere Version ().

  • Super, dankeschön.
    Die Höhenschraube war also nur eingeschraubt ohne Gegenstück? Dann müsste sie raus und reindrehen beim drehen.
    Ist das richtig?
    Fotos wären super. Neuteile kommen für das alte Teil nicht in Frage und ich möchte gerne realitätsnah restaurieren.
    Den Indexstift habe ich evtl. gefunden, da kuck ich nochmal nach ob es stimmt.

  • "Nix leichter als das. Guckst du!!! "

    Die angebotene Höhenverstellschraube hat laut Artikelbeschreibung ein M3 Gewinde,
    benötigt wird aber ein M6 Feingewinde, die von Gotha passt folglich nicht!



    die Höhenschraube für die Kunststoffvisierung (die definitiv nicht passt, habe ich ausprobiert).


    Also ich habe beide Visiere von Diana hier liegen, oben Metall und unten Kunststoff (von einer Diana 35):



    Mein Kunststoffvisier hat eine Höhenverstellschraube aus Metall, hatte aber auch schon ein KU-Visier mit KU-Höhenverstellschraube.
    Beide Höhenverstellschrauben (aus Metall) sind identisch und haben ein M6er Feingewinde, soeben getestet, würde folglich passen.

  • Das „Metall-Micrometervisier“ (Themenstarter) mit der Artikelnummer 301245 war für die Diana 25 bis 50 T01 (ohne Mod. 50).
    (Die Visierung für das Mod. 50 hatte ein zusätzliches Teil (Visierkörpereinlage) und die Artikelnummer 301312)



    … und hier noch die Fotos:











    Edited once, last by WilderSüden ().

  • Wow, vielen Dank für die Mühe.
    Auch die Infos zu den Visieren sind Interessant.
    Die Bilder sind alle gespeichert. Dann kann ich ans Werk gehen.
    Hat der Indexstift noch eine Kugel oder ist er oben nur abgerundet?
    Die Fotos und Beschreibung könnte man in ein FAQ für das Visier aufnehmen.

  • Hallo,
    ich klink mich mal hier mit ein.


    Habe ein Diana 25 D aus dem Jahr 1978 , bei mir ist so ein Visier verbaut.Demnach fehlt bei mir eine kleine Feder die über dem "Ministehbolzen" mit der Kugel
    normal gehört , oder ist meins schon wieder ein anderes ? Hab mein Diana zur Zeit in Revision und die Teile kommen noch.



    Gruß Burkhard



    FREE ALL H.-ANGELS

  • So wie das auf dem Foto aussieht hast du die Ausführung mit dem Indexstift (Visier-Indexhülse montiert, Art.-Nr. 300270),
    bestehend aus Hülse, Feder und Stahlkugel, da benötigst du dann keine zusätzliche Feder mehr!
    In dem Stift befindet sich eine Feder und darauf ist die Stahlkugel.


    Folglich müsste die Stahlkugel federnd gelagert sein, einfach mal auf die Stahlkugel drücken und prüfen ob federnd gelagert.
    Geführt wird der Indexstift dann im Visierkörper (Unterteil).

  • Falls die noch jemand benötigt, hier eine Zerlegeanleitung für die Diana-Visierung: