Diabolos funktionieren nicht...

  • Hallo zusammen,
    die Überschrift mag etwas komisch klingen, wollte mich aber mal erkundigen, warum folgende Diabolos in meinem Weihrauch HW57 nicht funktionieren ?!



    RWS Hyperdome Field Line (4,5mm - 0,36g) aus Zinn
    Die bleiben im Tor hängen und akustisch klingt es, als würde man unter der Bettdecke schiessen.
    Das merkwürdige ist, beim zweiten Versuch mit dem selben Diabolo funktionieren die.
    Liegt es am Material ?



    H&N Sniper Light (4,5mm - 0,49g)
    Die passen gar nicht ins Tor - ist mir ein Rätsel !
    Es standen auch keine anderen Größen wie z.B. 4,52mm zur Auswahl, laut Angebot und Dose sind es genau 4,5mm.
    Habe leider keinen Messschieber zum prüfen...
    Nur woran liegts, hab ich irgendwas übersehen beim Kauf ?

  • Mal kurz gefragt wie lange hast du deine Weihrauch schon? Also vom Durchmesser sollte alles 4,5 passen nur bei der Länge nicht.


    Halte doch beide nenben einander dann müßtest du sehen ob du da beide mit dem nennwert 4,5 hast. So Kelch auf Kelch.

  • Halte doch beide nenben einander dann müßtest du sehen ob du da beide mit dem nennwert 4,5 hast. So Kelch auf Kelch.


    Um eine Toleranz von 0,01mm mit bloßem Auge zu sehen?! Ich könnte das nicht.


    Ich tippe aber auch auf simple Größenfehler. Manchmal ist das halt so. Andernfalls ist die Feder und / oder Dichtung vielleicht etwas müde.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Sicher das die Laufdichtung und auch Kolbendichtung ok sind?
    Hinzu kommt das Zinndias meist etwas härter als Bleigeschosse sind.
    Von zweiterem Fall wären Fotos eine gute sache.

  • ...werden die Projektile bein einfahren des Ladetores beschädigt. Das kann sowohl an der Form als auch an den Abmessungen liegen.
    Deiner Beschreibung nach vermute ich der Kelch wird verdrückt.
    Das Ladesystem Deiner HW57 hat Ähnlichkeit mit dem meiner Gamo G1200 Pumpgun, auch hier schwenkt ein Ladetor zum Röhrenmagazin und zurück zum Lauf.
    Du solltest auf Sauberkeit und gute Ölung achten. Schau auch nach ob der Lauf frei ist, oder noch ein alter "Rohrkrepierer" drin steckt?
    Die Projektile müssen ca. 2-3 / 100 kürzer sein, als das Ladetor dick ist.
    Ein Messchieber wäre sehr nützlich. Digitale Ausführungen gibt es schon ab 20,-€ im Baumarkt.


    Viel Erfolg und schönes Wochenende

  • Danke für Eure Antworten !
    Das LG ist erst ein paar Monate alt, hat noch keine 2000 Schuss gefeuert.
    Abgesehen von diesen 2 Sorten funktioniert auch alles prächtig.


    Wegen dem Rundkopf kann man die Sniper Light schlecht an andere Diabolos halten und der passt schon nicht durch das Tor.
    Neben den 4,5mm SWS Thunder kann ich z.B. beim Durchmesser keinen Unterschied erkennen, Kelch an Kelch auch nicht.
    Naja die sind dann bestimmt 4,52mm oder so - wohl einfach Pech gehabt und was gelernt.


    Bei den Zinn RWS ist der Effekt allerdings merkwürdig.
    Im Handbuch steht zwar, dass man keine Stahlkugeln und -bolzen verwenden soll, aber Zinn ist ja ebenfalls ein sehr weiches Metall.
    Es hiess im Angebot das Zinn weniger den Lauf verschmutzt, deswegen hatte ich die überhaupt gekauft...


    Reinigung ist wegen dem Starrlauf soweit nur mit solchen Wattepfropfen und Ballistol erfolgt.
    An denen bleibt auch bisher nur wenig Schmutz hängen, würde demnächst trotzdem gerne ein Reinigungs-Set besorgen, könnt ihr eins empfehlen ?

  • Ich hab ja auch nicht geschrieben das die Zinn dinger hart wir Kruppstahl sind, sie sind etwas härter als Blei und nein dem Stahllauf können sie nichts anhaben. Aber sie passen sich nicht so leicht deinem Ladetor an bei übermas als das ein Bleidia tun würde.

  • Diese Zinn Dias funktionieren in keiner meiner Weihrauchs HW 77 u HW 35 u HW 30 bei anderen Kollegen ist das auch so . Es soll daran liegen ,das die Kelche der Zinn Dias zu hart sind . Ferner sollen die Felder und Züge bei den Weihrauchs enger sein als bei anderen Gewehren ,deshalb soll das mit 7,5 Joule nicht funzen .


    Gruß
    454/Uwe

  • Reinigung ist wegen dem Starrlauf soweit nur mit solchen Wattepfropfen und Ballistol erfolgt.
    An denen bleibt auch bisher nur wenig Schmutz hängen, würde demnächst trotzdem gerne ein Reinigungs-Set besorgen, könnt ihr eins empfehlen ?

    Da scheiden sich zwar die Geister aber: Druckluftwaffen die regelmässig verwendet werden, benötigen eigentlich keine Laufreinigung. Ich schiesse bei meinem trotzdem ab und an mal einen geölten Wattepfropfen durch. Aber das kannst du dir eigentlich sparen.

  • Daran wirds bestimmt liegen, Danke für Eure Beiträge !
    Rohrkrepierer kann ich keine entdecken.


    Schade eigentlich, im Angebot klang das nicht schlecht mit dem Zinn.
    Gibt es vielleicht sonst noch Alternativen zu Blei, die mit dem Weihrauch kompatibel sind ?
    Oder ist das alles nur Marketing ? :rolleyes:


    Ok, dann kauf ich lieber erstmal einen Messschieber und fahre weiter die Pfropfen nach jeder Dose.

  • Wenn dein LG Die 7,5 ausreizt gehen 4,51 und 4,52 bei Bleidiabolos auch. (Meine HW45 schluckt auch übermaß nur ist die Cal 5,5mm) Man kann vor Lauter Umweltschutz es auch übertreiben.

  • Wenn dein LG Die 7,5 ausreizt gehen 4,51 und 4,52 bei Bleidiabolos auch. (Meine HW45 schluckt auch übermaß nur ist die Cal 5,5mm) Man kann vor Lauter Umweltschutz es auch übertreiben.


    Hehe, an die Umwelt hab ich beim Kauf eigentlich nicht gedacht...sondern an weniger Rückstände im Lauf durch das Zinn.
    Die 7,5j dürften so gerade erreicht werden, an dem LG ist nichts verändert worden.
    Allerdings ist das Ladetor wohl anfällig für Diabolos über 4,50mm.
    Werd nächste Woche mal im Baumarkt nach einem Messschieber schauen, dann kann ich die Sniper Light mal unter die Lupe nehmen.

  • Habe gestern mal die RWS Zinn Spitzkopf Diabolos ausprobiert....und bin auf 10 Meter nicht einmal auf der Scheibe.... ?(
    Waffe, Podium 286, 4,5mm 7,5 J mit RWS-Basic (Flachkopf) schießt sie anschließend im stehenden Anschlag wieder beinahe Fleck.


    Mein Fazit, die leichten Zinn Diabolos mögen schnell und weit gehen, aber auf den üblichen 10 Meter-Bahnen Katastrophal.

  • Ich glaub ja die haben die Dinger nur entwickelt um den Bleikritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Habe noch niemanden getroffen der mit Zinn zufrieden ist.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Habe gestern mal die RWS Zinn Spitzkopf Diabolos ausprobiert....und bin auf 10 Meter nicht einmal auf der Scheibe.... ?(
    Waffe, Podium 286, 4,5mm 7,5 J mit RWS-Basic (Flachkopf) schießt sie anschließend im stehenden Anschlag wieder beinahe Fleck.


    Mein Fazit, die leichten Zinn Diabolos mögen schnell und weit gehen, aber auf den üblichen 10 Meter-Bahnen Katastrophal.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Flugbahn komplett anders ist (wie bei schwereren Dias auch). Folglich müsstest du vermutlich einfach mal dein ZF nach justieren. Eine pauschale Aussage, dass sie unpräzise sind ist nicht fair und kannst du gar nicht treffen, da du die Streukreise nicht siehst.

  • Lieber Ancheru.
    Sehr häufig sieht man bei Turnieren JSB Dias. Ich selber verwende die auch und bin damit sehr zufrieden. Genau genommen die JSB EXACT EXPRESS in Cal.4,52. Übrigens in einer neuen HW 30 S problemlos.
    Mit ihren 0,510 Gramm sind sie sehr leicht und auch dem entsprechend schnell. Das Dia fliegt eine flachere Bahn, was das Zielen auf unterschiedlichen Distanzen vereinfacht. Natürlich ist das eine Glaubensfrage, an der sich die Geister scheiden.


    L.G. Udo

    Die friedlichsten Menschen,
    die mir bis jetzt begegneten,
    waren bewaffnet!

  • Ich gehe mal davon aus, dass die Flugbahn komplett anders ist

    ...Das glaube ich auch...


    https://www.co2air.de/wbb3/ind…alleryPhoto&photoID=18897[/img]




    Aber, nix für ungut, auf 10 Meter brauche ich noch kein Zielfernrohr, das schaffe ich noch ganz "klassisch"


    Die JSB Exact Express sind aber auch aus Blei, nicht Zink
    http://www.4komma5.de/JSB-Exac…2-mm-Field-Target-Diabolo

    Edited 3 times, last by Oldcrow ().

  • Ich glaub ja die haben die Dinger nur entwickelt um den Bleikritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Habe noch niemanden getroffen der mit Zinn zufrieden ist.


    Also ich habe die RWS Superfield getestet, welche meines wissens aus Zinn bestehen und fand sie jetzt nicht wirklich schlecht, waren sie nur wenig schlechtert als ie JSB Exact 4.53 in meiner Steyr

  • Also ich habe die RWS Superfield getestet, welche meines wissens aus Zinn bestehen

    Nöö, sind auch aus Blei...
    ...eigentlich das gleiche wie meine RWS Superdome, 0,54 g .
    http://www.4komma5.de/RWS-Superdome-45-mm-Luftgewehrkugel


    Zufriedener war ich da aber mit der Gamo Pro Magnum, 0,49 g . :thumbup:
    http://www.4komma5.de/Gamo-Pro-Magnum-Diabolo-45-mm


    Napier Power Hunter kaufe ich mir auch nicht nochmal, :thumbdown:
    http://www.4komma5.de/Napier-P…-177-cal-Luftgewehrkugeln


    aber die RWS Basic immer wieder! Egal wo ich die reinstopfe, immer gut! :thumbsup:
    http://www.4komma5.de/RWS-Diab…Munition-fuer-Luftgewehre

  • Ich glaub ja die haben die Dinger nur entwickelt um den Bleikritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Habe noch niemanden getroffen der mit Zinn zufrieden ist.


    Wobei das ist ja noch nicht mal Rein Zinn. Den Rein Zinn ist auch recht weich. Mohs 1,5