AirCine - Das Schiesskino für Druckluftwaffen

  • Hallo!


    Selbst hier, bei CO²Air wird ja für das AirCine geworben. (Vielleicht habens einige nicht entdeckt wegen Firefox :crazy2:)


    Das AirCine!



    Hört sich doch eigentlich sehr gut an...!
    Ich finds toll, wäre doch mal etwas anderes, etwas neues!


    Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?
    Besitzt es einer?


    Gibt es sonst noch was?
    Ich hör hier so wenig drüber und die Suchfunktion finden auch nur einen mikrigen Thread...


    Warum?
    Taugt das Ding nicht? Ist es zu teuer?


    Grüße!
    Thomas!

    SSW??? Seite Seite Winkel?? :ngrins:

    Edited once, last by holzdruckwurm ().

  • taugen könnte es schon was - die schallortung des einschlages klingt soweit logisch und sollte mit 4 mikrofonen auch hinreichend genau funktionieren (lt hersteller ja auf 10mm genau).


    problem (1) du brauchst ne beamer - problem dabei könnte der presi sein, wenn du nicht zufällig schon einen hast oder ohnehin die anschaffung planst.


    problem (2) wenn du schon nen beamer hast, dann wirst du den wohl im wohnzimmer o.ä. haben, wo du aber vermutlich NICHT mit co2 oder durckluftwaffen schießt (nehme ich zuimindest mal an).


    problem (3) könnte dann tatsächlich der preis von knappen 400euro sein ... sicherlich kostet manche hier im forum vorhandene waffe mahr, aber als schnäppchen sehe ICH das zumindest eher nicht.


    vorteile scheinen die laut video ja vorhandenen unterschiedlichen videozielmöglichkeiten zu sein


    - "moorhuhn"-artiges
    - tontaubenschießen
    - dosenschießen
    - ballon-/blasenschießen


    und wohl auch eigene filmchen (siehe den zielscheibenzug) und das ganze auch noch im 2mann-modus (vermutlich ungerade schußzahl, 1.schütze und gerade schußzahl 2.schütze)

  • tja schade... :(


    Da kommt wenigstens mal ein neues Produkt auf den Markt von uns Hobbyschützen von freien Waffen und dann kann das Unternehmen keinen Profit machen... :(


    Schade... Scheint dann wohl doch irgendwie ein toter Markt zu sein...


    Grüße!
    Thomas...

    SSW??? Seite Seite Winkel?? :ngrins:

  • Off topic: Ja, Thomas, danke für die Mühe mit der Rechtschreibkorrektur - die Texte sind wirklich schneller und besser lesbar. (Sollte sich manch anderer mal ein Beispiel dran nehmen, wie du dich bemühst...)


    Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777:
    Ich bin der Keith Richard dieses Forums und immer noch hier...

  • Quote

    Original von Bonser
    Täuscht mich das oder hat das nicht einer aus Co2air.de Entwickelt?


    Ja, der User bzeidler hatt sowas gemacht:


    Schiesskino


    Selbstbau Schiesskino Teil 2


    Aber obs genau das jetzt ist weiss ich nicht. 400€ finde ich auf jeden Fall nur für das Gerät alleine zu teuer. Das würde ich zahlen wenn es eine art Bundle wäre wo eine Leinwand o.ä. bei wäre und schon eine Art Beamer integriert. Dann wärs mir auch 500€ Wert, aber 400 nur für das Gerät zahle ich auf keinen Fall. Ansonsten ne interesannte Sache.

  • Wusst ichs doch. Und ja, das müsste von ihm sein, weil die Seite und das Schießergebniss.pdf ist auch von Bernhard Zeidler (bzeidler).

  • Hammer ist das mit den Videos ! Welche Möglichkeiten man mit dieser Technik hat . Alleine der Gedanke :Cx4 Storm + Bad Boys II . Ich finde die Idee einfach spitze !

    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden, aber sie schießen damit.

  • Quote

    Original von pmarinellis


    das dachte ich mir eben auch, wie schnell er das doch gelernt hat. ;-) *lol*


    Tja ;)


    Ich schreibe den Text erst in Microsoft Works. Die schlagen mir denn die meisten Wörter besser vor. Dann kopiere ich das ganze in mein Hotmail. Die erkennen dann auch noch ein paar Fehler. Und dann benutze ich noch die Google Toolbar und Firefox. Manchen Wörter werden auch so nicht verbessert aber nach denen Google ich dann. Die werden dann von Google verbessern ;)


    Umständlich, aber wenigstens kann man es lesen!

    SSW??? Seite Seite Winkel?? :ngrins:

  • So, dann melde ich mich auch mal zu Wort.


    Ja, das AirCine Schiesskino ist von mir.
    CO2air-User bzeidler, aircine.de etc. sind eine Person, wie schon richtig festgestellt.


    Was den Preis angeht: Es wäre zwar schön, eine Komplettanlage für 500 Euro
    oder weniger zu haben, aber da kann jeder mal eine kleine Kalkulation
    machen:
    500 Euro Gesamt, abzüglich 400 für einen Beamer, bleiben 100.
    100 Euro abzüglich 50 Euro Material für die Leinwand, bleiben 50.
    Und die Elektronikbox, 4 Mikrofone, die Software, Handbuch etc. soll
    ich nun für 50 Euro verschenken?
    Vergessen wir so unangenehme kleine Dinge wie Steuern etc. bitte nicht!
    Tut mir leid, aber meine Kalkulation ist ohnehin schon sehr Kundenfreundlich.


    Das Ding ist zwar aus einem Hobbyprojekt entstanden, aber verschenken oder
    gar drauflegen möchte ich nun wirklich nichts.


    Vergleicht es mal mit anderen Anlagen. Die Google-Suchbegriffe sind:
    "Interactive Shooting Systems ARCADA" sowie "Lasershot".


    Wem es viel zu teuer ist, kann ich nur sagen "schade!".
    Aber es gibt schon einige Leute, denen die Anlage viel Spass macht.
    Und darauf kommt es mir zur Zeit an: Andere an der Idee teilhaben zu
    lassen und durch neue Ideen die Sache weiter zu entwickeln.
    Und ein Spass war es sowieso, den Nörglern und Zweiflern im
    ersten Thread (von der Idee zu den ersten Versuchen) das Gegenteil
    zu beweisen.
    Reich werde ich mit der Idee sowieso nicht, aber bevor ich drauflege,
    stampfe ich das Projekt lieber ein. Sorry, aber ich habe leider
    noch nicht im Lotto gewonnen...


    Viele Grüsse,
    Bernhard

    Diabolos zu verkaufen: 4,5mm, verschiedene Marken, nur 1 Mal benutzt!

  • Quote

    Original von goose969


    und wohl auch eigene filmchen (siehe den zielscheibenzug) und das ganze auch noch im 2mann-modus (vermutlich ungerade schußzahl, 1.schütze und gerade schußzahl 2.schütze)


    Noch ein kurzer Hinweis:
    Das Ganze läuft so, dass jeder der 2 Schützen seine "eigenen" Ziele hat. Beide
    können also frei schiessen. Gewertet wird nicht der Schuss, sondern der
    Treffer. Und wenn man dummerweise ein Ziel des Gegners abschiesst, ist
    es wie beim Eigentor im Fussball: dumm gelaufen!


    Viele Grüsse,
    Bernhard

    Diabolos zu verkaufen: 4,5mm, verschiedene Marken, nur 1 Mal benutzt!

  • ah jetzt ja ... ein wirklich WICHTIGER hinweis, denn das klingt doch gleich nach deutlich MEHR SPAß als reines, abwechselndes schießen ...


    gibt es evtl. eine alternative dazu die leinwand im lauf des betriebes langsam zu zerschießen?


    mir fällt allerdings nichts wirklich besseres ein, aber fragen kostet ja nichts ...

  • Hallo bzeidler,
    Ich finde deine Idee einfach genial. Der Preis ist meiner meinung nach auch gerechtfertigt.
    Hast Du schon mal überlegt das ganze auch als "Bausatz" zu verkaufen ?
    Oder die Software als Open Source zu machen ?
    Ich habe mich entschieden jetzt erstmal Geld zur Seite zu legen bis es für alles reicht.
    Von deinem aufbau her gehe ich davon aus daß das ganze auf mit Softair Waffen geht , liege ich da richtig ?



    Joachim

    Disclaimer :
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen die ich gestern oder gar vor einer Stunde gemacht habe.
    Jedwede Ähnlichkeit mit der Realität wäre rein zufällig und unbeabsichtigt
    .


    Fotos von mir auf Flickr: http://www.flickr.com/photos/joey_s/

  • Hmm,
    kann man nicht einfach dickeres Papier nehmen als Leinwand? Oder wie ist das wenn man mit Softairs auf die Leinwand schiesst...das gibt ja keine Löcher, aber werden die Schüsse dann auch registriert?


    Gruß, David

    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.

  • Also, das Ganze ist ja sozusagen schon ein Bausatz!
    Denn geliefert wird die Box, Mikrofone sowie die PC-Software.
    Die Elektronikbox als Bausatz macht wirklich keinen Sinn, denn erstens
    ist da ein Mikrocontroller drin, der auch programmiert werden will, und
    zweitens muss ein Abgleich durchgeführt werden, für den mindestens
    eine kleine Elektronik-Laborausstattung vorhanden sein muss.
    Nur mit dem einfachen Digitalmultimeter ist da Nichts zu machen!


    Open Source mag ja eine gute Idee sein, aber ich halte es genausogut
    für legitim, meine eingesetzte Zeit (hunderte Stunden) und das Geld (für
    die Entwicklung ging ein satter 4-stelliger Betrag nur für Material drauf) auch
    wenigstens teilweise wieder reinzuholen. Beim Kauf Eurer Waffen bezahlt
    Ihr ja auch nicht nur den Materialwert...


    Was die Leinwand angeht:
    Es funktioniert mit Softairs genau so gut wie mit Diabolospritzen, Voraussetzung
    ist lediglich, dass das Papier durchschlagen wird. Denn darauf basiert
    die Messung. Und wer sich Gedanken macht wegen des Papiers:
    Selbst wenn man das Papier schon nach 100 Löchern wieder austauscht
    (obwohl es deutlich länger hält), gibt immer noch mehr Geld für Blei aus
    als für das Papier! Bei Softair hält das Papier übrigens deutlich länger, da
    die Rundkugeln auch kleinere (Sternförmige Einrisse) Löcher stanzen
    als Diabolos...


    Viele Grüsse,
    Bernhard

    Diabolos zu verkaufen: 4,5mm, verschiedene Marken, nur 1 Mal benutzt!

  • bzeidler
    Ich finde das ne gute Sache und "entschuldigen/rechtfertigen" brauchst du dich wirklich nicht.


    PS:
    Die Löcher kann man doch sicher auch mit Schußpflastern wieder zukleben

    molon labe FWR-Mitglied #2xxxx
    4mm-Kurzwaffen mit :F:, auf WBK.
    Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen. :nod:

  • @ Bernhard
    Mit dem Bausatz leuchtet ein. Beim Open Source habe wir wohl aneinander vorbei geredet. Ich meinte nicht das es umsonst sein soll , sondern dachte eigentlich in die Richtung weiter entwickelung und eigene Ideen einbauen. Ich habe selbst lange in Delphi Programiert und weiss um den aufwand. Aber die Quellen mit zubekommen wäre vieleicht noch ein anreizt. Es könnte ja auch ein zusätzliches Software Packet sein, was auch immer das dann kosten würde.
    Das ganze war übrigens nicht als einsparung, gedacht sondern einfach dinge dir mir zu deiner sehr guten Entwicklung eingefallen sind.



    Joachim

    Disclaimer :
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen die ich gestern oder gar vor einer Stunde gemacht habe.
    Jedwede Ähnlichkeit mit der Realität wäre rein zufällig und unbeabsichtigt
    .


    Fotos von mir auf Flickr: http://www.flickr.com/photos/joey_s/

  • Schon klar (Thema OpenSouce), aber in der Software steckt eine Menge
    "Hirnschmalz"... Weniger wegen des Aufwandes, sondern eher wegen des
    "Knoff-Hoff".


    Und das mit Schusspflastern ist sicher machbar, aber nicht wirklich praktikabel.
    Und wie bereits erwähnt: Wir sprechen von einfachem Papier, und das
    funktioniert sogar reichlich zersiebt noch sehr gut. Ist eher eine Frage der
    Optik als der Funktion, solange die Leinwand nicht in Fetzen herunterhängt.
    Und bis dahin sind einige hundert Schuss durch!


    Ein Blatt von 100 x 140 cm kostet ca. 30 Cent!
    Wenn ich aber rechne, dass ich nach schon 100 Schuss jeweils das Papier
    wechsele, habe ich bei billigen Diabolos (2,50 pro Dose) dann schon für
    50 Cent Muniton durchgejagt!


    Der Aufwand lohnt sich also nicht wirklich. Einfach nach Bedarf neues
    Papier drauf und gut ist's...


    Viele Grüsse,
    Bernhard

    Diabolos zu verkaufen: 4,5mm, verschiedene Marken, nur 1 Mal benutzt!