Walther LG Mod 53 - Frage zu Kolbendichtung und Systemhülse

There are 16 replies in this Thread which has previously been viewed 1,448 times. The latest Post (November 12, 2023 at 10:36 PM) was by Firecracker1989.

  • Ersteinmal ein herzliches Hallo zusammen,

    mir wurde ein LG 53 überlassen und leider ist es in einem Zustand in dem es etwas Liebe bedarf.

    Ich hatte beim ersten Testen keinen Druck auf dem System und daher habe ich das ganze erstmal zerlegt. Ein Mod 53 hatte ich bisher noch nicht.

    Das erste was mir entgegen kam waren 1000 Brösel Kolbendichtung:

    Die muss also schonmal neu...

    Das Gewinde ist auch Grütze. Ich denke es läuft evtl. auf einen neuen Kolben hinaus.

    Jetzt aber zum eigentlichen Problem:

    Am Boden der Systemhülse befindet sich ein Ring der aussieht als wenn er eingeklebt wurde... kann das der Rest von der Kolbendichtung sein, die sich da fusioniert hat oder muss das da sein? Ich dachte immer das ist Blank da unten :/

    Vielleicht sind ja hier ein paar Experten, die sagen können wie das da auszusehen hat ^^ .

    Besten Dank schonmal.

  • Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich mir mal was langes suchen mit dem ich das da sachgemäß angehen kann. Das was ich bisher an Kolbendichtung gefunden habe lag bei 29€, das fühlt sich etwas wucherig an :/ . Da werde ich nochmal bei Walther direkt nachfragen, die waren in der Vergangenheit bei meinen Schreckschuss- und CO2 Pistolen immer sehr umgänglich und erstaunlich günstig was Ersatzteile angeht.

  • Ich hab bisher nur sehr gute Erfahrungen mit dem Walther Reparatur und Ersatzteilservice gemacht. Bei meiner Miami 92F musste ich einmal die Sicherungswalze, Hahn und Schlagbolzen ersetzen lassen, das hat Walther damals für die Erstattung der Versandkosten erledigt. Für eine gebraucht gekaufte CP99 war eine Baugruppe und diverse Schrauben nötig weil die ein ambitionierter Vorbesitzer vernudelt hat. Da lagen die Teile bei unter 12€ inkl. Versand. Ich würde jederzeit ersteinmal bei Walther direkt nachfragen.

  • Das ist zeitlich und örtlich eine andere Geschichte.

    Walther hat damals nicht zu dem Konzern gehört,

    von dem du jetzt deine Ersatzteile für Co2 und

    Schreckschuss bekommst.

    Die Ersatzteile für die alten Modelle wurden schon

    vor Jahrzehnten abgegeben.

    Aber du kannst es ja mal versuchen.

  • Wie Pellet schon sagte, Ersatzteile für die alten Schätzchen wurden schon vor sehr langer Zeit abgegeben.
    Der einzige welcher die Ersatzteile noch hatte, führte Reparaturen noch durch, versendete jedoch keine Ersatzteile.

    Für den Service hast du für das 53er ab 108,- Euro (2021) bezahlt!

    Wenn das vordere Gewinde am Kolben und die passende Mutter dazu noch verwendbar sind, kannst du die Dichtung auch selbst herstellen. Drehen, gießen, drucken, ...

    Grüße

  • Um die Reste der Kolbendichtung vom Boden der Systemhülse zu lösen, empfiehlt es sich, den Transferport (das Loch) mit einem Stopsel abzudichten. Vielleicht findest du ja was passendes. Ich hab mir aus einem Korken einen pyramidenförmigen Stopsel geschnitzt. Dann kann man z.B. Aceton über einen längeren Zeitraum einwirken lassen. Die Reste lassen sich dann leichter entfernen.

    Zur Ersatzdichtung:

    Auf egon wird -wie oben bereits geschrieben- eine Dichtung für 8€ +2€ Versand angeboten. Ich habe mit einer Dichtung (zum Einhängen) für meine Walther LGV vom selben Verkäufer aber keine guten Erfahrungen gemacht. War froh, dass ich sie überhaupt wieder rausgekriegt habe. Das Problem war aber wohl der Adapter, den man bei dem Kolben mit Gewinde nicht braucht, solange man den alten Adapter weiterverwenden kann.

    29,-€ nur für eine Kolbendichtung sind sicher nicht billig. Dazu kommt evtl. noch eine neue Feder und Laufdichtung, aber dann hat man in der Regel wieder ein sehr gut funktionierendes Gewehr, das sich vor Neuware nicht zu verstecken braucht.

  • Jau das hatte ich gestern schon in die Wege geleitet und einwirken lassen. Ich hatte aber das gefühl es hat nicht viel Unterschied gemacht. Ein langer Hartholzpiker und eine gefühlte Ewigkeit Prökeln später ist es jetzt aber weitestgehend alles raus da unten. Die Stellen am Rand sind Vertiefungen :S :

  • das Einwirken ersetzt natürlich nicht die mechanische Reinigung, aber dafür gehts dannach wohl etwas leichter.

    Also Durchmesser ist -soweit ich mich erinnere- 25mm, aber die Angabe wird dir wohl nicht reichen.

    Das sollte wirklich sehr gerade werden, sonst klemmts. Spreche aus Erfahrung.

  • Servus,

    lies dir mal meinen alten Beitrag in der " Walther LGU / LGV Gemeinschaft"durch,

    da schreibe ich auch was zu meiner alten Walther LG 55. Dürfte ähnlich sein.

    Mit einem speziellen Adapter (Eigenbau) passte auch eine 25mm (HW30, HW 70, alte HW 50 und HW77) Weihrauch Kolbendichtung.

    Alle Infos hier:

    Walther LGU / LGV Gemeinschaft

    Der Adapter für "Weihrauch Leder auf Kunststoff Dichtung" könnte evtl. mit Anpassung passen?

    Preislich bist du dann aber auch gleich wieder bei über 20.- mit der HW Dichtung...

    Wenn dein altes Gewehr noch ok ist würde ich gleich auf die Dichtung von Gotha zurückgreifen.

    Das passt wenigstens und kostet kaum mehr.

    Gruß PlinKing

  • So ich habe jetzt mal was getestet und muss sagen ich war überrascht wie gut das funktioniert hat:

    In CAD einmal die Dichtung nachgebaut und dann direkt die Kontermutter verworfen und das teil rechts gedruckt. Bei der Lederdichtung mag das Sinn gemacht haben, aber weniger ist ja manchmal mehr.

    Das ganze geht jetzt so ziemlich saugend in die Systemhülse. Die Dichtung ist ca 1mm konkav ausgestaltet und hat einen 3mm Anschlagrahmen der die Last aufnimmt.

    Erster Test:

    Heute nur 50 Schuss gemacht. Morgen vielleicht mal richtig anschießen und evtl. mal einen Chrono für die Wissenschaft besorgen...

    Mein Fett welches ich noch hier hatte ist auch nicht das geilste, da muss ich auch nochmal nachsteuern.

  • Stinknormales PLA. Ist ja Fett und Druckbeständig. Temperaturen sollten eigentlich auch passen zumindest sieht noch alles Tacko aus. Ist ja ein Prototyp bzw. Proof of concept ;-). Ich zerlegt das ganze Mal nach 100 Schuss.