Schlechte Neuigkeiten für "Altbesitzer" von gekorenen LEP-Umbauten (auch wenn die in einer WBK stehen)!

There are 50 replies in this Thread which has previously been viewed 9,696 times. The latest Post (September 15, 2023 at 1:11 PM) was by NC9210.

  • Bei den Teilen für Kartuschenmunition ist es etwas heikler.

    Genau die meinte ich auch. Zumal mindestens einer der Anbieter sogar Adapter mit Zündübertrager für .22er im Sortiment hat, was den Teilen entspricht, welche meines Wissens früher mal, zusammen mit einem Einstecklauf, frei ab 18 waren. Bitte korrigieren, wenn ich da falsch liege. Inzwischen sind die Einsteckläufe wohl EWB-pflichtig, wie es mit den einzelnen Adaptern aussieht, weiss ich nicht.

    Aber ich kann mich noch erinnern, dass in UK seinerzeit solche Adapter gebastelt wurden und manche dann scharfe .22 Patronen aus LEP-Waffen verschossen haben, was z.T. auch bei Straftaten genutzt wurde, und das wiederum auch mit als Argument für das Aus der LEP-Waffen in UK diente. Und bei den Waffen handelte es sich zumeist um geborene LEPs, u.a. von Weihrauch und Melcher.

  • Eine Hülse die eine .22 lr aufnimmt hat ohne

    jeden Zweifel ein Patronenlager. Wegen solcher

    Hülsen wurden LEP in UK verboten :(

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Nicht wirklich. Der Missbrauch durch Schein-Umbauten

    hat zu der aktuellen Regelung geführt.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Das war offensichtlich auch seinerzeit ein Stein des Anstosses, aber jetzt stehen die Umbaute bei legalen Besitzern in einer WBK, die sich 2008 darauf verlassen haben, dass sie die Dinger zwar nie mehr gut verkaufen können (eher gar nicht), aber wenigstens behalten dürfen, bis sie verrostet sind - doch plötzlich, ein paar Jahre später werden die Teile dann doch hintenrum enteignet - mit dem Prinzip der Bedürfnisanstallt, dass es gar nicht gibt.

    Wie kann es sein, dass die Teile damals aufgrund wirtschaftlicher Interessen im eine WBK eingetragen wurden - und nun, Jahre später braucht man dafür plötzlich ein, ich hab grad ein Bedürfnis, ... ?

    Das hat doch a "Gschmäckle" oder?

  • Wie kann es sein, dass die Teile damals aufgrund wirtschaftlicher Gründe eingetragen wurden - und nun, Jahre später braucht man dafür ein, ich hab grad ein Bedürfnis, ... ?

    Weil für die Verantwortlichen die berechtigten Interessen des durchschnittlichen Bürgers wohl eher minder wichtig sind, und weil sie es können. Ja, das ist eine große Sauerei, aber was willst bzw kannst Du da machen? Ohne Rechtsbeistand und wohl Klage wird da eher nichts gehen. Und ob das Erfolg hat .... nun ja. Von den Kosten mal abgesehen. Ich kenne mich da nicht gut aus, eventuell eine Sammelklage mit anderen Betroffenen? :/

  • :umleitung: Jau, jau -

    und wie man hier an den wenigen Reaktionen im Forum sieht, gibt es offenbar hier (fast) niemanden, der solche LEP-Umbauten seinerzeit hatte, offiziell angemeldet hat und dem diese in eine Grüne WBK eingetragen wurden.

    Naja, wahrscheinlich kennen die meisten aktuellen User diese Problematik gar nicht mehr, aber einige mehr müssten sich doch an die kürzlich durchgeführte, drastische Änderung des WaffG. in Bezug auf die Deko-/Salutumbauten erinnern???

    Soweit ich weiß, lief es doch bisher da sehr ähnlich ab - man berief sich auf den gleichen § wie bei den LEP-Umbauten um die Dinger WBK-pflichtig zu bekommen, oder?

    :n23: Mancher, des Böses denkt, der könnte jetzt also unken, dass es nunmehr legalen Besitzern, die diese Teile angemeldet und in eine WBK eingetragen bekamen, in nicht allzuferner Zukunft ähnlich ergehen könnte?

    Wenn man das jetzt alles irgendwie versucht zusammenzufassen und auf einen Nenner bringt, dann ist die Saat perfekt aufgegangen, die man seinerzeit clever "gesät" hat:

    :deal: :new2: Erst die Besitzer in falscher Sicherheit wiegen (mittels Eintrag in eine Grüne WBK, auf der Basis von "wirtschaftlichem Interesse") und dann, Jahre später, wenn sich Niemand mehr erinnern kann und die Wogen sich geglättet haben, a bisserl nachlegen, indem man ein Bedürfnis dafür fordert - ein Bedürfnis, von dem jedem klar ist, dass es dafür keines gibt.

    Die Teile waren zunächst einmal weg vom Markt und zusätzlich behördlich erfasst - damit erstmal nur "leicht enteignet", weil man die Dinger über Nacht quasi wertlos gemacht hatte und sie niemand mehr verkaufen konnte - aber man durfte sie wenigstens noch besitzen - dann schwupps, Jahre später gilt das, was vor Jahren gegolten hatte (Besitz auf der Basis des wirtschaflichen Interesses) nicht mehr - die Dinger MÜSSEN weg, die WBK wird "eingezogen" - :wogaga: mangels Bedürfnis!

    Mein vollster, ehrlicher Respekt an unsere "demokratischen Gesetzgeber" zu dieser Vorgehensweise, man kann zu soviel "ZENSIERT" nur noch den Hut ziehen!

    :smash: Leute, Leute, Leute, .... ich hab da irgendwie ein Deja-Vu, ... warum fällt mir bei diesem Thema plötzlich das "Heizungsgesetz" ein??? - okay, vielleicht hab ich ja auch "Verschwörungstheorien-Paranoia". wer weiß, wer weiß! :evil:

    :huldige: In diesem Sinne "frisst der Hund die Gummispinne" - :alc: viele Grüsse und Tschüss erstmal! :alien2:

    P.S.:

    Nachdem ja hier auch Fachzeitschriften mitlesen - evtl. wäre es interessant mal darüber zu recherchieren und zu publizieren - Vae Victis!

    :W: ir sind konservativ! :new11: http://www.zentralzuender.de

    VDB Fördermitglied, FWR & GRA Mitglied

    Mitglied im VdW und der FESAC

    Edited 7 times, last by harryumpf (September 15, 2023 at 1:09 PM).

  • Mancher, des Böses denkt, der könnte jetzt also unken, dass es nunmehr legalen Besitzern, die diese Teile angemeldet und in eine WBK eingetragen bekamen, in nicht allzuferner Zukunft ähnlich ergehen könnte?

    Für Salut-Waffen wird das genau so laufen.

    Nachdem ja hier auch Fachzeitschriften mitlesen - evtl. wäre es interessant mal darüber zu recherchieren und zu publizieren

    Das traut sich doch keiner :(

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.