Erste Bilder der Mey Interceptor PAB

There are 333 replies in this Thread which has previously been viewed 65,660 times. The latest Post (April 1, 2024 at 9:31 AM) was by bolzenschuss.

  • Das ganze Steambow Gelaber „wir entwicklen für den US Markt“ halte ich persönlich nur für Marketing Quatsch um deutsche Kunden zu beindrucken. Falls jemals ein US Hersteller die PAB Nische entdecken wird, wird er es immer nur als Spielzeug vermarkten können mit Preisen weiter unter dem was wir hier für PABs mit Mags zahlen.


    Ich bin eigentlich täglich auf CrossbowNation unterwegs und hab da noch keinen einzigen Ami mit ner Stinger gesehen....

    Und Kinder schießen in den Staaten auch keine Stinger - die schießen direkt normale Jagdarmbrüste mit Kurbelspannhilfe.

    Es hat auch keiner der mir bekannten amerikanischen Armbrusthändler die Stinger im Programm.


    Würd mich mal interessieren für welchen "Markt" in den USA Steambow so erfolgreich und viel entwickelt :pinch:

    Ich sag mal frei heraus, was ich von der Aussage halte: Das ist aufgeblasenes, leeres Geschwätz von Steambow.

    Aber das können sie ja eh ganz gut.


    Es gibt übrigens tatsächlich einen Rebrander, der in den Staaten die Supersonic PAB verkauft, als Ballista Bat.

  • Ich persönlich mag an einer Armbrust, dass sie mit Muskelkraft funktioniert. Das scheint vielen Menschen so zu gehen, wie man an der Erfolglosigkeit aller anderen "Spannsysteme" sieht. Es gab ja schon Co2-Spannsysteme und das Steambow-System gibt es immer noch zu kaufen (wenn wohl auch nicht mehr für die Excaliburs). Nicht sehr erfolgreich. Auch bei Ravin scheint das Kurbelsystem beliebter zu sein als die Elektrik.

    Solche "External Power" Spannsysteme sind weder schnell noch sicher noch leicht noch kompakt noch billig. Schnell darf es nicht gehen, denn man muss an einem bestimmten Punkt "umschalten". Die "Schlittenzieher" (Adder) und "Sehnenschubser" (Junxing, Twinbow, Cobra MX etc.) müssen die Sehne ja wieder freigeben nach dem Spannen, das Steambow-System muss den Druck ablassen. Das braucht Zeit (man braucht im Grunde eine Kupplung) und wenn das Timing durcheinander gerät, dann zerkloppt man sich die Mechanik.

    Bei einer "taktischen" Repetier-PAB kommt es aber eben AUCH auf eine möglichst hohe Schussfrequenz an. Da ist man wahrscheinlich mit einer gut gemachten manuellen Spannhilfe schneller als mit einem Motor. Billiger ist es sowieso.

    Schmale Compounds wie bei der Junxing halte ich für ungeeignet bei Repetierern. Der Sehnenwinkel wird sehr spitz. Bei 3-Vane-Bolzen (Einzelschuss) kein Problem, aber bei den 2-Vane-Magazinbolzen sehr wohl. Denn dann müssen die Vanes weit vorn liegen, um nicht mit der Sehne zu überlappen. Schlecht für die Aerodynamik. Außerdem ist der spitze Sehnenwinkel extrem belastend für die Mittelwicklung und wird einen erhöhten Verschleiß nach sich ziehen. Bei einer Repetier-AB ist das übel. Schon jetzt halten die Sehnen nicht lang genug, vor allem nicht, wenn es ordentlich Leistung gibt. Die Kabel etc. kommen noch dazu. Die schon genannten schlimmen Folgen eines Fehlschusses bei einer Compound muss man auch bedenken.

    Eine schnelle Repetier-PAB braucht Robustheit, meiner Meinung nach. Sonst ist es einfach nur ein Ärgernis.

    Immerhin: Seit dem BKA-Gutachten zum Steambow-System scheint es zumindest rechtlich kein Problem zu geben mit e-Spannsystemen. Das BKA hat sich entschieden, Wurfarm und Sehne als Abgrenzung zwischen (freien) Armbrüsten und (erlaubnispflichtigen) Pfeilabschussgeräten zu verwenden. Sie hätten sich auch für "Muskelkraft" entscheiden können. Haben sie aber nicht.

  • Pfeilfangfan

    Das ist wie mit den ‚schatfen Waffen‘ drüben und dort, wo es erlaubt ist.

    LG und Kleinkaliber schließt dort auch niemand, weil er es kann oder möchte, sondern wenn dann aus ganz anderen Gründen.


    Ballista BAT

    BALLISTA - Bows & Crossbows - Incredible Archery Experience
    Ballista is an archery company engaged in the design, production and sales of bows and crossbows for hunting, sports and entertainment.
    ballista.co


    EDIT:
    In Amerika werden solche Waffen explizit auch damit beworben, dass Personen, welche aufgrund von Vorstrafen keine Schusswaffen mehr führen oder besitzen dürfen oder in Bundesstaaten leben, wo Schusswaffen nicht erlaubt sind (kein Bundesstaat der USA, aber meines Wissens ist es bspw. in Kanada so) dann so etwas aber legal erwerben können.

    Ein anderen Punkt, jedenfalls aus der Händler Sicht, ist die Werbung / Marketing mit der eher unzutreffenden Behauptung eine Armbrust zum Selbstschutz oder zur Home Defence nutzen zu können.

  • JMBFan

    Ich glaube das liegt einfach am Verwendungszweck, die meisten großen Armbrüste sind für die Jagd, da macht allenfalls ein System, wie die Twinstrike Sinn(welches auch nicht gut angenommen wurde). Entweder man trifft oder das war es.

    Für Sportschützen bedeutet ein Spannsystem zusätzliches Gewicht, also auch nicht willkommen, es gibt mit den heute üblichen Kurbelspannern ja schon Systeme die ohne größere Anstrengung funktioniert.

    Kadenz spielt für keine der Käufergruppe eine Rolle, Gewicht und Preis dagegen schon. Die Powerunits von Steambow kann man noch kaufen, ob Restbestand oder nachproduziert kann ich nicht sagen.

    In der Sicherheit der Systeme sehe ich dagegen keine Probleme, die Schnelligkeit ist auch da.

    Im Segment der PABs kann sich die Kadenz der JunXing sehen lassen, wenn man mit gleich starken Systemen vergleicht, nicht mit einer 35 lbs Stinger Compact oder einer R9 ohne Riegel.

    Die bessere Eignung einer Recurve sehe ich auch, hauptsächlich wegen ihrer Unempfindlichkeit. Die Probleme der Mittenwicklung lassen sich durch entsprechend gutes Material und Verarbeitung in den Griff bekommen, was beim Kostendruck bei Pistolenarmbrüsten schnell auf der Strecke bleibt. Für das Problem bei den Vanes bleibt nur der Umstieg auf mehr als 2fach Befiederung. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass eine 4fach Befiederung im X-Wing Format im Magazin technisch möglich ist, vielleicht nicht wirtschaftlich aber technisch möglich und vom Flugverhalten her vorteilhaft.

  • Das Thema Befiederung hatten wir ja schon des Öfteren. Ich sehe aber keine "Rauchzeichen" bei den Herstellern - da scheint nichts zu kommen. Die Junxing liegt ja so etwa auf dem Niveau der Adder mit dem Xtreme Wurfarm (ca. 50 Joule), stimmt schon. Da reden wir eher von einem Schuss alle 4, 5 Sekunden.

  • Hier noch etwas dazu:

    Новинки ARCHERY 2024 - Арбалетмагазин.Ру - Мамба-Автомат, Алиен-Арчери и другие.
    Мамба-Автомат с автоматическим электровзводом и заряжанием, прямая и обратная. Новый производитель арчери-товаров Алиен-Арчери. И другие товары арчери-рынка ...
    youtu.be
    Elektric Full Auto Crosbow / 90lbs-250lbs/
    New Prototype by CaputzoElectric Power 90lbs-250lbs220 Shots per Minute.
    youtu.be
  • Die Mey Interceptor erinnert mich ein bisschen an dieses Konzept hier.

    „Mechanic in the back pulls the bowstring with the slide, the slide pulls an arrow out of the magazine, shoot … simple and fast reload system.“

  • Es gibt wirklich viele abenteuerliche Konstruktionen von "CAD" Designern - die allesamt in der Praxis so nicht funktionieren würden. Deshalb bleiben sie was sie sind - Pixelfantasien.

  • Einerseits sind das natürlich alles nur Ideen und Fantasie, oftmals auch nur ‚technische Malereien‘, aus denen aber durchaus manchmal interessante und funktionierende Konzepte werden können.

    Andererseits sind nahezu alle am Markt vorhandenen Produkte auch nur Wiederentdeckungen und Übernahmen von historischen Vorbildern, war alles schon mal da , teilweise mit kleinen Veränderungen bzw. Anpassungen an die heute Zeit und den aktuellen technischen Stand der Dinge.

    Wirklich absolut Neues ist da heute aber auch nicht dabei!

  • Auch Wiederentdeckungen sind Entdeckungen. Wenn man bedenkt, was wir jetzt für Armbrustmodelle sehen und wie stark diese Branche an Fahrt aufgenommen hat... ich finde das bemerkenswert.

  • Mal schauen, was das hier ist und wird ???

    Ich habe absolut keine Ahnung, nur zufällig entdeckt.

    Elektric Automatic Crosbow
    Prototype by Caputzo 90lbs-250lbs 7,5Zoll x6 Lipopower 4S 1500mah 3shots on 0,85 secondsSingle shot(SemiFire)Double shot (DoubleSalve)
    youtu.be


    Prototype by Caputzo
    90lbs-250lbs
    7,5Zoll x6
    Lipopower 4S 1500mah
    3shots on 0,85 seconds
    Single shot (SemiFire)
    Double shot (DoubleSalve)


    EDIT:
    Rausfinden konnte ich bislang nur, dass als Antrieb Lipopower Akkus verwendet werden - sollen?

    WWW.LIPO-POWER.DE - Lithium-Ionen-Polymer Zellen und -Packs / LipoPower

    Das Lipo „4S“ bedeutet dabei, dass 4 Zellen -seriell-, also in Reihe hintereinander geschaltet sind. Kapazität mAh bleibt die Gleiche, aber die Spannung in Volt vervielfacht sich. Dadurch hat der Akku mehr Kraft bzw. bringt mehr Drehzahl, aber die Laufzeit wird damit nicht unbedingt länger.

  • Das Problem bei diesen ganzen "eMotor-ABs": Wenn man hohe Geschossenergie (= schwere Wurfarme) UND eine hohe Feuerrate will, dann braucht man enorm starke Motoren mit dem entsprechenden Gewicht/Raumbedarf.

    Schaut man auf die real existierenden "Prototypen", dann sind sie entweder recht schwach

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    langsam in der Schussfrequenz

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    oder beides

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    .

    Allesamt sind sie sperrig und schwer.

    Die einzige halbwegs starke Full-Auto-AB ist die JS Version mit dem 150 Pfund Wurfarm der Jaguar. Immerhin um die 50 Joule pro Schuss und ca. 2.5 Schuss pro Sekunde. Aber dazu braucht es einen 1000 Watt eBike-Motor mit 160 Nm - so viel wie ein Kleinwagen.

    Das Video von "Junxing" (eher aus Russland) mit der Semi-Auto-Rev ist mir leider viel zu oberflächlich. Man sieht eigentlich nichts und ich habe den Verdacht, dass man das Video zumindest leicht "beschleunigt" hat. Aber schauen wir mal, vielleicht kommt da bald mehr. Die Rev hat immerhin eine Übersetzung im Seilzug, auch wenn das natürlich bedeutet: Sehr schnell wird das Repetieren nicht gehen. Ganz generell halte ich die doch etwas anfällige Technik der Rev für eher ungeegnet für Full Auto. Da braucht man robuste, wartungsarme Technik.


  • Junxing - Compound MIT MAGAZIN:

    Crossbow Review: Die Supersonic Tactical von X-BOW FMA bietet 6 Schuss mit 270fps
    Nicht weniger als noch mehr Perfektion war für X-BOW FMA das Ziel bei der Weiterentwicklung der Supersonic. So verfügt die neueste Supersonic Tactical über e...
    youtu.be
  • Im Allgemeinen stimme ich Dir da zu, Recurves sind für diesen Zweck eigentlich besser geeignet.

    Aber auch nur eigentlich, denn früher hat man das bei Armbrüsten ohne Magazin ebenso gesehen.

    Recurves sind einfacher in der Konstruktion und der Mechanik, daher solider, einfacher (selbst) zu warten, usw.

    Bei Excalibur ist das bis heute - in Teilen auch zu recht - immer noch deren Haupt- Marketing & Verkaufs- Argument.

    Für ‚echte’ Jäger in der tiefsten Wildnis und Prepper mag das auch durchaus ein wichtiger und entscheidender Punkt sein.

    Ansonsten sind mittlerweile Compounds aber genauso oder sogar noch beliebter und voll akzeptiert.

    Die Kinderkrankheiten sind fast alle verschwunden, obwohl es diese auch heute bei neuen Modellen manchmal noch gibt (siehe in letzter Zeit Ravin oder Barnett).

    Aber darin unterscheiden sich Compounds und Recurves nun nicht wirklich.

    Fakt ist nämlich auch, dass man heutzutage nur mit einem Compound System die höchst- / best- möglichst Leistung herstellen, darstellen und abrufen kann.

    Dahingehend das sich dies jetzt immer mehr zu einem Compound Reverse Draw System hin bewegt, da dies die nächste Optimierungs- Stufe ist.

    Auch wenn eine Jaguar schon auf Full-Auto gebracht wurde, geht es darum hierbei eher NICHT.

    Der Aufwand und die dazu benötigen Materialien und deren Gewicht stehen ja momentan in keinem realistischen Verhältnis zum gewünschten Ergebnis (zu groß, zu sperrig, zu schwer, usw.), was völlig klar und einleuchtend ist.

    Möglich ist bzw. war das erfolgreich nur mit einem CO2 System (auch wenn es da bestimmt noch so einige andere Möglichkeiten gäbe).

    Damit meine ich keine Excalibur / Steambow Umbauten, wobei die Wurfarme hier ebenfalls durch CO2 gespannt werden, sondern sogenannte Pfeilwerfer (meist ohne klassische Wurfarmen), wie eine Pioneer Airbow, eine Air Javelin, einen Air Saber, usw.

    Da diese Geräte aber ohnehin bei uns in Deutschland verboten sind, spielen diese Produkte, zumindest hier, keine Rolle.

    Wobei man dann darüber auch noch vortrefflich streiten kann, ähnlich wie bspw. bei einer Lancehead Armbrust, ob man diese noch als ‚echte‘ Armbrust bezeichnen kann oder darf.

    Bei der Ausstattung einer großen Armbrust mit einem E-Antrieb, sehe ich das so, wie der Vergleich zwischen einem schweren MG mit einer leichten MP.

    Und die bisherigen diesbzgl. Entwicklungen im Armbrust Sektor sind ja zweifelsohne allesamt dann in der Kategorie MP angesiedelt.

    Das sind also alles Pistolenarmbrüste!

    Hierbei ist es dann so (anders als bei einer derart veränderten / angepassten Jaguar), dass kleiner und leichter gebaut werden kann und die Bolzen auch kürzer sind.

    Somit wird auch keine so hohe Geschossenergie und folglich auch keine schweren / massiven Wurfarme benötigt.

    Es ist also alles kleiner und leichter möglich und somit auch viel eher machbar!

    Einen E-Schraubenzieher Antrieb von TP fand ich da schon echt interessant.

    Für die meisten Nutzer aber eher uninteressant, da verständlicherweise nur ein weiteres, ev. belastendes Zubehör Teil, welches man auch noch mit rumschleppen muss.

    Das die ‚Feuerrate‘ bislang nicht so hoch ist, liegt eher darin begründet, dass ein Jäger auf seinem Baumstand dies einfach nicht benötigt.

    Ich sehe die Zukunft daher, was diese Sparte anbelangt, wie gesagt eindeutig bei den PAB’s und kleineren Armbrüsten, wie bei einer solchen Ravin R18 und ähnliches AB‘s.


    Von diesen Gesichtspunkten her, wird die Entwicklung unaufhaltsam in Richtung Compound bzw. Compound Reverse Draw gehen, ganz sicher auch allgemein bei den Pistolenarmbrüsten mit und ohne Magazin.

    Das daneben, ev. ebenso, nach wie vor attraktiv und nachgefragt, auch das Recurve System existieren kann und wohl auch wird, ist ja kein Widerspruch dazu.

    Und was die aktuellen E-Antriebe bei PAB‘s anbelangt und gerade auch bei einer ‚Semi-Auto-Rev‘ Armbrust, sehe ich schon den vorgezeichneten Weg.

    Kinderkrankheiten sind bei allen diesen Produkten fast normal.

    Auch die sonst an sich robuste und solide Recurve Cobra R9/RX —> mit Magazin dann die Adder, hatte diverse Probleme, was das Magazin anbelangt.

    Da spielte der Punkt Recurve oder Compound nicht einmal eine Rolle.

    Aktuell sieht das bestimmt alles noch etwas oberflächlich aus.

    Was aber auch daran liegen könnte, dass sich kein Hersteller / Vermarkter / Umlabeler - Händler zu sehr in die Karten schauen lassen möchte, solange die Produkte noch nicht am Markt etabliert oder überhaupt erst einmal draußen sind.

    Und was die Beschleunigung anbetrifft, sehe ich das nicht unbedingt so.

    Sicher kann da noch viel optimiert werden, aber das in den Videos künstlich „beschleunigt" wird, glaube ich eher nicht.

    Dafür gibt es einfach schon zu viele Videos davon.

    External Content youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    ЭТО РЕВОЛЮЦИЯ В МИРЕ АРБАЛЕТОВ! Первый В Мире Арбалет-Автомат???
    👉🏻 https://bit.ly/3u6OY0S - ЛУЧШИЕ АРБАЛЕТЫ ДЛЯ ОХОТЫ, СПОРТА И РАЗВЛЕЧЕНИЙ!Арбалеты, которые мы используем в данном видео:👉🏻 https://bearhunter.ru/mnogo...
    youtu.be


    Aber warum soll oder muss eine Übersetzung im / mit Seilzug, langsam(er) beim Spannen - Repetieren sein ?

    Sicher ist die Technik einer REV theoretisch etwas anfälliger als nur Compound oder Recurve, aber eben auch nur theoretisch.

    Die Entwicklung hält da auch keiner mehr auf bzw. lässt sich einfach nicht aufhalten.

    Das ist ja heutzutage in ganz vielen Bereichen so, dass robuste und wartungsarme Technik ‚eigentlich‘ besser wäre, aber dennoch oft bis zum Anschlag Technik hoch X verbaut wird, weil diese einfach mehr Möglichkeiten und Varianten bietet.

    Und der Kunde / Endverbraucher möchte dies meist ja auch so haben.

  • Vielleicht sind die folgende Videos ja quch noch eine weitere Anregung ;)

    LARP Repetier- Ballista (repeating catapult)
    Wohl die schnellste Ballista die es gibt.-kann natürlich auch langsam schießen-
    youtu.be
    Full Auto Crossbow Version 1 Shooting Hand Cranked Gattling Crossbow
    This is a prototype fully automatic crossbow that I managed to get working! I have learned enough from this project to build a much improved version 2, which...
    youtu.be