Nachfüllbare CO2-Kapseln

  • Hallo zusammen,

    auf Ebay tauchen nun auch diese wiederaufladbaren CO2-Kapseln auf, der Preis DDP ist okay. Vorher sind die mir nur auf asiatischen Portalen aufgefallen, Zoll unklar, komische Sonderzuschläge...


    Meine Fragen an Euch, hat die Teile schon wer von Euch mit einem (Hobby-)Kompressor mit Luft zu füllen versucht? Geht das? Taugt das? Ist das klug? Sicher? Oder doch besser für den Preis 100 normale CO2-Kapseln kaufen? Ich habe da keinerlei Erfahrung.


    Vielen Dank für Hinweise und Hilfe!

  • Gute Frage.

    Die Antwort interessiert mich mittlerweile auch. Mein 100er pack hält Max 1 Monat.


    Schade, dass die pressluftkartuschen quasi unbezahlbar sind.


    Hab jetzt hier nur was geschrieben, damit ich die Antwort nicht verpasse :thumbup:

    Gruß

    Smoking Tom


    Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Meine Fragen an Euch, hat die Teile schon wer von Euch mit einem (Hobby-)Kompressor mit Luft zu füllen versucht? Geht das? Taugt das? Ist das klug? Sicher? Oder doch besser für den Preis 100 normale CO2-Kapseln kaufen? Ich habe da keinerlei Erfahrung.

    Aus Sicherheits- und technischen Gründen würde ich mir lieber welche kaufen. Da weiß man was man hat und so teuer sind die ja nun auch nicht.

    "Sattle kein Pferd, das du nicht reiten kannst."
    - John Wayne -

  • Meine Versuche damit, sind alle in die Hose gegangen. Es hat die mittlere Dichtung rausgequetscht, Ventil eingefroren beim Füllen und alles viel zuviel Fummelei. Ich hab mir extra einen Fülladapter besorgt für die Sodastream-Flaschen. Alles Mist und liegt jetzt rum. Kauf dir für das Geld lieber fertige Kartuschen und verschieß die in der Zeit, die du sonst für das fummelige Befüllen brauchst.

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Doch, aber langsam...

    Das letzte Problem ist das hartnäckigste.

    Und vor allem fehlt mir die Zeit :(


    Aber das sind auch eher Sammlerstücke denn

    preiswert werden die nicht. Es kommen auch

    keine mehr nach.


    Die Kartuschen aus China sind nicht für CO²

    gemacht, deshalb fallen auch die Dichtungen

    aus. Wenn jemand Zugang zu PU-Dichtungen

    hat ist das schnell zu lösen...

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Pressluft in CO2 Kartuschen? Eine ganz schlechte Idee.


    CO2 ca. 60 Bar. Pressluft ca. 200 Bar.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Hallo,


    ich habe diese Kapseln immer als Alternative zur Nutzung von Softair-Gas verstanden, denn so werden sie in Asien auch meist beworben.

    Dafür suchte ich sie auch, nämlich für die Reduzierung der Joule-Zahl beim Flintlock Duell.


    Hier meine Erfahrungen.

    Da meine Bezugsquelle.


    Hohen Druck würde ich nicht einfüllen!


    Gruß

    Michael


    Hergenrath (Royaume de Belgique, province Liège, arrondissement Verviers, communauté germanophone (DG))

  • Vielen Dank Euch allen für Einschätzungen, Hinweise und Resümees! Ich denke, ich bleibe weiter bei den ab Werk gefüllten Kapseln. Für mich der Hauptgrund:

    Kauf dir für das Geld lieber fertige Kartuschen und verschieß die in der Zeit, die du sonst für das fummelige Befüllen brauchst.

    Es ist sowieso schon viel zu viel zu tun und viel zu wenig Zeit für das Eigentliche. Ganz zu schweigen vom Wesentlichen.