Erfahrungen mit Zielfernrohren auf Salinda Tomahawk

  • Hallo ins Forum.
    Nachdem zwei Excalibur octane dead zone-ZF auf meiner Salinda Tomahawk gestorben sind, bin ich echt am zweifeln, wass man so einer Armbrust aufsetzen kann.
    Welche Erfahrungen mit Zielfernrohren konkret auf der Tomahawk gibts unter euch? Diese Armbrust scheint entsprechend der Resonanz im Kaufberatung für billige Armbrust-Thread einige Verbreitung erfahren zu haben.
    Momentan verwende ich ein 24 Euro Reddot mit Metallgehäuse. Das beiligende ist doch zu wackelig. Reddot haben den Nachteil, dass wechselnde Entfernungen kaum ausgeglichen werden können. Aushilfsweise nehme ich die Ringdarstellung, um unterschieliche Haltepunkte, Kreis oben, Zentrum, Kreis unten, zu realisieren. Bis knapp 40 Meter geht das leidlich.


    Kennt jemand das BSW Max Distance und kann von Erfahrungen auf Armbrüsten berichten?

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Zuerst zum Thema Budget.Unter 200 Euro will ich bleiben. Ist ja nur ein Spaßgerät.


    Die beiden Octane wurden durch BSW zurückgenommen.Gegen Aufpreis habe ich ein BSW MaxDistance genommen. Das ist aber gar nicht bis auf die Armbrust gekommen. Der erste Durchblick offenbarte eigenartige Punkte und Striche auf dem Glas mit der Zielmarkierung. Sieht ähnlich aus wie Fungus, den ich von alten Fotoobjektiven kenne. Ging noch am selben Tag, also heute, wieder zurück. Schaun wir mal.


    Anbei der Versuch diese Fehler mit dem Handy zu fotografieren.

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Für 200€ bekommst du definitiv was brauchbares. Erste Anlaufstelle wären für mich Armbrusthersteller Excalibur, Tenpoint usw. und Hawke mit der XB Serie. Es bleibt noch die Frage welche Entfernung du mit dem ballistischen Absehen abdecken willst. Mit dem Deadzone/Tomahawk habe ich stehend auf 100 Meter das Ziel(60x60cm) ohne große Übung treffen können obwohl es für die Entfernung keine Markierung im Absehen gibt und ich nicht der beste Schütze bin. Damit es genau passt musst du eventuell das Pfeilgewicht und den FoC an die „Kurve im Absehen“ anpassen.


    p.s. hast du zwei defekte Excalibur ZFS gehabt?

  • Ja, 2x defekte Excalibur Octane dead zone. Das schwächt natürlich das Vertrauen in diese Produkte. Obwohl es ja auch einen Grund geben muß, dass Bsw die sie preiswert anbietet.
    Ich kann bei mir auf dem Grundstück bis 45m Distanz schießen.
    Neben dem als Ersatz zu erwartendem Bsw MaxDistanz habe ich gestern auch noch einen Billigheimer von Aliexpress mit Lieferung aus Tschechien bestellt.
    Schaun wir mal.

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Gleich zwei Defekte ist natürlich merkwürdig. Beide im Betrieb den Geist aufgegeben? Welche Pfeilzahl hatten die grob bei dir runter? Ich habe auch ein paar von denen in Betrieb, das schwächt das Vertrauen schon. Gerne einen Bericht wie sich die beiden neuen ZF so schlagen. :thumbup:

  • Das erste ein Jahr in Betrieb. Aber davon war ich mehrere Monate auf Baustellen unterwegs. Grobe Schätzung 100 Schuß.
    Das zweite hat nicht mal das einschießen überlebt.
    Daher meine Frage ob die Tomahawk zu rabiat ist.


    Schon eigenartig, dass dies ein Dialog zwischen uns ist. Wo bleibt Play, wo Delphin?

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Davon mal abgesehen, dass es Sanlida heißt, genauer Sanlida, Sanlida Archerry, Shanyang District, Jiaozuo, Henan, China) und tatsächlich in eine andere Rubrik gehört.... Das ist eine Archery-Sache.
    Das Walther 4x32 wird dort gern mitgeliefert und schien lange zu funktionieren bei den allermeisten Usern, auch wenn niemand wirklich weiß, ob dort das originale Walther dahinter steht.
    Die Leistung ist schon recht heftig, allerdings auch kein Freibrief für Dysfunktionen. Ganz so weit reicht der Sehnendruck- und Abschusshammer auch nicht, dass hochwertige Optiken andauernd und gnadenlos geschreddert werden. Das ist bei vielen Federdruckgewehren viel heftiger und auch dort funktioniert sowas meist langfristig.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar

  • Genügt es, wennich auf diese Weise einen Admin bitte den Thread in den Armbrustbereich zu verschieben? Oder sollte ich die Meldenfunktion nutzen??

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Danke an den Paramags für das Verschieben. Werde im nächsten Beitrag über ein chinesisches ZF berichten.
    BSW hat heute die Ersatzlieferung für ihre Eigenmarke auf den Weg gebracht.

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Hallo ins Forum,


    Ich möchte das Thema jetzt von einer anderen Seite angehen.
    Heute traf mein bei Aliexpress bestelltes Zielfernrohr ein. Liefern lassen hatte ich aus der Tschechei. Damit war die Lieferfrist kurz und Zoll fällt natürlich auch nicht an.
    Das Paket war sorgfältig verpackt, das ZF selbst liegt in Schaumstoff. Aufmachung genau so wie BSW seine Eigenmarke verkauft.

    Das ZF ist von der allseits bekannten Marke Fire Wolf. Wenn es funktioniert, ist das egal.

    Zoom 1,5 - 5x, Lichtstärke 32er Öffnung. Schärfeeinstellung ist nicht vorhanden, lediglich eine Dioptrienenstellung für das Absehen.

    So ab ca. 10 Meter sehe ich scharf, wobei in Abhängigkeit vom Zoom der Schärfebeginn etwas wandert.
    Also frisch ans Werk und das Teil auf die Tomahawk montiert.

    Die ersten Probeschüsse aus 20 Meter mit Auflage in der Werkseinstellung mit 1,5-fach Zoom.
    Das sollte die geringste Pfeilgeschwindigkeit abbilden.




    Etwas nach oben rechts.
    Die Waffe so gut es geht auf der Auflage festhalten und den großen Zielkreis auf die Pfeile stellen.


    Kontrollschüsse.

    Paßt in etwa.
    Den Tisch weiter weg, auf 30 Meter vom Ziel.

    Und mit der nächsten Markierung angehalten. Da ich keine Vorstellung habe mit welchem Zoomfaktor die Excalibur-ZF die Pfeilgeschwindigkeit von ca. 280 fps abbildeten, habe ich als Ausgangsbasis 2x Zomm eingestellt.

    Das Ergebnis ist nicht schlecht.
    Aber das wird nach dem Halbfinale RB gegen Werder geschrieben.

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Schöne Dokumentation :thumbup:


    Ja, dass „kleine“ Fire Wolf hatten wir hier schon zwei Mal. Ist ein schönes Teil, insbesondere für den Preis !


    Ich habe ebenfalls eins und denke an den Kauf eines weiteren nach ;-)


    Einzig die Befestigung ist etwas dürftig bzw. kann sich wohl recht schnell lockern ... am besten gleich mit Schraubensicherung versehen.



    Das mit dem BSW Excalibur ZF hört sich ja nicht gut an ... habe ich auch noch auf meiner Liste - aber so - HM.


    Bitte berichte doch weiter, ob das dritte ZF bei Dir „durchhält“ ???

  • So, Fußball vorbei. Das Ergebnis paßt.
    Zurück zum Thema.

    Das Trefferbild auf 30 Meter mit 2x Zoom und Halt auf die 2. Markierung, also den nächsten etwas kleineren Kreis paßt auch. Ein Tick zu weit rechts,


    aber das stelle ich mit zwei Klicks nach.
    Weil schon spät verlasse ich die Systematik und probiere, was passiert wenn ich den Zoom verändere?
    Ich gebe zu, das ist nicht wissenschaftlich. Erst müste ich nochmal um 10 Meter den Abstand vergrößern und Absehen mit Trefferbild abgleichen (oder besser umgekehrt).

    Unveränderte Entfernung, 30 Meter. Haltepunkt weiter die 2. Markierung von oben nach der Korrektur des Seitenfehlers von oben. Nur jetzt 5x Zoom. Da müßte sich die Trefferlage doch verändern, weil das entspricht quasi einer höheren Pfeilgeschwindigkeit, einer flacheren, weil geraderen Flugbahn.Die Pfeile sitzen aber tiefer. Habe ich eine Denkfehler?


    Dann um weiter 5 Meter nach hinten, 35 Meter zum Ziel. Nicht alle Serien fotografiere ich. Die, die ich fotografiere, versehe ich im Feld mit Kommentaren. Das ersetzt das Notizbuch.
    Hier der Blick mit den davorgehaltenen Handy wo ich anvisiere. Die Waffe ist aufgelegt und ich versuche beim Schuß möglichst wie im Handy zu sehen zu zielen. Also 3.Markierung im Zentrum.
    Nach dem Schuß steht die Waffen links oben. und der Schuß sitzt links unten. Verzweiflung.


    Hier ausgeschnitten und mit dem blauen Punkt den Einschlag des Pfeiles markiert.


    Letzte Aktion, bevor ich für heute abbreche: Ohne Zweibein, nur auf dem Sandsack abgestützt geschossen und dokumentiert. Anhalt auf 35 Meter in die 3. Markierung von oben. Der Schuß geht in die 4. Markierung bei 5x Zoom.


    Weil schon spät und Fußball lockt, breche ich ab und weiß, dass ich eine Serie 20, 30, 35, 40, 45 Meter (mehr gibt das Grundstück nicht her) mit 2x Zoom ausschießen muß. Danach eventuell den Zoom anpassen.Und für 20, 30, 40 Meter nochmals die Trefferlage bei 5x Zoom kontrollieren. Weil, 5x zielt sich angenehmer als 2x. Und immer schön mitmeißeln, damit es reproduzierbar bleibt.


    ABER, das wichtigste. Ist der originale Chinese haltbarer als der eingedeutsche aus Anklam? Das werde ich in den nächsten Wochen probieren. Der Sommer steht ja vor der Tür und an Wochenenden sollte ich Zeit dafür haben.


    Bleibt gesund!

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • Je höher der Zoom desto tiefer die Pfeile bei gleichem Absehen, normal.
    Je höher die Geschwindigkeit desto höher kannst du den Zoom drehen.
    Du schießt also für 20m die Höhe genau ein dann gehst du auf 40 (besser 50) und stellst die Höhe da nur über Zoom ein, was dabei an Zoom rauskommt ist dann halt so.


    Gruß Stefan

  • Hallo Tomps166,



    Interessant, wie du dein ZF einschießt. Für gewöhnlich wird ein ZF auf die Mitte (der Punkt in der Mitte des ZF´s) eingeschossen. Vermutlich wird es bei deinem ZF 20 Meter sein. Danach kannst du auf diese Entfernung zoomen soviel du willst und es ändert nichts an der Trefferlage, da ja die Mitte vom ZF. Wenn man nun das ballistische Absehen konsistent nutzen möchte, wird der nächste Punkt unter der Mitte auf eine höhere Entfernung verwendet. In deinem Fall vielleicht auf 30 Meter zurückgehen und die nächste Markierung am ZF nutzen. Hier wird der Zoom dann solange hin und her gedreht, bis die Pfeile auf der "30 Meter" Markierung mittig sitzen. Danach einfach das Zoom so lassen und auf z.B. 40 Meter mit der nächsten Markierung prüfen. Danach sollte es bei einem echten ballistischen Absehen passen. Wenn man das ballistische Absehen nicht nutzen möchte, kann man natürlich mit dem Zoom auf jeder Entfernung spielen und sich die Werte irgendwie merken oder notieren.



    Gruß,


    Walde

  • Hallo WaldE,


    genau das war mein Herangehen. Im ersten Schritt das Zentrum des Absehen auf 20 Meter einschießen. Das war mit Bild 8 des Betrages 13 erreicht (zumindest fast). Im nächsten Schritt war das für dieses Absehen und meine Pfeil/Waffekombination gültige Zoom zu finden. Daher um 10 Meter auf 30 Meter Zielentfernung zurück und versuchsweise mit Zoom 2x geschossen. Das schien richtig geraten zu sein. Verwundert war ich ob der Trefferlage bei der Verstellung des Zoom auf 5x. Aber das ist so. mein Denkfehler.


    Da jetzt m Nachmittag wieder Zeit für Hobby, werde ich die nächsten 10 Meterschritte, überprüfen inwieweit dieses Absehen ballistisch ist.

    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

  • 40 Meter geprüft. Zoom 2,2x paßt. 2,2 ist ein Schätzwert zwischen den Markierungen 2 und 2,5, aber näher an 2.


    Aber jetzt ist das Schloß der AB locker. Also Demontage und schauen, welche Schraube mit Locktite behandelt werden muß.


    Bin nur zum Spaß hier und wünsche euch denselben!

    Edited once, last by Tomps166: Bilder eingefügt ().

  • Das Fire Wolf schaut tatsächlich gut aus, werde ich mir wohl auch holen anstelle vom Dead-Zone oder Multiline. Kommt ebenfalls auf die Jandao Tomahawk.
    Hat es hier schon jemand länger im Gebrauch und kann was dazu sagen was die Langlebigkeit angeht?