Posts by WaldE

    Hallo GaussCannon,



    Wenn du den Bogen tillern bzw. zentriert verschrauben möchtest, so versuch es mit der nachfolgenden Methode. Sie ist etwas aufwändiger, dafür aber zuverlässiger. RE: Armbrust Laufreibungsreduktion: Langzeit Lack, mittelfristiges Schmiermittel und Kurzzeitschmiermittel?



    Gruß,


    Walde

    Hallo Akia88,



    Denke, dass es hier auf dem freiem Markt nichts mehr geben wird und dir nur der Weg über den Sehnenmacher bleibt. Z.B. hier: https://www.bogensehnen-shop.de/

    Wenn du die Maße benötigst, einfach melden.



    Gruß,


    Walde

    Achja, die Diablo sind denk ich 18" Pfeile. Da müsstest du mit 125gn Spitzen auch hinkommen

    Haben die 18 " Pfeile Nachteile was die Präzision angeht, mit einer kürzeren AB wie einer EXcalibur Micro?

    Die schauen ja dann immerhin über die AB hinaus.

    Hallo exodus2000,



    Ich habe bereits Pfeile von 16,5" - 22" getestet. Mein subjektiver Eindruck ist, dass längeren Pfeile eher Flugstabiler sind. Natürlich gibt es auch hier viele Faktoren wie Gewicht der Pfeilspitze, die Steifigkeit des Pfeiles, Größe und Länge der Vanes ... zu beachten.


    In Ländern, in denen die AB Jagd erlaubt ist wird sogar empfohlen Pfeile zu verwenden, die soweit raus stehen, dass man seinen Fuß nicht ins Fußraster bekommt ohne an den Pfeil zu stoßen. Dies hat auch seine Gründe. Wenn die AB nicht benutzt wurde und wieder entspannt werden soll, sollen somit Unfälle verhindert werden, da man den Pfeil leichter wahrnehmen soll.


    Meine Lieblings Pfeile sind 20" lang.



    Gruß,


    Walde

    Hallo Zusammen,



    Sowas hat Lars Andersen bereits mit einem Bogen gemacht.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Gruß,


    Walde

    Die Abrollrichtung kann man doch vor dem Aufziehen der Sehne aussuchen, außer ich habe hier einen Denkfehler. :/ Wenn die Sehne z.B. um 180° gedreht wird, so wird doch die Abrollrichtung entgegengesetzt.

    Jupp, absolut richtig, :pinch: ich hätte fragen sollen ob du beim Einbau der Sehne darauf achtest.

    Hallo Leerschuss,



    Nö, tat ich bis her auch nicht. :saint:



    Gruß,


    Walde

    Das meinte ich, du hast also eine extra „Streckbank“, ich glaube ich habe irgendwo einen Sehnengalgen gesehen, der gleichzeitig zum Strecken dient.

    Achtest du beim erstellen der MW auf die „Abrollrichtung“ der Sehne/MW über die Schlosskralle?

    Hallo Leerschuss,



    Beim erstellen der Mittelwicklung achte ich nicht auf die Abrollrichtung der Sehne. Nur darauf, dass sich beim Eindrehen der Sehne alle Wicklungen spannen.

    Die Abrollrichtung kann man doch vor dem Aufziehen der Sehne aussuchen, außer ich habe hier einen Denkfehler. :/ Wenn die Sehne z.B. um 180° gedreht wird, so wird doch die Abrollrichtung entgegengesetzt. Denke, dass es nur ein Problem für diejenigen ist, die die Mittelwicklung direkt an der AB erneuern. Dies trifft auf mich ja nicht zu, da ich sie immer abnehme.



    Gruß,


    Walde

    Für die MW spannst du die Sehne mit dem Sehnengalgen oder nimmst du eine andere Vorrichtung? Für die PAB musste bei mir die Presse zum spannen herhalten.

    Hallo Leerschuss,



    Für die Mittelwicklung spanne ich immer in die Streckbank (Galgen ist bei mir das Teil zum Wickelnd der Sehnestränge zu einer Sehne ;) ). Kann aber sein, dass wir beide das gleiche Meinen.

    Hatte mal eine Anleitung wie ich meine Sehnen herstelle. Dort ist auch die Mittelwicklung beschrieben. Ich drehe die Sehne für die Mittelwicklung zusätzlich noch auf und drehe sie wieder ein, wenn ich fertig bin. Das Strafft die Wicklung zusätzlich. Sehnenherstellung Excalibur Martix Sehnenmaße



    P.S.

    Streckbank ist die auf dem 3. Bild im nachfolgendem Post: RE: Chrony Chronograph



    Gruß,


    Walde

    WaldE

    Ja, von Kevlar liest man auf CBN im Hochleistungsbereich öfter, der Import aus US ist leider nervig. Harald hat z.B. ABB Sehnen mit zweifacher Mittenwicklung, wenn ich auf einer der schnellen ABs die Sehne wechsle, werde ich mal eine von denen testen.

    Hallo Leerschuss,



    Hatte Kevlar selber schon mal vor Jahren mehrmals ausprobiert. Es ist stabiler als HMPE, jedoch schwerer zu verarbeiten, da es ja beim Kontakt mit Feuer eher verkohlt als schmilzt und auch vom Gewicht her ist es schwerer.

    Für mich hat sich der Umstieg nicht gelohnt. Ich verwende weiterhin Dyneema bzw. Spectra. Habe sowieso mehrere Sehnen bzw. Kabelsets für jede meiner AB´s gemacht und wechsle auf die schnelle die Sehne. Danach wird die Mittelwicklung erneuert wenn ich zuhause bin.


    Ja, hörte von ABB nur gutes. :thumbup: Die Wickeln übrigens so wie ich auch sehr straff und verwende hohe Zuggewichte beim Sehnenherstellen und Wickeln aller Wicklungen. Das ist das ganze Geheimnis der sehr guten und stabilen Sehnen. 8)



    Gruß,


    Walde

    Dann tippe ich auf asymetrische Wurfarmmontage oder Sehnenbefestigung.


    Gruß Play

    Wahrscheinlich bekommt man das auch nicht besser hin bei so einer bescheidenen Armbrust

    Hallo ArrisArcher,



    Du solltest versuchen die AB zu spannen. Danach links und rechts an der Sehne, die in der Schloßkralle liegt eine Markierung machen (weißer Edding oder so). Nach dem Entspannen der AB schauen ob die Markierungen auf der Sehne sich symmetrisch auf der Schiene befinden und nicht irgendwohin abwandern. Wenn nicht, dann den Bogen soweit versetzen, dass es passt und den Versuch zum verifizieren erneut durchführen. So kannst du zu mindestens feststellen, ob die Wurfarme vom Bogen gleichmäßig stark gespannt werden bzw. ob der Bogen tatsächlich physisch mittig montiert wurde.



    Gruß,


    Walde

    gibts das auch in deutschland?

    Hallo suessebomi,



    Es gibt viele verschiedene Viskositäten von Silikon Öl. von Fest bis extrem flüssig. Verwende es auch schon länger für Sehne und Kabel. Für die Schiene verwende ich schon immer, seit dem 1. Tag Teflon Fett bzw. Sincolon (SUPER LUBE). https://www.ebay.de/itm/352979768791


    Der Thread zum Silikonöl.


    Hier mal eine Auflistung:

    20 cst – vergleichbar mit Wasser

    100 cst – vergleichbar mit Speiseöl

    1000 cst – vergleichbar mit Motoröl

    5000 cst – vergleichbar mit Shampoo

    10 000 cst – vergleichbar mit Honig

    100 000 cst – vergleichbar mit Sirup

    500 000 cst – kaum noch fließfähig

    1 000 000 cst – nicht mehr fließfähig


    Ich verwende 5000CST. Auf eBay und Amazon kannst sowas dann bestellen, wenn nötig. https://www.ebay.de/itm/131362162373



    Gruß,


    Walde

    Hallo Zusammen,



    Ich finde Brainstorming immer sehr interessant und anregend. :thumbup:

    Warum sich nur auf die Pfeilführungsschiene fixieren. Bestimmt gibt es auch Möglichkeiten Pfeile besser zu präparieren. Ist sicherlich auch einfacher und nicht so Zeitkritisch.

    Wenn es hier jedoch "nur" um die reine Mittelwicklung der Sehne geht, so gibt es auch hier verschiedenen Lösungsansätze. Kevlar als Mittelwicklung wäre eines davon. Ist deutlich Temperaturstabiler als HMPE. Lässt sich jedoch schwieriger "mittelwickeln". Die Schiene auf Hochglanz polieren und das Problem ist zum größten Teil gelöst. Oder eben lernen wie man Mittelwicklungen erneuern kann.


    Man kann auch von bereits bestehenden Lösungen profitieren. TenPoint hat zum Beispiel bei der Compound AB Stealth FX4 eine Sehne, die ca. 1-1,5mm über der Schiene "schwebt". Hier wechsele ich die Mittelwicklung nach ca. 700 Einsätzen. Klar hängt es sicherlich auch mit der niedrigeren Geschwindigkeit von ca. 370-375 fps zusammen, als Ansatz jedoch sicherlich ein guter Anfang.



    Gruß,


    Walde

    Hallo suessebomi,



    Mir wären zwar keine Lacke oder ähnliches bekannt. Bei Armbrüsten mit nur einem Wurfarm muss man mit sowas versuchen zu leben oder den Wurfarm in einem leichten, für die Pfeile vertretbaren Winkel montieren. 8)

    Bei meiner Jag 2 habe ich einfach die Schiene mit Schleifpapier poliert. Zuerst 5000´er, danach das 7000´er. Es wirkt Wunder. Sie sieht fast schon wie ein Spiegel aus. Ansonsten lernen Sehnen selber zu machen und ein Paar als Reserve herstellen. Wenn die Wicklung mal durch ist, die nächste aufziehen und die Wicklung der alten solange erneuern.



    Gruß,


    Walde

    Leider nein, die für 6,2 mm ID habe ich schon. Ich suche welche mit ID 7,6 mm bzw. OD 8,8 mm. Im Gewicht bis 300grn bin ich bisher weder bei den Spitzen noch bei den Inserts fündig geworden. ;(

    Hallo Leerschuss,



    Schon mal versucht selber etwas zu bauen? Das wäre mein Ansatz, wenn ich nicht fündig würde. :thumbsup: Man kann Rohre als Gewicht hinter dem Insert nutzen.


    Edelstahlrohr in 7,5mm OD und 5,5mm ID zum Beispiel in der Bucht, müsste doch mit dem Gewicht hinkommen.

    Suche nach 304 Edelstahl Rohr 304 Edelstahlrohr Länge 250mm Größe wählbar


    Messingrohr gibt es auch.

    Suche nach Messingrundrohr 300mm Länge 1mm Wanddicke gerades Rohr 7,5mm AD x 1mm Wand 1 Stk


    Oder Kupfer.

    Suche nach Kupfer Rundrohr 7,5mm AD 0,5mm Wandstärke 300mm Länge Rohr Schlauch



    P.S.

    Denke, dass ein guter Händler bestimmt was passendes auf Lager hat, wenn nicht können in China auch Spezialanfertigungen bestellt werden. Einfach mit denen Reden. 8)



    Gruß,


    Walde

    Hat jemand Erfahrung mit diesem Shop?

    Habe letzte Woche bestellt, immer noch keine Ware da!


    Gruß buddy

    Hallo buddyone,



    Habe mal was bei denen über eBay bestellt. Hat alles wunderbar geklappt.

    Viele kleinere Shops sind aktuell vielleicht noch im "Winterurlaub" und werden ab den 10. wieder aktiv. Würde etwas abwarten.



    Gruß,


    Walde

    Würde das auch nur zu Testzwecken machen um das optimale Gewicht rauszubrkommen. Bequemer dürfte eine leichtere Spitze plus etwas Knete in Form von Stahlkleber sein. Einfach die norwendige Menge Knete abwiegen und bevor man die Spitze aufschraubt reinquetschen.


    Gruß Play

    Hallo Zusammen,



    Wenn ich Pfeile mit einem Innendurchmesser von 7,62mm baue, verwende ich abgenutzten Glieder von Fahrradketten. Die einzelnen Glieder wiegen neu ca. 6Grain und haben einen Durchmesser von ca. 7,75mm. Wenn sie gebraucht sin, wiegen die Glieder ca. 4,8-5,2 Grain und haben einen Durchmesser von ca. 7,60-7,62mm.

    Bevor ich das Insert reinklebe, werde die Glieder mit dem Insert in den Schaft geschoben, das Insert wieder rausgezogen, Kleber an die Glieder gegeben und anschließend das Insert reingeklebt. Durch die Anzahl der Glieder wird das Pfgeilgewicht eingestellt.


    Auf dem Bild sind 2 neue Glieder zu sehen.


    Gruß,


    Walde


    Hallo zocker,


    Das pure Latex hält bei mir bei allen Temperaturen und Luftfeuchten ziemlich gleich lang. Auch wenn es mal im Regen nass wird gibt es keine Probleme. Muss dazu schreiben, dass bei meinem Durchsatz Bänder selten mehr als ein Paar Tage halten. :P


    Gruß,


    Walde

    Hallo suessebomi,



    So wie Leerschuss es bereits geschrieben hat, hängt die Effizienz von mehreren Faktoren ab. Bei Compounds sind die Wurfarme in der Regel stärker. Die Kraft wird aber durch die Umlenkrollen und Hebel anders verteilt. Dazu kommt noch ein in der Regel längerer Auszugsweg bei AB´s.


    Die 1. Grafik (Rot) ist beim Test von einer TenPoint Stealth FX 4 entstanden (Compound AB). Hier kann man sehen, dass die Effizienz mit 525Grain Pfeilen bei ca. 76,6% liegt. Die 2. Grafik (Blau) zeigt die Effizient einer Excalibur Recurve. Hier ist die Effizienz bei ca. 82%.


    P.S.

    Die Tests sind von https://www.ezflipmags.com/View/ArcheryWorld/

    Hier der Test von der Excalibur: https://www.ezflipmags.com/Pub…ery_World/04_01_19/#p=101

    Hier der Test für die TenPoint: https://manualzz.com/doc/65450…015---arrowtrade-magazine



    Gruß,


    Walde