Diabolotest 25m

  • Hallo zusammen,
    ich bewege mich gerade in teilweise unbekanntem Terrain. Eueren "Schussbilder / Streukreise" Thread will ich nicht unterbrechen.
    Ich plane grad Vorbereitungen für einen 25m Diabolotest (Kal.177 / 7,5Joule). Wobei es mehr um Merkmale an Diabolos und deren Auswirkungen im Ziel geht.


    Gibt es irgendwo Beispiele (Schussbilder) aus dem 25m Bereich ?

  • ... klingt interessant! Dia-Wirkungen im Ziel auf 25m ... hmm ... ist mir aufn ersten Gedanken nicht bekannt.


    Wie möchtest du es genau aufziehen? Welche Waffe, welcher Anschlag, welche Ziele, Dias und KopfgröSen?

  • Hallo,


    ich schieße sehr häufig auf 25m Outdoor.
    Mit Schußbilder von verschiedenen Gewehren mit unterschiedlichen Diabolos kann ich dienen.
    Auf 25m schieße ich immer aufgelegt, mit jeweils 10 Schuss auf einem Pappspiegel.
    Ich verstehe aber nicht so richtig, was du benötigst.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • ... klingt interessant! Dia-Wirkungen im Ziel auf 25m ... hmm ... ist mir aufn ersten Gedanken nicht bekannt.


    Wie möchtest du es genau aufziehen? Welche Waffe, welcher Anschlag, welche Ziele, Dias und KopfgröSen?


    Gute Frage.


    Mir geht es um 25m-Streukreise so wie aus einem 10m Munitionstest bekannt.


    Waffe eigentlich egal, Lg400, Challenge, Dreamline F. Also gezogen, gehämmert , gedrückt.
    Verschiedene Läufe wären wichtiger.


    Anschlag, eingespannt. Für Reviews sind Aufgelegt, Sandsack und Zweibein sicherlich prima.
    Möchte aber unterschiedliche Anschlagskräfte, Abzugs- und Zielfehler vermeiden.


    Ziele, egal. Gut stanzbarer Scheibenkarton. Schade dass unsere 50m Meyton nicht wireless ist.
    (25m weiter vorne wäre dann optimal)


    Diabolos, Rundkopf. Nur die wenigen guten üblichen Marken und Sorten mit ihren z.T. typischen Merkmalen. Die Sorte gemischt und nach Merkmal(en) getrennt.


    PS. es geht nicht um die Zielballistik also das Verhalten von Projektilen beim Auftreffen, Eindringen oder so.


    Gruß HdR

  • Wenn es rein um Streukreise auf 25m geht, zeigt das aber nur dass eine bestimmte Waffe mit einer bestimmten Diabolosorte bessere oder eben schlechtere Streukreise schießt.
    Das gibt zwar grobe Anhaltspunkte, aber allgemeine Aussagen kann man damit nicht erstellen.

  • Da haben wir einiges gemacht, aber auf 40m.

    Getestet haben wir verschiedene Chargen von JSB Express, Exact, Heavys und AirArms Express, Field und Heavys. Kopfmasse von 4,50 bis 4,53mm.
    Einige Steyr in 7,5 und 16J sowie ein LG300 mit 16 J aus England.
    Läufe waren orginal Steyr, neu und alt kalt gehämmert, Lothar Walther Polygon, BSA kaltgehämmert, in dem LG300 ist vermutlich ein CZ Lauf. Insgesamt sind da wohl 5 oder 6 Gewehre durch gegangen.
    Eingespannt wurde in einem Schraubstock von knapp 60kg.
    Bilder davon gibt es bestimmt auch noch.
    Bei Bedarf PN und ich vermitteln dir gerne den Kontakt.


    Gruß Stefan

  • Hier hab ich noch etwas von dem LG100 mit kalt gehämmerten Lauf gefunden.
    Die Waffe hat je nach Diabolo Sorte 7,5 bis knapp über 8J.



    Mag vielleicht ein wenig entäuschend aussehen, aber so sieht halt die Realität aus.

  • @ Ingo M. ja das Stimmt.
    Es gibt viele Waffen die schießen mit einer Marke / Sorte ganz gut und viele Diabolo Marken / Sorten die schießen aus keiner Waffe richtig gut. Ich will keinen ausufernden billig Munition Test machen. Marke und Sorte für eine Waffe sind im höherpreisigen Sortiment schneller ermittelt, aber auch nicht nicht unbedingt übertragbar.


    (Ein großer Vorteil geht an Schützen die bessere Munition kaufen. Oder anders. Schützen die sich zu Beginn ein Händicap einhandeln, sind am Ende selten gut dabei.)


    Ist die beste Munition gefunden, geht es darum Merkmale zu finden die evtl. eine schlechte Streukreisausprägung minimiert oder Fleyer vermeidet.


    @ SPA68, ja erst mal Danke. Wollte halt Streukreisvergleiche 25m 7,5J. Dennoch vielen Dank.


    Gruß HdR

  • @Knickerboy , die Top drei sind quasi ein Zwischenprodukt meiner Absicht.
    Aber Kal.177 mit 7,5 Joule auf 50m? Begeisterung dessen was mich erwartet sieht anders aus. ;)


    Mal schauen, kann allerdings nichts Versprechen da die Örtlichkeit noch nicht feststeht. Auf offenen Ständen hätte ich Möglichkeiten. (Jahreszeit und Witterung, naja) Würde aber lieber in einem Geschlossenen Schießstend Testen. Braucht sowieso noch ne Weile.

  • @Herr der Ringe ... indoor ist zwingend notwendig! 50m und 7.5J vertragen sich ;)


    Geschossen mit FX Dreamline out of the Box über Zweibein.


    Verwendet wurden Heavys in 4.52 und 4.51mm mit durchschnittlich 145m/s, als ca. 7J.


    In wie weit ich selbst als Fehler noch mit reinspiele, keine Ahnung, aber vermutlich noch ordentlich! ;)

  • Tolle Aktion!
    Schiesse öfter mal zur Auflockerung mit erlaubnisfreien Luftdruckwaffen auf 25m, allerdings nur freihändig.
    Teilweise kann ich auf der DSB-Spopi Scheibe die 8 halten, zB. mit der Röhm Twinmaster Trainer.
    Andere Lupis treffen gerade so den Spiegel, aber verteilt über die komplette Scheibe..
    Mit einem Luftgewehr geht das noch besser (Knicker), die haben ja auch meistens die vollen 7,5Joule, nehme ich an.


    Auf 50m wird es dann sportlich, da muß ich teilweise nen Meter höher anhalten, damit der Diabolo vorne ankommt.
    Auch seitlich geht es dann ziemlich neben raus.
    Macht aber Laune, wenn man dann doch irgendwo ein Loch in der Scheibe findet.. ^^
    Und es ist ne Mords-Gaudi für die Schützenkollegen!

  • @Herr der Ringe ... bitte unbedingt bei diesem Test die v0 und v25/ v50 ermitteln. Das ermöglicht den Blick auf den tatsächlichen BC des Geschosses. Die Angaben der Hersteller sind oftmals auf Basis von 16 Joule und einer bestimmten Waffe/Lauf und somit nur als Richtwert verwendbar.

  • OK, und womit ziehst du ab?
    :n19:
    Gruß Toto