WOM Gewinner Januar 2021

  • Eine interessante WOM-Runde. Gewonnen hat der mit dem längsten... Zielfernrohr! :D
    Herzlichen Glückwunsch @Pellet. Dieses ZF lässt selbst große FT-Gläser alt aussehen. :thumbup:




    Nun hab ich einige Fragen.
    Zunächst mal was genau das für ein Gewehr ist. Und natürlich was für ein Zielfernrohr und wie alt das ist.
    Ich meine dort eine Feder auf dem Tubus zu sehen. Ist das eine Rückstoßdämpfung?

  • Das ist eines der heftigsten Gewehre, das ich je gesehen habe.


    Naja, dem Namen nach ist es durch und durch britisch... :D


    We have the Fossils - we win!

  • Wieder mal vielen Dank an alle, die an dieser WOM teilgenommen haben
    und natürlich an Patrick, der sich diese Arbeit macht!


    Das Gewehr ist ein KK Gewehr und nennt sich "BSA Martini International MkII".
    Das Baujahr ist etwa Mitte 50er Jahre. Das Gewehr hat einen Blockverschluss mit
    vorgespanntem Ejektor. Selbst wenn man den Verschlusshebel ganz langsam bedient,
    fliegt die leere Hülse mit Elan aus der Büchse.
    Die Montageblöcke für diese Art von ZFs, sind serienmäßig auf dem Lauf. Solche ZFs
    waren im angelsächsischen Bereich in Gebrauch. Bei uns konnten sie sich nicht durchsetzen.
    Das besondere ist die Außenverstellung. Diese ZFs hatten keine Türme. Die Justage erfolgt
    von Außen über die hintere Montage.
    In diesem Fall ist ein Fecker montiert. Viele kennen den Namen Unertl im Zusammenhang mit
    solchen ZFs. Unertl war ein Angestellter bei Fecker, bevor der seine eigene Firma gründete.
    Ursprünglich machte dieses Fecker Dienst auf einem Springfield M1903A1.
    Ich habe auch noch das zugehörige ZF von Parker Hale, welches gegenüber des 65cm
    langen Fecker nur 59cm lang ist. Parker Hale ist der Visierausrüster von BSA. Es gibt auch
    noch eine Dioptervisierung von PH zu diesem Gewehr. Allein dieser Diopter mit dem zugehörigen
    Korntunnel ist der Hit und eine Augenweite.
    Das Gewehr ist vom Feinsten und spitzenmäßig verarbeitet. Das komplette Verschlusssystem
    kann nach Lösen einer Rändelschraube an der Seite entnommen werden.


    Ich werde falls Interesse besteht noch ein par Bilder zu Gewehr und ZFs nachliefern.

  • Ja Pellet,


    ich bitte dich weitere Fotos und auch Infos zu dieser Büchse hier einzustellen.


    Meist kann man ja als langjähriges Forumsmitglied kaum noch etwas aus den meisten neuen Threads lernen, ist nicht mehr sonderlich spannend.


    Dieses Gewehr finde ich aber ganz besonders und ganz sicher (hast du ja auch oben so beschrieben) ist es dir nicht so wie auf dem Foto ins Haus geflattert. Was ist mit der Dioptervisierung? Und wieso sieht der Schaft so aus als wäre er aus höherer Holzklasse neu?


    Bei deiner Sammlung, Klaus, merke ich, dass ich vergleichsweise keine Ahnung von Waffen und Waffenhistorie habe!
    Ein gutes Gefühl, es gibt noch soviel zu lernen.


    Und ganz sicher könntest du deinen Ufo-Thread auch wieder zum Leben erwecken. Aus dem unendlichen Fundus deiner Sammlung jenseits von Waffen. Fände ich auch schön, war für mich einer der spannendsten Threads hier.


    Viele Grüße in den Süden Deutschlands
    Bernard

  • Howdy Freunde, wir haben eine solche Büchse auch im Verein. Damit schießen wir auf 100m immer den großen König aus. Eine tolle Waffe und der Bockverschluss ist echt der Hammer. Gruß HD

  • Ja, so ein ungewöhnlicher Verschluss macht Bock.


    Beware the Marvel of british Gun Power!


    We have the Fossils - we win!

  • Einfach nur wunderschön!
    Gratulier zu Waffe & ZF und zum wohlverdienten Sieg!

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.