Triggertuning Airmagnum...ohne WBK legal?

  • Hallo,


    bin neu hier, schiesse aber schon ein paar Tage. Eigentlich komme ich aus dem Airsoftbereich, habe aber seit geraumer Zeit auch das Bleischleudern für mich entdeckt. Zwei Federdruckkniften besitze ich bereits...und seit neuestem auch eine Airmagnum 850M2.


    Eigentlich bin ich mit der AM schon zufrieden, allerdings kratze ich mit dem 2x 12g Adapter gechront maximal die 6 Joule damit an. Jetzt habe ich beim Kaniss ein Triggertuningkit entdeckt, das durch verlängerte Ventilöffnungszeit die Leistung etwas steigern und somit meine Trajectory der Dias optimieren soll.


    Nun meine Frage: Komme ich mit diesem Tuning über die 7,5 Joule Grenze? Und wenn nicht, kann mir deswegen trotzdem unangemeldeter Besuch vor der Haustüre entstehen, wenn ich das Kit bestelle? WBK besitze ich (noch) nicht,bin aber seit kurzem Mitglied in einem Schiessverein, einen Verstoss gegen das Waffengesetz möchte ich auch deswegen nicht begehen, um mir die zukünftige Erteilung der WBK nicht zu gefährden, ich möchte lediglich die erlaubten 7,5 Joule auch ausnutzen. Ein Exportventil werde ich frühestens dann einbauen, wenn ich die rechtlichen Bedingungen dafür erfülle. Wie verhält sich das, kann mir da jemand genaueres dazu sagen?

  • Hallo,
    du darfst eine andere Feder einbauen, so lange die 7,5J nicht überschritten werden.
    Also könntest du Sie einbauen und nachmessen aber wärst dann ggf. sofort im illegalen Bereich.


    Ein Exportkit darfst du mit WBK übrigens auch nicht einbauen aber ein Büchsenmacher.


    Nehmen wir mal an, staatliche Behörden finden heraus, das du sowas gekauft hast. Denken die A: Der Jung wollt doch nur auf die 7,5J kommen oder B: Der Jung hat was illegales vor ? :)
    Ob dann eine Hausdurchsuchung stattfindet, kann dir hier keine beantworten. Wenn ja und ob dann deine Airmagnum zur Überprüfung mitgenommen wird ? Ob Sie dann über den 7,5J liegt, weißt du dann ja selbst.


    Bau doch einfach die vorhandene Feder aus und leg erstmal 1-2 O-Ringe unter und mess die Leistung dann nach.
    Oder hat die Airmagnum auch, wie die Rotex, den einstellbaren Transferport. (sofern er nicht verblompt ist - war er nicht immer)
    Dann reicht da ggf. ne viertel Umdrehung für 7,5J
    Weitere Details musst du dir aber selbst zusammensuchen. Bitte auch nicht per PN anschreiben - ich gebe keine Tipps, da die grenze zur Illegalität bei Luftgewehren ganz schnell erreicht ist.

  • Oder hat die Airmagnum auch, wie die Rotex, den einstellbaren Transferport. (sofern er nicht verblompt ist - war er nicht immer)

    Nein, hat se nicht, hab meine schon einige male aufgemacht, den Abzug überarbeitet und mit den Scheiben aber so arbeiten, dass immer etwas Luft zwischen Schlagstück und Ventil ist.( Habt mit JSB 7,2 J)
    Wenn ich meine Alte Festplatte noch mal bemühe(wenn se nochmal was tut :cursing: ) versuche ich die Bilder nachzureichen.
    Gefunden :D


    Gelber Kreis= Schlagstück zum Ventil.

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

    Edited once, last by Burgenlaender57 ().

  • Schiessverein, was isn das?


    Gruß Toto

    Schiessverein, der:


    1) umgangssprachlich in vielen Regionen Deutschlands für Schützenvereinigung, Schiesssportverein
    2) direkte Übersetzung aus dem niederländischen "schietverenigung", was damit zusammenhängt, daß ich seit ca. 3 Jahren nun über die Woche in NL lebe und arbeite und nur noch wochenends in D bei meiner Mutter bin. Unter der Woche schiesse ich in der Doetinchem´se schietvereniging FT und HFT...und würde auch gerne wochenends in D sinnvoll für Wettbewerbe trainieren können
    3) netter Honeypot, um als Neuling in einem Forum gleich mal herauszufinden, wer ernsthaft Rat zu geben gewillt ist und wer nix zum Thema beizutragen hat ausser Herumreiten auf umgangssprachlichen Ausdrücken


    An all die mit ernsthaftem Rat: Danke, ich denke ich werde mal ein paar Distanzscheiben ausprobieren. Kaniss hab ich auch noch mit der Bitte um Information angeschrieben, wieviel Joule man mit dem Triggertuningkit herausholen kann.
    Bislang hab ich schon eine grössere Bandbreite an Dias ausprobiert, für die Laufharmonik scheinen bei meiner AM die Gecos und mit Abstrichen die Flachkopfdias von Oakwood (Umgelabelte Econ II) am besten zu laufen, beides eher schwerere Dias. Für Ziele jenseits von 25 Metern ist der Drop halt kaum aufzufangen mit knapp 6 Joule. IN NL gehste halt einfach in einen wapenwinkel und kaufst dir was mit mehr wumms...in D leider nicht ohne WBK.


    Danke nochmal für die Tipps, mal schauen, was noch mit der AM im legalen Bereich machbar ist.

  • Danke nochmal für die Tipps, mal schauen, was noch mit der AM im legalen Bereich machbar ist.

    ... lt. WaffG in DE nix. An relevanten Teilen dürfen nur autorisierte Personen (Hersteller, BüMa) arbeiten. Nicht alles was geht ist auch erlaubt. Ich empfehle die Teilnahme an einem WaFF-SK-Lehrgang. Gruß HD.

  • Moin!


    Wesentliche Teile dürfen nicht bearbeitet werden. Richtig.
    An einem LG wäre das der Lauf. Der Rest ist herkömmliche Mechanik.
    Für alles andere würde ich gerne einen Nachweis in Form eines Gesetzestextes sehen.
    Danke!

  • Triggertuning im Thementitel dürfte mißverständlich sein. Einen Abzug tunen darfst Du soviel Du lustig bist. Menschen und Material um Dich herum dürften Wert darauf legen, das es nicht zur versehentlichen Schussauslösung kommt.


    Die angebotenen Kaniss-Kit erhöhen die Ventilöffnungszeit/Gasmenge/Leistung, dürfen also nur in einer erlaubnispflichtigen Waffe verbaut werden.



    Wesentliche Teile dürfen nicht bearbeitet werden. Richtig.
    An einem LG wäre das der Lauf. Der Rest ist herkömmliche Mechanik.
    Für alles andere würde ich gerne einen Nachweis in Form eines Gesetzestextes sehen.
    Danke!

    WaffG Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.3.3


    Quote

    bei Schusswaffen mit anderem Antrieb auch die Antriebsvorrichtung, sofern sie fest mit der Schusswaffe verbunden ist;

    110408FBZ152TeileSoftairWaffe.pdf ist ein Feststellungsbescheid des BKA zu einer Kaltgaser-Antriebseinheit, der die Erlaubnisfreiheit "herkömmlicher Mechanik" relativiert.


    Andreas

  • Nur gut das wir hier nicht von eine Softair schreiben/sprechen.
    Und die Gearbox wirkt ja, wie im Beschluss richtig erkannt DIREKT auf das Geschoss ein und wird daher als Verschluss definiert.
    Motor und Hop-Up dagegen sind keine wesentlichen Teile.
    Da bei einem LG der Lauf auch der Verschluss ist und Kolben nur indirekt auf das Geschoss einwirkt, ist der oben verlinkte Beschluss für LG´s gegenstandslos.

    Edited once, last by KannDasNicht ().

  • WaffG Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 1 Nr. 1.3.3

    Ist mir bekannt.
    Antriebseinheit beim LG u.a. der Kolben. Nur, fest verbunden ist der nicht. Muss sich ja bewegen können.
    Definition für fest verbunden ist übrigens: Mit herkömmlichen Werkzeug nicht lösbar.
    Bei den meisten LG´mit Pressluft oder CO2 Antrieb reicht ein Inbusschlüssel um den Lauf zu entfernen.
    Also nicht fest verbunden.
    Ergo: Der Rest ist frei für jeden für Reparaturen und Wartung. Nix: "nur Büma dürfen das"

    Edited once, last by KannDasNicht ().

  • ... ja, wie bei Pippi Langstrumpf: Ich mache mir die Welt so wie sie mir gefällt. Wir Sportschützen haben schon einen schweren Stand gegenüber der immer mehr verschärften Gesetzeslage. Und da brauchen wir viel mehr solche Typen die am Rande der Legalität öffentlich ihre unerlaubten Modifikationen an ihren Waffen posten. Vielen Dank dafür. Es ist mir unverständlich warum die Admins sowas hier zulassen. Beim Stichwort "Export" läuten hier sofort alle Alarmglocken und der Post ist dicht. Gruß HD

  • Es ist mir unverständlich warum die Admins sowas hier zulassen.

    Deiner Definition nach müssten demnach 40% der Forenbeiträge gelöscht werden.
    Selbst der altehrwürdige HW97 Thread von Musashi müsste gelöscht werden.
    Tuning Weihrauch HW 97k (ACHTUNG: lange Ladezeit!)
    Zudem jeder Thread wo Sportschützen ihre Preller mit Tophats, V-Mach Kits, U-Scheiben und Federführungen für Wettkämpfe optimieren.
    Oder wo PCP Schützen Ihre Regulatoren optimal einstellen, externe Stellschrauben verbauen usw.
    Alles Kriminelle?
    Manchmal sollte man die Kirche einfach im Dorf lassen

  • ... und im welchem Dorf die Kirche steht entscheidet im Zweifelsfall ein Richter. Es ist Schade das Du die grundsätzliche Situation der Sportschützen nicht verstanden hast. Gruß HD

  • Ich habe die Situation sehr wohl verstanden. Bin selbst aktiver Sportschütze.
    Und ein Richter wird mit 100%iger Wahrscheinlichkeit niemanden wegen einbau eines V-Mach Kits verurteilen.
    Ich wage sogar zu behaupten das selbst ein Staatsanwalt so etwas, vorrausgesetzt es gab keine illegale Leistungserhöhung, vor Gericht tragen wird.
    Nicht einmal die Waffenbehörde würde wegen so etwas einen Finger rühren.
    Einfach deswegen weil es nichts verbotenes ist.

  • Die angebotenen Kaniss-Kit erhöhen die Ventilöffnungszeit/Gasmenge/Leistung, dürfen also nur in einer erlaubnispflichtigen Waffe verbaut werden.

    Um der Sache mal einen threadgerechten Impuls zu geben: erhitzte Gemüter bringen hier keine Ergebnisse und die Sache mit den Anwälten lassen wir mal ganz hier raus, sowas geht immer schief und hat überhaupt keine Grundlage zur persönlichen Schätzung (Ermessensgrundlage der Justiz).
    Und jetzt zu diesem ganz oben besagten Kaniss-Kit für Triggertuning: wenn man diesen einbaut, erhöht sich die Energieausbeute nur extrem geringfügig und bewegt sich noch im rechtlichen Rahmen (selbst erprobt), aber das Ansprechverhalten/ die Reaktionszeit ändert sich und wird besser. Das war das Ziel und das geht in Ordnung.
    Was aber NICHT gemacht werden darf ist - dieses Triggertuning in Verbindung mit dem sogenannten Exportventil zu verwenden, erst dann wird es illegal (und in meinen Augen auch überflüssig, außer mehr CO2-Verbrauch wird dort nichts sinnvolles erzielt, die Trefferlage wird sogar noch schlechter).
    Somit befindet sich weder Kaniss noch der Käufer eines Triggertuning-Sets in rechtlicher Not, solange alles andere in Ruhe gelassen wird.

    si vis pacem para bellum
    und
    Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar