Import und Besitz von Schreckschusswaffen aus anderen Ländern der EU (ohne PTB) künftig erlaubt?

  • Das geänderte Waffengesetz ist ja jetzt verkündet, der Text des Änderungsgesetzes ist hier:


    https://www.bgbl.de/xaver/bgbl…in=pdf&tlevel=-2&nohist=1


    Danach sieht es so aus, als dürfe man zukünftig Schreckschusswaffen aus anderen EU-Staaten importieren... (Seite 183, 184)


    Zumindest aus Staaten, die die Bedingungen schon erfüllen.


    Ich muss glaube ich im September, wenn das gültig wird, dann mal nach Prag ...

  • COOOOOOOOOL Auf ins Nachbarland :D:D:D:D

    "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

    "Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen!"

  • Sorry, it is too early to open the champagne:-)


    Right now there is practically NO such gas-alarm gun in the foreign gun shops which fullfills the 69/2019 EU Implementation Directive.


    And unless the conformity of the 69/2019 these guns are still NOT legal in Germany. All the manufacturers have to modify their gas-alarm guns, which is not fast and not cheap.


    (And the new German regulation WILL BE in effect only from 1st of September, 2020.)

  • Jetzt hat er mir den Tag versaut. :D
    Ich wollte schon fast nach Frankreich fahren und die Kimar non PTP Regale leer kaufen. :P


    Oder mal eben nach Austria und dort alles weg kaufen bevor Quickmic es testen kann. :rolleyes:

  • Right now there is practically NO such gas-alarm gun in the foreign gun shops which fullfills the 69/2019 EU Implementation Directive.


    And unless the conformity of the 69/2019 these guns are still NOT legal in Germany. All the manufacturers have to modify their gas-alarm guns, which is not fast and not cheap.

    Danke! Ich weiß tatsächlich nichts darüber, wie weit die einzelnen Mitgliedsstaaten und die Hersteller dabei sind, die Richtlinie 69/2019 EU umzusetzen.


    Was passiert denn mit dem Altbestand bei Euch? Darf der dann nicht mehr gehandelt werden?


    Letztlich steht im neuen WaffG, dass die Waffen den Rechtsvorschriften in den Mitgliedsstaaten entsprechen müssen, so wie sie aussehen, wenn die Staaten an die EU gemeldet haben, dass/wie sie die Richtline 69/2019 EU umgesetzt haben.


    Kann natürlich gut sein, dass, wenn das der Fall ist, der Import letztlich gar nicht mehr interessant ist.

  • Danke! Ich weiß tatsächlich nichts darüber, wie weit die einzelnen Mitgliedsstaaten und die Hersteller dabei sind, die Richtlinie 69/2019 EU umzusetzen.
    Was passiert denn mit dem Altbestand bei Euch? Darf der dann nicht mehr gehandelt werden?


    Letztlich steht im neuen WaffG, dass die Waffen den Rechtsvorschriften in den Mitgliedsstaaten entsprechen müssen, so wie sie aussehen, wenn die Staaten an die EU gemeldet haben, dass/wie sie die Richtline 69/2019 EU umgesetzt haben.


    Kann natürlich gut sein, dass, wenn das der Fall ist, der Import letztlich gar nicht mehr interessant ist.


    The 69/2019 have to undergo national implementation in the member states. In Austria it is already in effect, so theoretically you can not buy NEW gas-alarm gun from a gun shop without compliance to it.
    (Those guns which are made or sold before this came into effect nothing changed in status.)


    In other member states it is not yet in effect as far as I know.


    Currently only German and probably Czech manufacturers have non-PTB but 69/2019-conform gas-alarm guns .


    Most of the Italian and Turkish stuff are NOT.

  • Bin mir nicht sicher, ob der Import so einfach überhaupt möglich wäre. Zumindest für scharfe Waffen brauchst Du trotz vorhandener WBK incl. entsprechendem Voreintrag eine Verbringungserlaubnis, um die legal im europäischen Ausland gekaufte Waffe mit nach Deutschland bringen zu dürfen.

  • Naja mir ging es darum das wenn ich z.B. in Österreich bin erkennen kann ob die Waffe der Richtlinie 69/2019 entspricht.
    Oder eben noch nicht.

    Die Formulierung ist so: Wenn der Staat, also Österreich, die Richtlinie umgesetzt und das der EU gemeldet hat, dann ist das Verbringen der dort erlaubten Signal- und Schreckschusswaffen aus diesem Staat erlaubt. Das heißt, die einzelne Waffe musst du dann nicht mehr prüfen.

  • Was ändert sich durch die EU-Vorgaben für Österreicher in Bezug auf SSW? Weiß das zufällig jemand? PtB war bei uns ja nie ein Thema.

  • Was ändert sich durch die EU-Vorgaben für Österreicher in Bezug auf SSW? Weiß das zufällig jemand? PtB war bei uns ja nie ein Thema.


    https://www.ris.bka.gv.at/Doku…I_97/BGBLA_2018_I_97.html


    "Schreckschusswaffen


    § 3b. (1) Schreckschusswaffen sind Waffen, die zum ausschließlichen
    Abfeuern von Knallpatronen, Gasen oder Flüssigkeiten erzeugt wurden.


    (2) Schreckschusswaffen, die am oder nach dem 14. September 2018 in
    der Europäischen Union hergestellt oder in diese eingeführt werden und
    nicht dem Durchführungsrechtsakt der Europäischen Union gemäß Art. 10a
    Abs. 3 der Richtlinie 91/477/EWG über die Kontrolle des Erwerbs und
    des Besitzes von Waffen, ABl. Nr. L 256 vom 13.09.1991 S. 51, zuletzt
    geändert durch die Richtlinie (EU) 2017/853, ABl. Nr. L 137 vom
    24.05.2017 S. 22, entsprechen, gelten als Schusswaffe der
    entsprechenden Kategorie.“

  • Some more interesting options/possibilites:
    - the 8 mm K pistols and the .22 Lang Knall in revolvers became legal again in Germany, too
    - IF the manufacturers still have the old moulds for these, they can make again some old, but interesting models.
    - some guns which are produced in Germany for export-only will became legal for the internal market


    (for example Umarex made the Reck Model 36 revolver also in .22 Lang Knall for Poland, now it will be legal and fun for 2020 Sylvester. Or a .22 Lg. Knall Röhm Little Joe again? Hmmm.)