Erste Amazon-Bestellung : Phishing-Mail mit korrekter Anrede

  • so, jetzt hab ich doch zum ersten mal was bei Amazon bestellt ... (Links s.u., ein Ladegerät ("Miboxer C4-12") und eine Zoom-Taschenlampe, endlich mal für Mignon statt für Micro-Batterien bzw. Akkus ... :thumbup: )


    also Registrierung bei Amazon ... > Bestellung ... > Lieferung per DHL ...


    und prompt hab ich doch am Freitag diese Phishing-Mail mit korrekter Anrede mit vollständigem, zutreffendem Namen (!) im Postfach gehabt ... :huh: :



    Sicherheitscenter von Amazon.de Kai xxxxx, dein Kundenkonto wurde bis auf Weiteres deaktiviert!


    mit "Büroklammer" als Anzeige für einen Anhang :



    also so was ... :huh: da fragt man sich, wo da die Lücke ist, bei wem ... ?(


    Amazon, DHL ... oder bei mir selbst auf dem Rechner ... ?(


    wobei, wenn's bei mir auf dem Rechner wäre, hätte man ja wohl meine Anmeldedaten schon, und bräuchte sie sich nicht erst noch zu besorgen ... :/


    (oder wurde mein email-Postfach "gekapert" ... ? :/ )


    haben noch weitere solche Erfahrungen gemacht, was Amazon angeht ? ?(




    https://www.amazon.de/Ladeger%…mfang-C4-12/dp/B07BMYPDNT


    https://www.amazon.de/REHKITTZ…nstellbarer/dp/B07C21PCCW


    (die Lampe wird in natura aber wohl ein Stück kleiner sein, als auf dem - gephotoshopten - Produktbild ...)

  • Moin,
    so eine Nachricht habe ich in den Jahrzehnten, während ich sehr zufrieden bei Amazon kaufe, noch NIE erhalten.


    Gruss

  • Einfach löschen und nix da anklicken ;) .


    Mit deinem Konto ist alles i.O. !


    Gibts immer mal wieder ,hatte ich schon da hatte ich noch gar kein Amazonkonto :D

  • Der Zeitpunkt evt. Zufall? Irgendwo hat man deinen Namen her und hat jetzt solch eine mail geschickt in der Hoffnung, dass du ein Amazon Konto hast.
    Passwort ändern schadet aber nie. Beim mail Anbieter und Amazon.

  • Das kann durchaus passieren.
    Amazon ist eine globale Handelsplattform, der nicht nur ehrliche Zeitgenossen angehören
    und auf Grund des Absatz selbstverständlich auch ein Ziel für Angriffe auf die Plattform
    und deren Kunden ist.
    Absolut sicherer Onlinehandel ist eine Illusion, umso schneller man sich von dieser trennt,
    umso schneller kann man dies zumindest präventiv abschätzen.
    Amazon hat wiederum auf Grund deren Größe und natürlich einhergehend Liquidität, einen entscheidenden Vorteil zu Kleinunternehmen, einen Top Kundenservice auf die von Amazon selbst vertriebenen Artikel und im Zweifelsfall wird
    nicht lange gefackelt, sondern die Ware ersetzt. Ein Einzel- / Kleinunternehmer macht aus sowas mitunter
    ein riesen Drama das egal wie es ausgeht, auch sehr zu Lasten der Nerven des Kunden geht.
    Manchmal bezahle ich / wir extra für diesen Service etwas mehr und nehmen die Ware von Amazon wie z.B.
    Elektroartikel.

  • Sorry wegen der blöden Nachfrage: Ist es SICHER, dass es sich um KEINE Mail von Amazon handelt?


    Könnte es irgendeinen Grund geben, dass Amazon das Konto wirklich schon wieder deaktiviert hat (Problem bei Bezahlung z.B.?)


    Vor einiger Zeit gab es auch Meldungen im Netz, wonach Amazon teilweise Kundenkonten sperrt, wenn diese nur im selben Haus und unter der selben Adresse sind wie Kundenkonten, bei denen es tatsächlich Ärger gab. Kann das auch ausgeschlossen werden?

  • Also kurz mal überlegen, :(;(:rolleyes:8):D
    versuche doch einfach Dich einzuloggen.
    Wenn das klappt, könnte ich drauf wetten, dann ist doch wohl gut.

  • Auf keinen Fall in der Mail etwas anklicken oder Angaben machen. Melde Dich mit Deinem Browser bei Amazon an, dann siehst Du dann schon ob was gesperrt ist. Natürlich kann man nicht ausschließen, dass die Mail echt ist.


    edit: Schmerzkopf hat sich vorgedrängelt :D



    Andreas

    "Schusswaffen sind gefährlich. Doch in den richtigen Händen sind sie ein Quell ständiger Freude und Erbauung." Sledge Hammer

  • Einfach löschen und nix da anklicken .


    genau, sowieso ... :thumbup: öffne ich normalerweise noch nicht mal, so eine mail, wenn's verdächtig erscheint ...


    wenn man mit dem Cursor über den Absender geht, entlarvt sich dieser als ... :


    "Sicherheitscenter von Amazon.de" <mailer@zeqtavgclwpdfrxu-53 .info>


    naaa, das klingt ja sehr vertrauenerweckend ... ;):rolleyes::thumbup:



    Der Zeitpunkt evt. Zufall?


    konnte ich mir jetzt nicht so richtig vorstellen ... prompt nach der Anmeldung und der 1. Bestellung ... ? :huh:


    also das schien mir jedenfalls schon eindeutig zusammen zu hängen ... konnte mich jetzt auch nicht erinnern, wann ich zuletzt mal so eine mail, die sich direkt auf Amazon bezogen hätte, im Postfach gehabt hätte ... ?(


    dann noch die Anrede mit korrektem Vor- und Nachnamen ... :huh:


    also wenn's nicht mein eigenes email-Postfach ist, was gekapert wurde, dann vermute ich die Lücke bei DHL ...


    oder in dem Faktum, dass emails ja als eine Art "Postkarte" im Internet gelten, die im Prinzip gelesen werden kann ... :/


    edit : nein, mit dem Amazon-Konto scheint alles soweit in Ordnung zu sein ... :thumbup:

  • Diese Mail bekomme ich auch auf Dienstrechnern, die null mit meinem Amazonaccount zu tun haben.
    Ab in den Spamordner und gut..

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • in diesem Jahr war ich echt endlos oft auf Amazon-Seiten ... :rolleyes:


    (u.a. weil ich mich erstmals "so richtig" für Ladegeräte interessiert hab ... und davon gibt's da ja gefühlt Zehntausend, incl. 'Kundenrezensionen' ...)


    an eine entsprechende Phishing-Mail in diesem Jahr kann ich mich trotzdem nicht erinnern ... :/


    erst direkt nach Anmeldung und Bestellung da (incl. korrekte Anrede) ... daher mein wundern ... :huh:?(

  • Ich will gar nicht ausschliessen das jemand "mitliest". Wollte damit auch nur sagen, dass diese Phishing Nummer häufig auch anderweitig auftreten kann.

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Schon mal drüber nachgedacht dass du über Amazon in China gekauft hast?
    Der Chinese hat jetzt auch deine Kontaktdaten.
    Ich kann mir eher vorstellen dass deine Daten dort abgegriffen werden als bei Amazon.

  • Schon mal drüber nachgedacht dass du über Amazon in China gekauft hast?
    Der Chinese hat jetzt auch deine Kontaktdaten. Ich kann mir eher vorstellen dass deine Daten dort abgegriffen werden als bei Amazon.


    nein, hatte ich noch nicht dran gedacht, würde aber Sinn ergeben ...


    die grundlegenden Käuferdaten müssen dem Verkäufer ja mitgeteilt werden, und falls die email-Adresse dabei ist, hätte man zwei weitere "Einfallstore" (bei zwei Verkäufern in diesem Fall ...)


    hab ich DHL womöglich ein bißchen zu vorschnell beschuldigt ... ;)


    (na ja, man isses aber auch irgendwie schon so gewöhnt, dass die ehemaligen Staatsbetriebe und Monopolisten Post und Telekom diejenigen sind, die's verbockt haben, wenn dann ... ;):D )


    heute morgen war noch eine weitere email im Postfach : Informationen zu Ihrem Amazon-Konto vom Absender Amazon.de <promotion5@amazon.de> ... KANN laut onlinewarnungen.de echt sein, hab ich aber vorsichtshalber trotzdem nicht geöffnet ... (wie hier auch schon geraten, auf den Original-Seiten einloggen, und schauen, ob da Nachrichten sind ... :thumbup: )


    in grauer Vorzeit, als ich noch nicht so lange einen eigenen Computer hatte, bekam ich mal eine mail, ohne Anhang, die ich geöffnet hab, drin stand eine Botschaft : "worm some fool" ...


    der Fool (Narr) war dann wohl ich ... denn der "Wurm", der da demnach enthalten war, hat das ganze System plattgemacht :S und ich durfte alles von Null an wieder neu installieren ... :rolleyes:||


    daher noch heute meine Hemmungen, emails zu öffnen, die verdächtig sein könnten, obwohl ich gar nicht vor hätte, einen Anhang darin anzuklicken ...