3D-Druck - Allgemein - Technik - Software

  • Hallo,

    wende mich mal an die 3D Drucker.

    Für meine Mercury LP25 Super Charger Tactical möchte ich gern Griffschalen haben.

    Die Originalschalen sind für Rechtshänder ausgelegt. Die Daumenauflage der linken Griffschale ist immens und

    stört gewaltig. Finde auf dem Markt keine entsprechende ohne Daumenauflage.

    Anfrage bei Händlern = keine Liefermöglichkeit. Bei Hatsan, blieb unbeantwortet.

    Bei meiner ersten habe ich die Auflage einfach abgeschnitten. Mein Neuerwerb soll aber vor Garantieablauf

    nicht verändert werden.

    Möchte also beidseitig Schalen ohne Auflage.

    Meine Frage, wo könnte man sich welche drucken lassen.


    Gruß

    Radi

  • Wo drucken lassen ist weniger wichtig als wo bekommst Du die Vorlage her? Bei Thingiverse gibt es div. Griffe. Aber ob diese auf deiner Pistole, ... passen, ist die Frage. Freiformen selbst konstruieren, die passen ist recht schwer.


    Wenn Du eine passende Vorlage findest, sollte das Drucken kein Problem sein.


    Nix Vorlage, nix Druck.

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Wenn ich die 25 Super Charger Tactical google, wird das nicht klappen.


    Da müßte man den Griff quasi komplett "absägen" und ersetzen. Das ist ein Formteil.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Ohne Druckdaten ist das für mich eher eine Aufgabe für Feile und Schleifpapier. Wie wäre es mit Holzgriffen? Oder alternativ Micarta?

  • hab mal Bilder beigelegt.

    Das Bild oben links wäre schon recht ordentlich. Dazu noch die exakten Maße einer (oder mehr) Kante und natürlich auch die Seitenansicht , dann kann man´s in Fusion360 nachbauen. Ist aber sicher sehr aufwendig, aber machbar. Wenn dann noch die Riffelung hinzu kommt, wird´s wiederum im Drucker problematisch mit dieser feinen und gewölbten Struktur.
    Kniffelig kniffelig

    "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen." (Immanuel Kant)
    "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein." (A. Einstein)

  • Da würde ich auch Holz nehmen.


    Imho sieht das dann besser aus als Kunststoff.

    "Diplomatie ist, jemanden so zur Hölle zu schicken, dass er sich auf die Reise freut."


    Netflix # Disney+ # Amazon Prime: # - Highlights September - *klickmichfettundsaftig*

  • Haptik ist bei Holz auch besser. Bin mittlerweile davon abgekommen mir Griffe und so zu Drucken


    EDIT


    mit aus dem Grund drucke ich btw gerade eine MPCNC :D

  • Nachdem mein Any sein Upgrade mit Lüftern, MosFets, Heizmatte und Aludruckbett bekam (er hatte es sich verdient 😄) war jetzt ein Großauftrag drann. Willys Jeep in 1/6.

    Datei von Thingiverse ist von 1/10 auf 1/6 scaliert. Achsen etc. hab ich noch.

    Das gröbste ist schonmal gedruckt ^^


  • Das hat was :thumbup:

    Nachdem du dein Sparschwein geschlachtet hast kannst du dir jetzt ja ein neues hübscheres drucken .

    Mir fehlt wegen zu vieler anderer Projekte leider die Zeit .


    3 D Druck steht aber ganz klar auf meiner Prioritätenliste.

    Grüße Jens


    Treffen tun die anderen ;)

  • Hi Jens


    Der Mars wurde mir einfach zu klein für meine Modelle. Wenn Du nen Flügel für eine WEA

    brauchst der 16cm lang sein sollte und den dan stückeln müsstest und dann sauber zusammen

    kleben das wird nix. Der Saturn hat ne maximale Höhe von 200mm davon vermutlich aber nur 195mm

    druckbarer Bereich aber das reicht mir. Bei der Reinigungsstation hätt ich mehr ausgeben können, aber

    das war mir dann zu viel des guten und das nur damit ich auch die Druckplatte des Saturns da rein bekomme.

    Nee. Der Korb wird unten noch überarbeitet damit auch kleinteile rein können und nicht duch fallen und gut ists.



    Gruß

    Thomas

  • Für mich ne gute Gelegenheit beim Mitlesen schon mal was zu lernen.

    Meine laufenden Projekte werden mich bestimmt noch gut 1 1/2 Jahre binden.

    Die angestiegenen Baustoffpreise zaubern mir Momentan auch kein Lächeln ins Gesicht.

    Da ich mich was die Bauerei angeht aber grundsätzlich nicht vom Weg abbringen lasse bekomme ich das hin.

    Grüße Jens


    Treffen tun die anderen ;)

  • So, hab heute Nacht den Drucker mal ausgereitzt und das letzte Modell noch mal vergrößert. Nun ist das kleine Modell

    auf 200% angewachsen. Vorher war bei 150% schluss gewesen. Mein Ziel ist das Modell nochmal größer zu bauen mit

    geteilten Flügeln und dem Orginal entsprechend noch Wingtips zu verbauen die man rausdrehen kann. An die Gondel

    sollen dann auch noch mehr Details ran :) Na mal schaun. Erstmal ab in den Urlaub.


    Gruß

    Thomas

  • Hier mal ein CAD Trick.

    Die Konstruktion von Komponenten-Dummys. Wozu Dummys von Dingen, die man gar nicht drucken will oder kann? Damit man passende, maßgeschneiderte Halterungen bekommt. Hier am Beispiel eines kleinen Elektromotors und eines Standardservos:

    Man nimmt beide Formen als Leerkörper und plaziert diese z.B. in einem Block / Quader. Was passiert? Man erzeugt sich so eine exakte Negativform für seinen Servo oder seinen Motor, in diese Er dann exakt hinein paßt.





    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

  • Und wie kommt man an die Form des Motors oder Servos?

    LG aus Ostfriesland von der Küste.
    Das Leben an sich ist sehr gefährlich und endet tödlich. Immer.

  • Den Servo gibt es fertig bei TinkerCAD als Auswahl. Den Motor kann man entweder selbst bauen oder fummelt Ihn sich aus einer Arduino- Vorlage.


    Ist aber eine recht einfache Form. Quader mit durch Negativform abgeundeten Seiten.


    Das selbe Prinzip. Quader plus Zylinder als Aushöhlform und das ganze als Aushöhlform für den Quader des Motorzylinders. Dann noch Achse und Scheibe vorne und Scheibe hinten. Also Zylinder.


    Gruß Play

    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)