Weihrauch Schalldämpfer zu schwer

  • Hallo!


    Wir haben uns aus Spaß und Neugier für eine HW35 den Weihrauch Schalldämpfer besorgt.


    Leider läst sich nicht damit schießen. Vermutlich zieht das Gewicht des Schalldämpfers den Lauf so weit runter das ich mit dem ZF nicht mehr ins Ziel komme.
    Ich hab es bis zum Anschlag hoch gedreht und bleibe immer noch gute 10cm unter dem Anhaltepunkt.


    Gibt es dafür eine Lösung?
    Vielleicht eine leichtere Alternative für den Kornsattel den man ja zum Befestigen braucht.
    Wenn das Gewicht vom Kornsattel deutlich geringer wäre fiele der Schalldämpfer nicht mehr so in's Gewicht?
    Da wir mit ZF schießen brauch ich den nicht.


    Oder liegt es vielleicht doch an etwas anderem?


    Gruß,


    G-R-X

  • Der Schalli ist zu leicht, um den Lauf runter zu ziehen bzw. zu verbiegen; er mag vielleicht das Schwingungsverhalten beeinflussen, aber nicht so stark.
    Wenn die Verriegelung einwandfrei und fest sitzt, so würde ich hier eher darauf tippen, dass das Dia beim Verlassen des Laufs den Schalli irgendwo berührt und dabei abgelenkt wird



    Stefan

  • Der Meinung bin ich auch. Zwar verändert ein SD die Treffpunktlage, aber die Abweichung ist nicht so gravierend. Ich denke eher da stimmt etwas Grundlegendes nicht. SD nicht zentrisch und das Geschoss berührt die Mündung am SD oder die Lamellen im Inneren.

  • Hm, das klingt einleuchtend, wobei ich dann eigentlich ein bei jedem Schuss abweichendes Trefferbild erwartet hätte.


    Habe aber jetzt mal durch den Lauf geschaut und würde behaupten das ihr recht habt.
    Nur wie soll ich das richten?
    Mit den beiden Madenschrauben scheint sich nichts bewegen zu lassen.


    Ich versuch den nochmal neu auf zu setzen. Vielleicht ändert sich was.
    Ich meld mich dann.


    Danke euch.

  • Der Schalli zum aufstecken ist nicht das wahre! Der Weihrauch Schalldämpfer mit Gewinde ist innen auch enger und dämpft besser.

  • Moin ja, müsstest Du machen lassen, die Schalligewinde sind meist 1/2 " UNF. Das darf aber nur ein Büchsenmacher drauf schneiden, weil der Lauf ein waffenrelevantes Teil ist.

    LG Wolfgang



    Ich kam , sah und schoss vorbei :cry:
    Carpe Diem
    Si vis pacem para bellum

  • Moin, mir ist das ziemlich Latte, war nur ein Hinweis. Ich wollte das nur erwähnen
    :|

    LG Wolfgang



    Ich kam , sah und schoss vorbei :cry:
    Carpe Diem
    Si vis pacem para bellum

  • Da müsste ich doch vermutlich ein Gewinde auf den Lauf schneiden lassen?


    Moin ja, müsstest Du machen lassen, die Schalligewinde sind meist 1/2 " UNF.


    Hallo,




    der Lauf muss zumindest in das Drehfutter einer Drehbank gespannt werden, damit das Gewinde konzentrisch geschnitten wird und nicht irgendwie schräg.


    Gruß Viper1497