Hamster selber bauen aus Holz

  • Viele trauen sich nicht, selber an ihren Gewehr zu schrauben oder sogar sich selber ein paar Dinge für ihr Gewehr zu bauen.
    Manche sagen, sie haben nicht das Werkzeug oder fehlendes handwerkliches Geschick dazu.


    Es gibt aber auch Dinge, die man sich ganz einfach selber bauen kann, wie zb. eine Vorderschafterhöhung, im Fachjargon auch Hamster genannt.


    Ein Hamster ist für Schützen, die die Waffe nicht aufgelegt schießen, oftmals eine enorme Erleichterung beim Zielen, weil man dadurch das Gewehr besser am Körper abstützen kann.


    Ich stelle hier mal eine Bauanleitung, für einen einfachen festen Hamster aus Holz vor.


    Ich habe mir ein Kantholz 30mm x 40mm aus Buche, in einem Baumarkt besorgt, wo der Meter unter 10€ zu haben ist.
    Benötigen tue ich für meinen Hamster aber nur knappe 20 cm, also Säge ich mir ein Stück von dem Kantholz ab und bringe es mit Schleifpapier in die gewünschte Form.
    Wer hat, kann für die grobe Form auch eine Holzraspel nehmen, weil das Schleifen mit Schleifpapier, bei Hartholz, doch schon etwas länger dauert.



    Bei der Wahl der Form bietet es sich an, das man schaut, was zum Gewehr passen würde und was gut in der Hand liegt.
    In meinen Fall baue ich den Hamster für eine Weihrauch HW 30.


    Nachdem ich den Hamster in die gewünschte Form geschliffen habe, schaue ich, wie ich ihn am besten am Gewehr anbringe.

    Ich schaue auch immer in den Schaft hinein, wo ich genug Platz und Holz habe, um sicher eine Bohrung für die Einschraubhülsen, auch Rampa- Muffen genannt, zu bohren.

    Wenn ich die richtige Stelle gefunden habe, mache ich mir Markierungen für die Bohrungen.
    Dabei sollte ich beachten, das ich die Bohrungen so mache, das alles schön mittig sitzt.

    Wenn ich die Bohrungen angezeichnet habe, steche ich mit einen spitzen Gegenstand kleine Löcher in das Holz, womit ich dann den Bohrer leichter ansetzen kann.
    Vorab sollte ich auch messen, wie tief und wie Groß die Löcher werden müssen, damit ich die Rampa- Muffen einschrauben kann.
    Ich sollte auch sicherstellen, das ich genau gerade in den Schaft hinein bohre. Das geht am besten mit einer Ständerbohrmaschine, geht aber auch mit einem Akkuschrauber.

    Ich habe zuerst die Löcher in den Vorderschaft gebohrt. Man kann auch erst die Löcher in den Hamster bohren und die Löcher als Schablone für den Vorderschaft nutzen.
    Wenn ich die Löcher gebohrt habe, senke ich den oberen Rand noch ganz leicht an, damit ich später keine Holzausbrüche habe, wenn ich die Muffe einschraube.

    Damit ich die passenden Bohrungen in den Hamster bekomme, habe ich Zentrierspitzen zu Markieren eingesetzt und den Hamster gerade auf die Spitzen gedrückt. Damit habe ich gleich die Bohrlöcher markiert.

    Jetzt bohre ich die Löcher in den Hamster.
    Dabei sollte ich darauf achten, das ich erst eine große Bohrung mache, wo der Schraubenkopf hineinpasst und dann eine kleinere Bohrung durchbohre, wo das Schraubengewinde durchpasst.
    Auch hier senke ich die Bohrung wieder leicht an, damit ich keine Holzausbrüche habe.

    Als nächstes kann ich die Rampa- Muffen einsetzen.
    Ich habe Rampa- Muffen mit Kragen gewählt, die einen sauberen Abschluß geben.
    Ich würde auch immer darauf achten, das die Muffen ein Innensechskant haben. Dann lassen sie sich einfach, mit einen Inbus- Schlüssel einschrauben.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

    Edited once, last by Ferrobell ().

  • Jetzt kann ich die Rampa- Muffen, in den Vorderschaft einschrauben.

    Wenn die Bohrungen tief genug sind und auch oben angesenkt wurden, kann ich die Rampa- Muffen bündig in das Holz versenken.

    Als nächstes gibt es mehrere Varianten.
    Ich habe bei diesen Bau Schraubenverlängerungen genutzt, die ich in die Rampa- Muffen einschrauben kann und in deren Gewinde kann man dann den Hamster anschrauben.


    Man kann aber alternativ einfach ein Stück Metallrohr oder auch Kunsstoffrohre oder ähnliches als Abstandshalter, für den Hamster nutzen. Man benötigt dann nur die richtige Schraubenlänge.

    Das Sechskant der Schraubenverlängerung, kann ich auch mit anderen Röhrchen oder ähnlichen verkleiden.

    So angefertigt, sitzt der Hamster sehr fest it durch die Verschraubung aber jederzeit zu lösen.
    Die Rampa- Muffen stören auch nicht, wenn man mal ohne Hamster schießen möchte.

    Als Verkleidung für das Sechskant, habe ich ich bei einen anderen Gewehr von mir, Hülsen aus Aluminium angefertigt.

    Wenn man ohne die Schraubenverlängerung arbeiten möchte, kann man auch einfache Röhrchen, als Abstandshalter, mit langen Schrauben verwenden.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

    Edited once, last by Ferrobell ().

  • Wer den Hamster noch etwas verschönern oder griffiger haben möchte, kann ihn zb. punzieren.


    Ich habe dazu 2 Rillen mit einem Fischhautmesser gezogen, als Abgrenzug zwischen den glatten und den punzierten Flächen.

    Als nächstes habe ich die Unterseite, mit einen Dremel punziert.
    Ich habe den Hamster jetzt passend zu meinen Gewehrschaft angefertigt und werde jetzt beides zusammen beizen und ölen, damit es den gleichen Farbton hat und gut zueinander passt.

    Wenn ich das Gewehr und den Hamster fertig gebeizt und geölt habe, das Sechskant der Schrauben verkleidet habe, werde ich abschließend davon noch Bilder einstellen.

    Ich hoffe dieser kleine Bericht, hilft so manchen bei der Verwirklichung seiner Vorhaben.


    Ich würde mich freuen, wenn ihr auch euren eigenen Hamster- Bau hier vorstellen würdet.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Eine schöne Arbeit.
    Würde auf jeden Fall grundsätzlich Rampa Muffen mit Innensechskant und Kragen verwenden.
    Sitzt ganz anders als die geschlitzten, vom tattrigen Eindrehen der geschlitzen Muffen ganz zu schweigen.
    Zumal an der Stelle gleich viel kaputt ist wenn das schief geht.

  • Dankeschön! :)


    Morgen kann ich vielleicht schon Bilder mit Farbe liefern!


    Rampa Muffen ohne Kragen verdecken die Bohrung nicht. Ist also optisch nicht so schön.
    Muffen mit Schlitz habe ich zum Glück noch nicht verwendet.
    Da habe ich besser gleich die Finger von gelassen! :D


    Ich finde es auch wichtig, das man den Rand der Bohrung etwas ansenkt!
    Wenn man das nicht macht, kann es schnell zu Ausbrüchen im Holz kommen.
    Auch lässt sich die Muffe besser versenken.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Toto,


    ich mache mir gerade große Sorgen um dich! :D


    Wie kann man bei einen Hamster an einen Schlitz denken?
    Zumal mein Hamster ja noch nicht einmal behaart ist! :P

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Ganz erstaunlich... Und echt Respekt!


    Jetzt, wo ich das so sehe... Dann habe ich also hier...



    ...vor zwanzig Jahren eine Art Hamster drangezimmert, ohne es zu wissen...


    Man lernt nie aus.


    We have the Fossils - we win!

  • Bin auch dabei mir einen Hamster zu bauen

    Mit Fingereinbuchtungen

    Und Vertiefung für den Handballen

    Nachher noch die Bohrungen zetzen und zusammen bauen mal schauen wie es letztendlich dann am LG ausschaut.

    Tritt niemals auf einen Stein, denn es könnt ein Grenni sein :knicker:
    "In Omnia Paratus"

  • Um erst mal zu probieren ist das doch egal was für Holz und Fichte/Kiefer lässt sich leichter bearbeiten wie Buche ;) Die Version 2.0 kann er dann ja aus Multiplex Raspeln :D

  • Ja ist Fichte, so habe ich den kompletten Schaft einmal auf Probe selber gebaut. Um zu sehen was mit meinem Werkzeug, und mit meinem Geschick alles machbar ist.
    Ausgang war die AM850
    So nun mal probe montiert

    Tritt niemals auf einen Stein, denn es könnt ein Grenni sein :knicker:
    "In Omnia Paratus"

  • Ja geflämmt und ein wenig Klarlack und schon harzt auch nichts mehr.
    Zumindest bis jetzt mit dem Schaft :D
    Ist halt mein Bastelstück die AM.
    Ab und an Anregungen holen und schauen wie man sie am besten umsetzen tut.
    Oder halt selber auf Ideen kommen wie bei dem Parallaxenrad/Anzeiger.

    Tritt niemals auf einen Stein, denn es könnt ein Grenni sein :knicker:
    "In Omnia Paratus"

  • Fichte ist eben ein Weichholz, da ist schnell mal ne Macke drin.