Baumarkt statt Schießsportfachgeschäft - Vorderschafterhöhung bei Tesro und FWB

  • Anbei die Bilder der LG unserer Familie. Die 800er von Sohnemann hat allerlei feine Verstellmöglichkeiten, mehr als der Aluschaft der RS 100 meiner Frau und viel mehr als mein Holzschaft. Da wir alle frei schießen, wollten wir die 12 cm zwischen Unterkante Vorderschaft und Laufachse ausnutzen, die die Sportordnung zulässt. Mit der FWB 800 mit Aluschaft geht das serienmäßig. Für die preiswerteren LG habe ich das einfach mit Teilen aus dem Baumarkt erledigt.


    Da hier viele vermutlich aufgelegt oder gar sitzend schießen, ist das vielleicht nur für eine Minderheit interessant. Aber der Grundansatz, mit etwas handwerklichem Einsatz die oft sehr hohen Preise für Schießsportuzubehör zu umgehen, ist ggf. für alle relevant.

  • Der Bau einer Vorderschafterhöhung ist letztendlich ganz einfach!


    Material benötigt man dafür:
    2 Rampamuffen
    2 Schrauben, zur Hamsterbefestigung
    Abstandshalter zb. aus einem Alurohr
    1 Kantholz den Wünschen entsprechend.


    Dann nimmt man das Kantholz und sägt es nach seinen Wünschen zu.


    Macht die Bohrungen in den Hamster und in den Vorderschaft.
    Dann schraubt man die Rampamuffen ein, baut sich die passenden Hülsen als Abstandshalter und verschraubt das ganze.


    Wenn alles korrekt passt, schleift man den Hamster schön ab und bringt ihn in die gewünschte Form.


    Dann das ganze nach Wunsch beizen und und versiegeln.
    Fertig ist die Vorderschafterhöhung.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Deine Vorderschafterhöhung sieht natürlich viel besser aus :-)

    Das liegt immer im Auge des Betrachters! ;)
    Schön ist immer das, was ein selber gefällt.


    Ich wollte mit meinen kleinen Bericht nur die Leute ermutigen, es einfach mal selber auszuprobieren, statt immer fertig zu kaufen. Wenn dann etwas schönes daraus wird, ist man doppelt stolz. :)

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Ich wollte mit meinen kleinen Bericht nur die Leute ermutigen, es einfach mal selber auszuprobieren, statt immer fertig zu kaufen.

    Yup! Das mag ich an diesem Forum, dass man zum DIY ermutigt wird.


    Allerdings nagt an mir jetzt die Erkenntis, dass ich mir etwas mehr Mühe hätte geben sollen ... Buche statt Robinie verwenden ... elegante Formgebung statt funktionale Bauklotz-Optik ... Rampa-Muffe statt blöder 08/15-Muffe aus dem Hornbach ... im Farbton des Schaftes beizen ...


    Es gibt immer Luft nach oben!


    Auch wenn das jetzt den Rahmen sprengt: Das mag ich an Foren in Deutschland, Frankreich, GB und den USA ... egal, ob es um Boote, Musikinstrumente, Tierzucht, Autos oder Waffen geht ... es gibt soooo viele kompetente Menschen in Sachen Technik und Handwerk. Es gibt einen Grund, warum es einigen Gegenden in der Welt politisch, freiheitlich und ökonomisch deutlich besser geht, als dem Rest der Welt ... wir können nur das konsumieren, was wir mit unserer Hände (und Hirne) Arbeit schaffen. Und wer sich in seinem Hobby auskennt und Freude daran hat, hat genügend Hunger auf Wissen und Erkenntnis, um auch im Dienst für die Gemeinschaft (vulgo: Beruf) seinen Beitrag zu leisten. Ich liebe diese Welt, aber Europa ganz besonders :-)

  • Allerdings nagt an mir jetzt die Erkenntis, dass ich mir etwas mehr Mühe hätte geben sollen ... Buche statt Robinie verwenden ... elegante Formgebung statt funktionale Bauklotz-Optik ... Rampa-Muffe statt blöder 08/15-Muffe aus dem Hornbach ... im Farbton des Schaftes beizen ...

    Die Muffen kann ich nicht genau erkennen, sehen aber, auf den ersten Blick gut aus.
    Buche hat den Vorteil, das es etwas härter ist und nicht gleich so vermackelt.


    Wenn du bei deiner Vorderschafterhöhung ein klein wenig die Ecken abrundest, sollte sie sogar etwas besser in der Hand liegen. Wenn man denn noch möchte, kann man es in ( Ich denke ) Eiche Hell beizen und mit Öl oder Wachs versiegeln und alles ist gut.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Buche hat den Vorteil, das es etwas härter ist und nicht gleich so vermackelt.
    Wenn du bei deiner Vorderschafterhöhung ein klein wenig die Ecken abrundest, sollte sie sogar etwas besser in der Hand liegen. Wenn man denn noch möchte, kann man es in ( Ich denke ) Eiche Hell beizen und mit Öl oder Wachs versiegeln und alles ist gut.

    Robinie hat eine (deutlich ... in Brinell um etwa 50%) höhere Härte als Buche :-)


    Die Versiegelung hat mit Öl und Wachs mag ich auch. Mein liebstes Hobby ist Musik und ich mag Korpore und Hälse mit Öl-Wachs-Finish. Also habe ich das Material, das ohnehin vorhanden ist, auch für den VS genutzt.


    Da ich (wie üblich beim olympischen Schießen auf 10m um zsätzliche cm zu gewinnen) den Vorderschaft mit der Faust abstütze, spielt die Form für das Schießergebnis keine Rolle. Aber das Auge isst mit und da ist Dein VS um den Faktor 1000 geschmackvoller :-)

  • Bevor du aber anfängst deine Vorderschafterhöhung zu bearbeiten, würde ich vorab einfach mal ein paar Bilder von anderen Erhöhungen bzw. Hamster googlen! Vielleicht gefällt die eine bestimmte Form ja besonders gut und du kannst ihn gleich so bearbeiten.


    Diesen hier habe ich auch noch:

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Rampa mit Schlitz oder lieber Inbus?

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Schlitzschrauben gehören heutzutage auch eigentlich verboten!

    Das gilt wohl mehr für Kreuzschlitzschrauben.
    Eine gute Schlitzschraube bekommte man mit einem richtig angeschliffenen Schlitzschraubendreher (Markenwerkzeug) ohne Druck auf den Kopf gelöst. Wie auch bei Inbus und Torx. Bei Kreuzschlitz ist da nicht der Fall. Dort ist immer Druck von oben nötig, da durch Fertigungstoleranzen die Kreuze nie 100% zur verwendeten Klinge passen.

  • Der Tesrohamster von @stereonoise gefällt mir persönlich sehr gut. Der sieht schick- und technisch aus und passt gut zur Waffe.


    Rampamuffen benutze ich nur mit Inbus und Kragen, auch der Optik wegen.


    Schlitz- Pozidriv- Philips- oder Assy-.... oder oder oder ist eine regelrechte Religion. Ich hasse Schlitzschrauben... wie oft habe ich beim Aufarbeiten, alte, fest gegammelte Schlitzschrauben lösen müssen und bin oft genug an den weichen Köpfen gescheitert.


    Auch bei Schrauben und dem Werkzeug mit welchen diese verarbeitet werden gilt, teuer schlägt günstig. Eine Spax- Würth- oder auch Dresselhaus Schraube hat einen maßhaltigen Kopf und bringt mit entsprechenden maßhaltigen Werkzeug deutlich höhere Drehmomente wie eine schnöde Schlitzschraube die meiner Meinung nach ins Museum gehört :whistling:

  • ... da durch Fertigungstoleranzen die Kreuze nie 100% zur verwendeten Klinge passen.

    Das trifft genau so auch auf Schlitzschrauben zu...
    Bei "Kreuz" liegt meiner Meinung nach auch oft ein Anwenderproblem vor. Ich kenne genug Leute, die den Unterschied zwischen PH und PZ nicht kennen... Der Nachteil dabei ist halt, dass die Köpfe dann im Handumdrehen ( ;) Achtung, Wortspiel beabsichtigt) rund sind und man dann improvisieren muss.
    Bei PZ und der passenden Größe habe ich bis jetzt selten Probleme gehabt! Selbst die billigsten Schnellbauschrauben bekommt man noch raus...
    Aber wenn du es genau nehmen willst gehört PH für mich genau so ins Museum.
    Mit roher Gewalt bekommt man aber (oft genug am Auto gehabt) auch Torx rundgedreht.


    Ich für meinen Teil benutze sobald das möglich ist bei festsitzenden Verbindungen am liebsten Innensechskant-/rund.
    In der Chirurgie besitzen mittlerweile so gut wie alle Schrauben Stardrive (ähnlich Torx), da hat man aufgrund des Materials aber auch eher das Problem, dass die Schraube bricht (Titan bspw.).

  • Das trifft genau so auch auf Schlitzschrauben zu..

    Nicht ganz. Daher schrieb ich ja:

    einem richtig angeschliffenen Schlitzschraubendreher (Markenwerkzeug)

    Wenn die Klinge vorne ballig geschliffen ist, greift die Klinge des Dreher in fast jedem Ansetzwinkel und beißt sich im Schlitz fest.
    Bei Kreuzern kann auch ein PH aus einer PH Schraube rutschen, da die Klingen immer konisch geschliffen sind.
    Das generelle Problem bei Kreuzschlitzschrauben ist auch, das der Dreher 100% im 90° Winkel angesetzt werden muss.
    So gesehen tatsächlich ein Anwenderfehler. ;)
    Aber sei es drum: Jeder wie er mag.
    Und die Hamster oben sind wirklich toll geworden. :thumbup:
    Muss ich ja zugeben. ^^

  • Ich habe beruflich viel mit Schrauben zu tun und kann leider bestätigen das viele, auch in unserer Firma nicht den Unterschied zwischen PH und PZ kennen, bzw erkennen und das sind vielmals auch erwachsene Menschen die aus dem Bau- bzw Handwerk kommen :bash:


    Und über die Chinazink-PH Schrauben rege ich mich ständig auf, die kommen auf meiner Beliebtheitsskala gleich nach Schlitzschrauben und Chinazink-Inbus... :fluch: