Zielfernrohr montieren wieviel Nm

  • Hallo,
    ich wieß das es mind. einen Fred gibt in dem das Thema war, aber ich finde ihn nicht mehr.
    Also sorry das ich einen neuen aufmache.


    Meine Frage ist, mit wieviel Nm sollte man die Montagen auf dem Gewehr befestigen, und wie fest das ZF in den Montagen.
    Ich habe mal ein Video gesehen in dem man von ca. 11 Nm/ Montage-Gewehr und 2- 2,4 Nm ZF Montage gesprochen wurde.
    Das erscheint mir immer als wäre es zu fest.
    Deshalb wäre es schön hier nochmal genauere Angaben zu bekommen.


    Danke schon mal :-)

    first name "Butch"

  • Kannste pauschal nicht sagen weil ja jede Montage/Waffen Kombi anders ist. Ich sag mal so, ich würde mir nicht zu viele Gedanken machen, man bekommt ein Gefühl dafür ;)


    Ich kann aber verstehen wenn jemand sowas unbedingt korrekt haben möchte. Je höher preisig die Montagen desto eher wirst da auch ne Angabe vom Hersteller finden. Bei dem meisten Kram für Luftpusten eher nicht .....

    Life is good

  • Moin!


    Hawke schreibt:



    Aber darauf achten das die Ringe nicht zu schmal und nicht zu dicht an der Verstellmechanik sind.


    Sonst sind auch die 1.8Nm für die Ringe schon zuviel!

  • Nun hat sicher kaum einer einen geeigneten Drehmomentschlüssel für so was. Als Mechatroniker kann man da nach Gefühl vorgehen. Aber was macht jemand der mit Schrauben nichts am Hut hat? Vielleicht lässt sich da eine einfache Faustregel aufstellen, z.B. Schraube bis gegen drehen und dann 45°, oder so ähnlich. Damit man ohne geeignete Messtechnik oder Erfahrung wenigstens einen Anhaltspunkt hat. Aber so einfach ist das ja leider nicht. Die Schrauben müssen immer wieder abwechselnd über Kreuz nachgezogen werden bis sich die Montage richtig gesetzt hat.


    Die Drehmomentschlüssel die ich spontan finden konnte fangen erst bei 2Nm an und sind viel zu grob in der Verstellung. Hat jemand eine Idee wo man feinere bekommt?

    Gruß Patrick

  • Hi, Wera hat solche Drehmomentschlüssel.
    Aber ich finde auch das man sich das sparen kann.
    Meine Methode , einen normalen Imbus-Schlüssel , den langen Schenkel als Hebel für die Kemmschrauben am Prisma und den kurzen Schenkel des Imbuschlüssels als Hebel für die Schrauben an den Ringen benutzen.
    Habe ich das jetzt verständlich beschrieben ?( .....Bin nicht sicher ;)

  • Vielen Dank euch allen.
    Dann habe ich das letzte ZF auf jeden Fall zu fest angezogen.
    Mein Schrauber fängt leider auch erst bei 2 Nm an.
    Mal sehen ob sich was passendes auftreiben lässt.
    Aber dank euch bin ich schon mal einen Schritt weiter.


    Danke.


    LG


    @Rotex ja habe es verstanden.

    first name "Butch"

  • Genau!


    Wie kommt man eigentlich immer auf Imbus ? Es gibt keine Imbusschraube..auch keine Imbisschraube, keinen Imbusschlüssel...


    Ansonsten ...wer engl. Seiten liest..."Allen key"..


    Das Bild von 2erlei sagt es ja


    Innenschechskantschraube Bauer und Schaurte =Inbus

  • 3er InBUS für die Arbeit.
    3er ImBus nach der Arbeit.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Proxxon Microclick MC 5 (1-5NM) oder der MC10 (2-10NM)
    Famex 10896 (1-8NM) die Einteilungsskala ist nicht so schön wie bei den Proxxon.