Vorsicht vor Betrügern bei egun

  • 3x auf Holz klopf, bis jetzt hatte ich wohl einfach nur Glück.
    Kenne aber selbst jemand, der ein ZF für 1200€ bezahlt aber nie bekommen hat.

    Si vis pacem para bellum

  • Erstmal ein Tipp von mir Finger weg von hochwertigen Produkten zum kleinen Preis von Verkäufern die neu sind und Null Bewertungen haben. Wie alt ein Konto ist kann man Sehen wenn man auf den Account namnen klickt. Des weiteren auf Rechtschreibung achten, in der Artikelbeschreibung sowie falls vorhanden im Schriftverkehr davor bzw. nachdem Kauf.


    Buchstaben wie Ä,Ü,Ö &ß gibts nur auf Deutschen Tastatur Layouts. Die fehen meist oder sind umschrieben z.b Gruesse statt Grüße.
    Worauf man auch noch achten kann ist wenn mehrere Sachen Angeboten werden ob die am selben Ort fotografiert worden sind oder an unterschiedlichen. Häufig sind sogar die Bilder aus der original Auktion/Angebot geklaut über Google Bilder suche zum Beispiel zu finden.


    Mich hat es auch Mal erwischt deswegen weiß ich es.


    Das Glas aus dem Artikel des DJW kann mir gut vorstellen welches es war sind einige aktuelle immer wieder drin wo man eigentlich schon erkennt daß es Fake ist. S&B PM2 für 1400€ ist unrealistisch plus das Deutsch in der Beschreibung zum weglaufen.

  • Bin auch schon mal reingefallen, CP88 gekauft, bezahlt, nie erhalten, Verkäufer war danach
    abgemeldet.
    Und egun kümmert sich einen Dreck um solche
    Probleme.


    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Wie bezahlt ihr den sowas? Etwa per Überweisung?

  • PayPal?


    Und Anzeige bringt dann nichts? Eine Kontonummer führt doch in der Regel auch zu dem Besitzer?

  • Paypal hat noch nicht jeder, ja sicher ich hätt über die Kontonummer per Anwalt
    an Die Adresse dran kommen können. Sollte es dann im schlimmsten Fall vor
    Gericht gehen, fahre ich dann für die 80,- € einzutreiben von Köln nach Berlin. ?(
    Ich bin jetzt auch schlauer und werde nur noch per paypal kaufen.


    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Einerseits nutze ich selbst gerne PayPal als Zahlungsart (wobei PayPal bei Waffen ohnehin keine Haftung übernimmt),
    andererseits gebe ich als Verkäufer gleich welcher Auktionsplattform keine Zahlungsmöglichkeit mit PayPal.
    Hintergrund ist der, dass man mit PayPal ordentlich Ärger bekommen kann wie z.B. das einfrieren des Kontos und eine eigenmächtige Lastschrift vom Referenzkonto von Seiten PayPal um das Geld dem Käufer zukommen zu lassen.
    Könnte man sagen "ja so soll das auch sein" - aus Käufersicht durchaus nachvollziehbar.
    Wenn man sich jedoch als Verkäufer im Recht fühlt und dennoch so ungeschützt da steht im Zweifelsfall, dann überlegt man sich das zweimal so anzubieten.
    Nein, eigentlich überlegt man das gar nicht mehr.
    Ich hatte selbst solch ein Theater als Verkäufer, dass läuft nicht mehr.
    Möchte darauf hinaus, dass es nicht immer Betrugsabsichten inne hat, wenn man diesen Service (und das damit verbundene Risiko) als Verkäufer nicht eingeht.

  • Hallo Ihr Guten,
    Ein Kauf über egun birgt natürlich Risiken. Neben der Möglichkeit, von Betrügern welche nur vorgeben den angebotenen Gegenstand zu besitzen, geprellt zu werden, besteht auch noch die reelle Chance überteuerten Schrott aufs Auge gedrückt zu bekommen. Der Ausschluss von Rücknahme oder Gewährleistung öffnet den Ganoven Tür und Tor. Dazu kommt noch, dass sich die Preise oft in einem Bereich bewegen, wo ein Rechtsstreit keinen Sinn macht. Auch von Händlern, welche "im Auftrag" eines Kunden, Freundes, Witwe eines Sportschützen, etc Ware verhökern um sich um die Gewährleistung zu drücken, sei gewarnt. Sicher gehen viele. auch ich, davon aus, dass Sportschützen von Haus aus ehrliche Leute sind. Gerade bei Geschäften mit Inhabern von WBK habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Das soll beileibe nicht heißen, das Sportschützen, welche im erlaubnisfreien Schießen unterwegs sind, unseriöse Gesellen sind!!! Generell möchte ich raten, hochwertige Waren über den seriösen Versandhandel, oder besser. im Laden zu kaufen, und bei den anderen Sachen den Verlust in der Rubrik "Lehrgeld" abzubuchen.
    Grüße Schapu

  • Nicht nur bei egun , facebook gruppen, ebay , eigentlich überall wo man privat was kaufen kann. Es ist nicht immer alles schlecht.. aber leider macht auch erfahrung schlauer.

  • Das ist vollkommen richtig, Betrüger sind überall unterwegs, ob nun mit paypal oder per
    Überweisung. In der Bucht ist mir das noch nicht passiert, wenn ich da einen Fall eröffne
    kümmert sich ebay drum, egal was dabei jetzt rauskommt, aber egun tut gar nichts.


    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Hmm, habe das anscheinend unglücklich ausgedrückt.
    Der "Betrug" liegt in dem Fall beim Käufer in dem er nicht zutreffende Behauptungen aufstellt und PayPal
    jedoch auf Grund des vollmundigen Versprechens des Käuferschutz, überwiegend zu Gunsten des Käufers entscheidet.
    Wodurch so wie bei mir damals als Verkäufer Nachteile entstehen, die man nicht haben muss.
    Bei mir ist es jedoch mittlerweile so, dass ich bei all den diversen Plattformen die ich ab und an als privater Verkäufer nutze, einwandfreie Bewertungen habe und dadurch für den Käufer eine gewisse Transparenz entsteht (sofern mein Profil nicht gehackt wird).
    Als Neueinsteiger ist es schwer überhaupt einen soliden Bewertungsstamm aufzubauen, zugegeben.
    Zumal es ohnehin total modern geworden ist, gar nicht mehr zu bewerten -außer Negativ natürlich.

  • Was schon die Oma wußte......
    Geld birgt Betrug.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ich muss aber auch sagen, es gibt aber auch viele Käufer die einem, wenn sie eine Sache haben wollen teilweise das Geld blind überweisen würden.
    Alles schon selbst erlebt.
    Den Betrügern sollte man die Pfoten abhacken.

  • Ich muss aber auch sagen, es gibt aber auch viele Käufer die einem, wenn sie eine Sache haben wollen teilweise das Geld blind überweisen würden.
    Alles schon selbst erlebt.
    Den Betrügern sollte man die Pfoten abhacken

    Habe ich auch schon erlebt
    Bei den Betrügern dann aber die Axt extra stumpf machen


    Gruß
    Peter

    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
    (Albert Einstein)


    Wenn ich hier fertig bin, geben die anderen freiwillig ihre Fahrerlizenz zurück
    (Walther Röhrl)

  • Ihr geht alle davon aus das der Verkäufer auch die "echte" Person ist mit der Ihr ein Geschäft gemacht habt und die euch bescheißt.
    Das ist wenn es Professioneller Internetbetug ist selten der Fall. Dieser Personenkreis arbeitet in der Regel mit gesohlenen Identitäten bzw. nutzt die der Betrogenen um weitere neue Leute rein zulegen.


    Irgend wann bekommt man als eigentlich geschädigter Post vom Staatsanwalt wegen Internetbetrugs.


    In meinen Fall habe ich die vermeitliche Person mit der ich das Geschäft abgeschlossen habe gesucht, ne Telefonnummer gefunden und angerufen. Der wusste das nicht mal.
    Mir ging es genau so, da bin ich von einem Kaufer der was von "Mir" (mit meiner gestohlenen Identität) erworben hat angerufen worden. Das musste Ihm dann das alles erstmal erklären.



    Es ist egal wie man zahlt PayPal ist das Problem mit Waffen etc. sind nicht erlaubt.
    Bei Nachnahme kann das Paket voll mit Steinen sein um aufs Gewicht zu kommen.
    Überweisung ist seit IBAN (schön einfach für die Bank nur ne lange Nummer) noch unsicherer wie vorher, da kein Vergleich zwischen Name und Kontoinhaber mehr gemacht wird. Ein Konto kann jeder im Internet bei Banken eröffnen nur mit einem Ausweis ohne das man eine Filialle betreten muss. In meinen Fall war der vom vermeitlichen Verkäfer geklaut, so sind die an die Identität gekommen und er war ID zertifiziert bei Egon.

  • Ich habe schon sehr viele gebrauchte Dinge über das Internet gekauft.
    Bis jetzt hatte ich fast, bis auf zwei Fälle, immer Glück gehabt.


    1. einen Austauschmotor für das Auto gekauft, erst nach 3 Monaten gekommen, im schlechten Zustand, dann zerlegt und in Einzelteile verkauft
    2. 800€ Objektiv für DSLR, kam sonst nie eine Antwort, über PayPal wieder Geld zurück geholt.


    Ich empfehle jedem, wenn man sich unsicher ist, wie o.g Neuen Mitgliedern ohne Bewertungen, mit PayPal + Käuferschutz zu kaufen.
    Lässt sich der andere darauf nicht ein, wird es wohl seine Gründe haben.


    Bei anderen Plattformen und Foren, schaue ich immer ob die Mitglieder positive Bewertungen von anderen Mitgliedern haben,
    dann kann man auch mit normaler Überweisung bei ihnen einkaufen.


    Bei Kleinanzeigen, sieht man wie lange der Verkäufer schon angemeldet ist, und wie viele Inserate er insgesamt hatte.
    Auch mal die Artikelbeschreibung lesen, hat sich derjenige Mühe gegeben, passt sie Rechtschreibung soweit?
    Dann wenn man ihn angeschrieben hat, ist er Höflich, nett?


    Sollte das Objekt der Begierde nicht weit vom Wohnort entfernt sein, am besten rumfahren und sich selbst einen Eindruck machen.


    Sollte man doch übers Ohr gehauen werden, sollte man mit der Bankadresse zur Polizei und eine Anzeige machen.


    Immer auf das Bauchgefühl hören, wenn man sich schon von vorne rein Unsicher ist, oder Zweifel hat, dann die Finger davon lassen.

  • Hallo Zusammen,
    also zu diesem Thema kann ich nur sagen, nirgendwo gibt es soviel Kriminalität wie im Internet. Das sollte wohl allseits bekannt sein oder?
    Und gerade beim Waffenkauf sagt doch schon der Gesetzgeber Altersnachweis erforderlich und das gilt für Käufer und Verkäufer. Wir hatten erst letztens einen Gerichtstermin, wo ein Minderjähriger eine Waffe an einen Erwachsenen verkauft hat. Der WBS Schein des Käufers wurde einkassiert, obwohl es sich hier nur um eine Schreckschusspistole handelte und eine saftige Geldbusse flattert ins Haus.
    Also bevor Geld fließt immer einen Altersnachweis zeigen lassen und anhand dieser Daten kann man eine Person schon relativ schnell ausfindig machen. Ich selber bin schon seit über 17 Jahren bei Egun und habe derartige Erfahrungen noch nicht machen dürfen. Jedoch sicherlich wurden mir auch schon Sachen verkauft, welche einen versteckten Defekt auf wiesen, jedoch mal im Ernst, rechnen wir nicht ständig damit? Jeder sollte für sich selber Entscheiden was ihm eine bestimmte Sache wert ist und auch die Risiken dabei abschätzen.