Für alle Luftpumpenbesitzer

  • Hi,
    durch den Gebrauch der Luftpumpe, kann Feuchtigkeit in die Kartusche eindringen.


    Anschütz bietet was gutes dagegen an.


    Nenn Nachfülladapter mit Feuchtigkeitsfilter/Trockenmittel.


    Ist für alle gängigen Fabrikate, werd ich mir wohl auch mal zulegen, da ich ne Pumpe benutze.


    Näheres steht auf dem Bild,
    Art-Nr:711.3411
    Preis: 71 Euro


    Gruss Dirk

  • Quote

    Nenn Nachfülladapter mit Feuchtigkeitsfilter/Trockenmittel.


    Kenn ich, als Tipp das Trockenmittel nicht bei Anschütz kaufen, sondern im Laborhandel ( Blaugel) da kostet es 1/4 des Anschützpreises :))

  • wieviel mal pumpen hält das Mittel durch? Theoretisch ist das doch einfach irgend ein hydrophiler Stoff, was bedeuten würde man müsste den Adapter nach Gebrauch luftdicht verschliessen.

  • Quote

    doch einfach irgend ein hydrophiler Stoff


    Hygroskopisch--> Wasseranziehend.


    Quote

    was bedeuten würde man müsste den Adapter nach Gebrauch luftdicht verschliessen.


    Stimmt, sonnst kostet es nur unnötig Geld. Wer sparen will kann das Granulat auch 2-3 mal im Backofen bei 120° C regenerieren :))

  • So ich will mal versuchen das für und wieder zu dem Luftentfeuchter zu beleuchten.


    ProEntzieht der Luft die Feuchtigkeit und verhindert Kondenswasser in der Waffe.
    Du bist Tauchflaschen unabhängig.


    Contra
    Wie erkennt man ob das Trockenmittel noch zu verwenden oder ausgetauscht werden muß??? Sonnst hat es ja keinen Sinn, irgendwann ist das Granulat mit Wasser gesättigt!
    Hohe Folgekosten durch das Zukaufen des Trockenmittels.


    Ich hatte auch mal eine Handpumpe mit diesem Adapter und ich bin zur Pressluftflasche umgestiegen, zum Teil wegen den Folgekosten, zum Teil aber auch weil das Granulat nun mal der Luft nicht so viel Feuchtigkeit entzieht wie die Wasserabscheider in den Tauchläden.

    Edited once, last by Howkins ().

  • HI,
    wie lange , hält in etwas ne 250 Gamm Dose von dem Trockenmittel?


    Also bei Anschütz kostet das so 50 Euro, 1/4 im Laborhandel wären dann so 15 Euro mit Porto. Das werd ich überstehen, man könnte auch bei Anschütz nachfragen , was die so empfehlen.


    Auf jeden Fall mal danke für die Tips.


    gr dirk

    "Also das perlt heute ja wieder"
    "Des ist en roiner Titan"
    Dittsche

  • Hm, wenn ich mir den Preis für den 'Entfeuchter' + den Preis für die Handpumpe und die Preise für das Verbrauchsmaterial (Granulat) so anschaue, habe ich glaube ich mit dem Kauf meiner Flasche die bessere Wahl getroffen. (Zusätzlich kann ich fauler Kerl mir auch noch das lästige Pumpen sparen, für 300 Bar müsste ich wohl kräftig pumpen, nehme ich mal an !!)


    Grüße


    Axel

    P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten !!! :n30:

  • Quote

    Also bei Anschütz kostet das so 50 Euro, 1/4 im Laborhandel wären dann so 15 Euro mit Porto. Das werd ich überstehen, man könnte auch bei Anschütz nachfragen , was die so empfehlen.


    Hi Dirk,


    kauf dir das aus dem Laborhandel. Blaugel. Da schlägt die Farbe von Blau :)) nach Rosa um. Wenn es rosa wird entweden wechseln oder im Backofen bei 120°, nicht höher , regenerieren.


    Den Preis von Anschütz finde ich voll überzogen......

  • Den Preis von Anschütz finde ich auch wirklich unverschämt!
    Dann klagen sie über Geschäftsrückgang :evil:

  • Quote

    Hm, wenn ich mir den Preis für den 'Entfeuchter' + den Preis für die Handpumpe und die Preise für das Verbrauchsmaterial (Granulat) so anschaue, habe ich glaube ich mit dem Kauf meiner Flasche die bessere Wahl getroffen


    Ja so habe ich das auch gesehen. Wobei die Luft aus der Pulle viel bessere Qualität hat, damit beschädige ich die Waffe nicht.....

  • Quote

    Original von Verstaendiger
    Den Preis von Anschütz finde ich auch wirklich unverschämt!
    Dann klagen sie über Geschäftsrückgang :evil:


    Ja, tun sie das wirklich? Wer sagt das? Anschütz ist momentan der einzige Sportwaffenhersteller, der Sonderschichten wegen weit ausgelasteter Auftragsbücher fährt (mal eben 3000 KK-Gewehre für Skandinavien, ein paar hundert KK-Repetierer für Südamerika, der Kauf von Steyr aus der Portokasse undundund). Das kenne ich aus eigenen Besuchen im Werk und aus anderen Quellen. Wahrscheinlich alles wegen dem teuren Trockenmittel...


    Mitglied FWR-Förderkreis 000001, FWR Lifetime Member 777:
    Ich bin der Keith Richard dieses Forums und immer noch hier...

  • ich weiss ja nicht ob ich glück hatte aber bei mir lag beim neukauf schon so ein tolles teil der waffe bei.

  • Quote

    Original von zsu34-1
    ich weiss ja nicht ob ich glück hatte aber bei mir lag beim neukauf schon so ein tolles teil der waffe bei.


    Zitat von der Allermann-Seite:


    Der Adapter ist bereits zum Deutschen Gebrauchsmuster angemeldet. Außerdem ist er mit einem zum Patent angemeldeten Luftfilter ausgestattet, um das Eindringen von Schmutzpartikeln in die Pressluftkartusche zu verhindern. Die ANSCHÜTZ Pressluftgewehre sind als einzige Match-Luftgewehre bereits serienmäßig mit diesem Luftfilter ausgerüstet, um Schmutzpartikel von der Ventileinrichtung fernzuhalten. Denn nichts ist schlimmer als Sand im Getriebe, wie man sprichwörtlich so schön sagt.


    War also wohl im Preis schon mit kalkuliert. Aber ist ein nettes Zusatztool. Immerhin ca. 65 €

  • @ Dirk:


    Ich denke auch mit einer ollen Druckluftflasche fährst Du langzeitlich gesehen besser und günstiger.

  • Nur wenn die Flasche leer ist ist´s aus, die Pumpe hat immer Luft


    (Alte Chinesische Weisheit)



    Obba Gerrit,

  • Quote

    Original von GPB
    Nur wenn die Flasche leer ist ist´s aus, die Pumpe hat immer Luft


    (Alte Chinesische Weisheit)


    ... solange der Schütze noch Luft hat zum pumpen. Und sollte er das vor dem Wettkampf müssen profitieren die Flaschen ... -Besitzer *lol*


  • Chinesisch ? Ich dachte diese Weisheit kommt von Ex-Bayern Trainer Giovanni Trapattoni ? :nuts:
    Gruß
    Ralph

  • Quote

    Original von Howkins
    Wobei die Luft aus der Pulle viel bessere Qualität hat, damit beschädige ich die Waffe nicht.....


    Wie gross ist das Problem eigentlich? Gibt's bei Euch jemand, der da schon Probleme hatte?


    Hab' nämlich die Woche ein P70 mit einer gebrauchte Gehmann-Pumpe bekommen ... und wollte da eigentlich ganz unbedarft loslegen. Sollte man den Anschütz-Adapter wirklich (unbedingt) holen?

  • Eberhard, schüttel doch mal das Gewehr. Wenns gluckert ist Wasser drin.


    Obba Gerrit