GSG PR900W und M10 Pressluftgewehre

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • also ich finde ein mehrschüssiges pressluftgewehr zu diesem preis extremst interessant.

      bin schon auf eure eindrücke und erfahrungem gespannt.

      laut youtube, kann man damit echt ordentliche trefferbilder generieren: youtube.com/watch?v=LKz34ZnUBVo (ab 10:09)

      wie sieht das eigentlich aus, wenn man an der GSG PR900W einen schalli montieren möchte?

      ist das möglich und falls ja, welche würden passen?
    • kopfsalat wrote:

      wie sieht das eigentlich aus, wenn man an der GSG PR900W einen schalli montieren möchte?

      ist das möglich und falls ja, welche würden passen?

      Ich vermute mal daß das Gewehr ähnlich der CP1 Pistole aufgebaut ist, also vorne das Korn bzw. die Verdickung am Lauf entfernen und ein Adapter drauf stecken, bei der CP1 passt dieser: ebay.de/itm/GunTuff-Air-Arms-S…5fedac:g:etUAAMXQatBSb58W , da müsste man vorher aber mal den Lauf nachmessen ob er vorne den gleichen Durchmesser hat, ggf. anderen Durchmesser bestellen.

      Als Schalldämpfer kannst du dann jeden mit 1/2 20G UNF Standard Schalldämpfergewinde drauf schrauben. Der Weihrauchdämpfer sportwaffen-schneider.de/produ…_103_1850/products_id/305 ist an sich so mit das Beste (Preis/Leistung) was man out of the Box dranschrauben kann.
    • ducatifreak1 wrote:

      Vorne ist ein Plastik Kompensator aufgeschoben, wird von einer Madenschraube gehalten. Für Schallis braucht man einen Adapter für 10mm Läufe.

      ducatifreak1 hat es doch gut beschrieben....überhaupt ist sein Beitrag Nr.21 recht aufschlußreich!


      Das Gewehr gibt es jetzt auch bei Schneider...

      sportwaffen-schneider.de/product_info.php/products_id/35693



      Und dieses M11 jetzt auch....

      sportwaffen-schneider.de/product_info.php/products_id/35717

      The post was edited 1 time, last by Dorgo ().

    • Bin momentan nur via Handy on, aber wird schon gehen.
      Also auf den ersten Blick bin ich von der PR900W erstmal angenehm überrascht.
      Macht für das ausgegebene Geld erstmal einen guten Eindruck.
      Der Quickfillanschluss ist wie erwartet und auch so wie er beschrieben war.
      Passt also bei mir und der von mir seit lägerem betriebenen Methode super und ohne weiteres Adaptieren.
      Zum schießen komm ich leider erst morgen mal.
      Aber werde ja dann sehen ob und was da mit welcher Diabolosorte da so machbar ist.

      gruß
      Thomas
    • Naja da gibt es nicht viel zu sehen oder dazu zu sagen.
      Auf Bild 1 zu sehen ist mein FX Füllschlauch den ich mir damals zur HW100 zugekauft hatte.
      Ging mir dabei um das Manometer und die Druckablassschraube.
      Aber das 1/8 Gewinde im Schlauchanschluss ist denke ich Standart bei den gängigen Schläuchen.
      Auch sollte an eigendlich allen gängigen Füllnippeln oder bessergesagt Quickfillanschlüssen dieses 1/8 Außengewinde vorhanden sein.

      Auf Bild 2 zusehen, von links nach rechts: der Originalanschluss des Schlauches mit 1/8 Innengewinde.
      Dann in meinem Fall ein Doppelnippel 1/8.
      Und dann die eigendliche Schnellkupplung auf diesen besagten PPD Anschluss.

      Auf Bild 3 ist das ganze dann schon mit dem Füllnippel für die PR900W zu sehen.

      Und auf Bild 4 ist das ganze dann schon an die Waffe angesteckt und füllbereit.

      Habe mir den Text bei 4,5 nochmal durchgelesen, da steht aber tatsächlich was von einem Füllnippel mit 1/8" so wie das die meisten sicher auch erwartet hatten.
      Ich bekomms leider nicht mehr auf die Reihe, wo ich das mit dem Quickfillanschluss und dem PPD gelesen hatte und auch ein Bild davon zu sehen war.
      Leider war ich im laufe der letzten Monate auf so vielen Seiten zum Thema PR900W unterwegs, das ichs einfach nicht mehr finde.
      Aber seis drum, nützt ja nun auch keinem mehr was.
      Ich bin mit dem gelieferten Anschluss rundum zufrieden, bin da aber sicher eine Ausnahme.
      Also entweder ihr bekommt von 4,5 noch den passenden nachgeliefert, dazu sollte man die mal kontaktieren, oder halt generell mal über ein solches Schnell-System nachdenken.
      Wer mehrere verschiedene Presslufthupen mit unterschiedlichen Quickfillanschlüssen hat, auf jeden Fall.

      Habe für euch mal fix nachgesehen: eine komplette Kupplung, also Männlich und Weiblich, kostet knapp 9€
      Ein Doppelnippel kostet 1,50€ und eine Doppelmuffe auch 1,50€ und ein weiterer Männlicher PPD liegt bei knapp unter 5€.
      Wer jetzt also als Beispiel 3 Waffen mit 3 unterschiedlichen Füllstutzen hat, Braucht die Kupplung, einen Doppelnippel, noch 2 Männliche PPD und 3 Muffen.
      Wenn ich das alles in dem Shop in den Korb lege, bleibt die Uhr bei 25€ stehen und mit Versand sinds dann knappe 30€
      Dafür ist dann aber halt auch für 3 Waffen ruhe und es muss in Wald und Flur nix mehr geschraubt werden.
      Ist aber nurmal ein Einwurf meinerseits.
      Ich nutze das System halt auch gleich mit zum Füllen meiner HPA Flaschen und habe auch an meine Hämmerli 480 solch einen PPD Anschluss verbaut, da sie sich zwar mit beiliegendem
      Adapter an einer Flasche füllen lässt aber nicht an einer Pumpe, und mit etwas flexibelem Schlauch dazwischen, macht sich das eh besser.

      gruß
      Thomas
      Images
      • 1.jpg

        282.48 kB, 1,920×1,080, viewed 91 times
      • 2.jpg

        271.2 kB, 1,920×1,080, viewed 69 times
      • 3.jpg

        229.7 kB, 1,920×1,080, viewed 60 times
      • 4.jpg

        286.21 kB, 1,920×1,080, viewed 66 times
    • Man bekommt die Gewinde auch passend, spart die Doppelnippel
      und macht das Ganze auch handlicher: link
      Die Stecker für Füllnippel mit Gewinde gibt es auch: link
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Dorgo wrote:

      ducatifreak1 hat es doch gut beschrieben....überhaupt ist sein Beitrag Nr.21 recht aufschlußreich!
      ...stimmt, die info mit dem schalli hatte ich wohl zu schnell überflogen, mein fehler <sorry>.

      kurz eine frage zu der 350 bar gsg pumpe aus dem set angebot von 3 komma 6.

      scheint so, als hätte die keinen wasserabscheider, wie die teureren pumpen.

      kann das zu problemen in/mit der pr900w führen (z.B. rostbildung), wenn sich kondenswasser in der pressluftkartusche bildet?

      @NC9210: du schriebst in post 7, das an der pr900w ein regulator nachrüstbar wäre.

      weißt du welcher das ist, bzw. wo man den bekommt?
    • Hi,
      ich habe mir auch schon über die Unbequemlichkeit bei hohen Kosten, die so eine Pumpe bringt, Gedanken gemacht. Da ja eine 200 bar Flasche nur bei der ersten Auffüllung 200 bar in den Tank der Waffe bringt, sinkt ja der Füllgrad permanent ab. Gibt es für 300 bar Flaschen Druckminderer auf 200 bar? Dadurch sind ja 50% mehr Druck und Volumen in der Flasche, die man ausnutzen kann, bevor man überhaupt erst die 200 bar erreicht. Macht es denn überhaupt noch Sinn unter 100 bar zu befüllen oder ist da schon eine Neufüllung der Vorratsflasche fällig.
      Natürlich kann man "ganz vorsichtig" ein 200 bar Gerät mit Manometer aus der 300er Flasche befüllen, aber das ist ja nicht gerade der sicherste Weg. Da macht man doch sehr schnell einen unfreiwilligen Drucktest. Ein Restriktor könnte das natürlich erleichtern.
      Oder umgekehrt, macht eine neue 200 bar Flasche überhaupt noch Sinn?

      Gruß!
    • @Ingo.M: nen bisserl manpower ist da schon gefragt, das ist mir auch klar ;)

      ich denke, man kann eine Gewehrkartusche in ca. 15-20 minuten mit so einer Pumpe befüllen (beim ersten mal wird es natürlich deutlich länger dauern, aber man schießt die danach ja nicht mehr ganz leer)

      @Trifftnienix: eine 200 bar kartusche mit einer 200 bar pressluftflasche zu befüllen halte ich aus den von dir bereits genannten gründen für kontraproduktiv.

      hier sollte man dann m.M.n. schon lieber eine 300 bar pressluftflasche verwenden.

      so ein druckminderer von 300bar auf 200 bar wird dann aber wohl leider nicht ganz billig befürchte ich.
    • shop.gase-dopp.de/Druckluftfla…ressluft-neu-und-gefuellt
      shop.gase-dopp.de/Druckluftfla…ressluft-neu-und-gefuellt

      shop.gase-dopp.de/Reduzierung-…n-auf-G-5-8-200-Bar-innen

      N.m.Meinung macht eigentlich nur eine 300bar Flasche Sinn.....
      Die 5l habe ich mir neulich bestellt (s.Link) .....JA - sie wird sogar gefüllt versendet!
      Lieferung erfolgte mit Transoflex.....alles easy.....
      Mittels des verlinkten Adapters habe ich eine 200bar Pistolenkartusche gefüllt....
      Ich habe das zum ersten Mal gemacht und es ist absolut kein Hexenwerk......vorsichtig und feinfühlig halt,kein Problem....
      Das Flaschenventil läßt sich sehr fein regulieren - ich war überrascht,wie gut das funktioniert.... :D
    • der preis für die gefüllte flasche von gase dopp ist natürlich ein knaller.

      wegen den doch noch deutlich feinfühliger regulierbaren ventilen von taucherflaschen, wäre sowas aber auch nicht schlecht tek-diver-shop.de/Tauchflasche…l-und-Standfuss::921.html

      ich habe videos auf youtube gesehen, wie damit absolut easy und stressfrei 200 bar pressluftkartuschen von gewehren befüllt wurden.

      diese ventile lassen sich dermaßen fein (und somit sicher) regulieren, das man eigentlich keinen druckminderer mehr braucht.
    • Moin Moin,

      die leidige Entscheidung zwischen Flasche und ner Pumpe habe ich auch für mich fällen müssen.

      Beide Füllmöglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.

      Mit einer Flasche hat man immer gereinigte und trockene Pressluft,vorausgesetzt der Kompressor wird ordentlich gewartet. Das befüllen der Kartusche ist in Sekunden erledigt und man kann sofort völlig entspannt weiterschießen.
      Wenn man immer komplett füllen möchte muss man eine 300 bar Flasche kaufen. Hierbei gibt es Unterschiede, Flaschen für technische Gase und Tauchsportflaschen. Die ersteren haben meiner Information nach längere TÜV Zulassung und müssen seltener geprüft werden.
      Vom Gewicht und Handling sind die Flaschen je nach Kapazität schon heftig.
      Vor einem Kauf sollte man sich auch nach Befüllern in der Umgebung erkundigen.
      Bei mir wäre es Frankonia in der Innenstadt mit bescheidene Parkmöglichkeiten und 20km anfahrt sowie ein Tauchshop der 30 km entfernt ist und nur Mittwochs füllt gewesen.

      Bei einer Pumpe ist die Luft in der Regel niemals Kondensat frei.
      Es ist ein mehr oder weniger wirksamer Filter und je nach Modell ein ebenso wirksamer Feuchtigkeitsabscheider montiert.
      Bevor man sich jetzt von dieser Möglichkeit abwendet, es gibt Nutzer mit 10 Jahren Praxis die keinerlei Probleme haben.
      Das befüllen ist mit körperlicher Ertüchtigung verbunden und dauert bei einem Restdruck von ca. 100bar ca. 10 min.
      Hierbei kommt es aber auch auf die Kartuschengröße an.
      Eine Pumpe sollte man schon pflegen und warten um ihre Funktion und die Qualität der Luft optimal zu halten.
      Man ist mit der Pumpe unabhängig und fährt sie nicht spazieren was auch Zeit und Geld kostet.

      Gruß Stefan
    • Hi
      Also ich kann von einem Taucher eine Flasche preisgünstig bekommen, das wäre kein Problem, was mich natürlich brennend intressiert, ist die Qualität der "Flinte".
      Will sie ja für meine Frau haben in den Wintermonaten als Ersatz für die Airmagnum, oder für den ständigen Ersatz.
      Sollte aber schon die Präzision der AM haben und den Abzug nicht schlechter.
      Bin gespannt wann der erste "objektive" Test von Besitzern kommt.

      vg skriptor
    • @ skriptor: ja, auf die berichte bin ich ja auch schon gespannt.

      noch mal kurz zu den flaschen (das thema gehört bei den pressluftgewehren ja dazu).

      es gibt tauchshops, die befüllen erst gar keine 200 bar flaschen (ist mir selber mit einer 200 bar paintball flasche passiert).

      im zweifelsfall lieber "vor dem flaschenkauf" erkundigen, oder gleich eine 300 bar flasche kaufen, dann gibt es nachher auch keine langen gesichter ;)
    • Die Präzision der AM erreicht die PR900W nicht.
      Einen schlechteren Abzug zu bauen als den der AM
      ist schon große Kunst. Das haben die Chinesen aber
      fertigbekommen.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Ups vergessen,

      im Sinne der Krisenvorsorge rät die Bundesregierung natürlich zur Pressluftpumpe.
      Somit ist die doch recht eintönige Eiweißzufuhr durch Hülsenfrüchte im Krisenfall je nach Geschick und Geduld leichter zu ergänzen.