Umarex Colt Single Action Army Peacemaker

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • rsfl wrote:

      Die historische Visierung ist dagegen ein echte Herausforderung. Ich erwäge ein schwarzes Plastikplättchen mit einer sauberen, eckig ausgefeilten Kimme darüberzukleben; dazu müsste man das abgerundete Korn flach abfeilen. Ehrlich gesagt da hätte Umarex meiner Meinung nach die historische Authentizität lieber einer besseren Schussgenauigkeit opfern sollen.
      Das Visier ist so wie es ist gut. Du vergisst wofür dieses Teil gedacht ist. Es ist ein Dosenschubser. (Spaßgerät mit historischem Aussehen) Dafür ist die Genauigkeit hervorragend. Noch mehr Präzision bekommst du mit einer Matchwaffe. Wenn du eine Luftpistole willst, die für Wettkämpfe taugt, hast du dir das falsche gekauft.
      Ich bin ein vom Bedürfnis umfasster Zweck.
    • Das schwarze Kunststoffplättchen auf dem Kimmenblatt wirkt Wunder. Es fällt optisch nicht weiter auf und löst gleich zwei Probleme auf einmal:
      • Gutes Visierbild
      • Die Kimme wird effektiv angehoben und damit auch das Trefferbild. Bisher musste ich deutlich über das Ziel halten.
      Ist doch in Ordnung wenn man mit einer historisch nachempfundenen Waffe trotzdem gut schießen will : )
    • rsfl wrote:

      Heute erhalten und auch gleich auf 10m geschossen. Also der Abzug ist ein Traum, den hätte ich mal gerne beim Dan Wesson! Überhaupt merkt man im Vergleich die Umarex-Qualität.

      Die historische Visierung ist dagegen ein echte Herausforderung. Ich erwäge ein schwarzes Plastikplättchen mit einer sauberen, eckig ausgefeilten Kimme darüberzukleben; dazu müsste man das abgerundete Korn flach abfeilen. Ehrlich gesagt da hätte Umarex meiner Meinung nach die historische Authentizität lieber einer besseren Schussgenauigkeit opfern sollen.

      Und bei den Plastikgriffen muss auch noch etwas passieren. Mal sehen..



      Ach ja, auf 10 Meter musste ich ordentlich drüberhalten (halbe Entfernung zwischen Spiegel und Rand), da würde das Abfeilen des Korns ebenfalls helfen.
      ...rsfl hat ja geschrieben, dass er es kleben will. Ich finde das oben gezeigte Trefferbild auf 10 Meter allerdings schon beeindruckend. War das freihand, oder aufgelegt?
    • Das mit der Kimme kann man machen. Sieht jetzt auch nicht soooo schlecht aus und ist auch nicht soooo auffällig. Wer es will. Ich für meinen Teil lasse es so wie es ist. Wie gesagt Dosenschubser mit historischem Aussehen. Zudem habe ich den vernickelten und da die Kimme wegen dem besseren Kontrast schwarz sein müsste würde es bei mir deutlich auffallen.
      Ich bin ein vom Bedürfnis umfasster Zweck.

      The post was edited 1 time, last by monika ().

    • Hallo Western Fans,

      habe mal meinen Colt SAA (BB Variante 5,5" Lauf) mit dem Chrony gemessen.

      - Temperatur 20C.
      - 30 Hülsen mit Umarex BBs vorgeladen.
      - Wartezeit zwischen den einzelnen Schüssen nur ca. 5 Sekunden (sollte realistisch sein).
      - Nachladen von 6 Hülsen (mit BBs bestückt) in ca. 35 Sekunden.
      - Nachladen der leeren 30 Hülsen mit BBs für den nächsten Durchgang ca. 2 Minuten. Man sieht in der Grafik wie sich der Druck kurz erholt hat.

      Fazit:
      - ca. 75 verwertbare Schüsse (von 126ms - 115ms)
      - ab 90 Schuss geht es dann die V0 schnell in den Keller (unter 100ms), bei 100 Schuss ist Schluss :)
      - im Schnitt über die 75 Schuss ca. 117ms und 2,4J
      - ein Test vorher (mit einer andern Kapsel) mit den RWS Geco Diabolos (0,45g) brachten ca. 108ms.

      Die Präzision habe ich nicht getestet. Auf knapp 13m mit den 100 Schuss waren es insgesamt ca. 14cm Streukreis würde ich schätzen ;) Habe allerdings nicht immer so genau gezielt...

      Evtl. kann ja mal jemand die neue 7,5" Varianten (BB, Diabolo) messen? Ob der längere Lauf was bringt?

      Grüße PlinKing :winke:
      Images
      • Colt SAA BB.jpg

        150.27 kB, 768×518, viewed 15 times
      • Colt SAA 5,5 BB.jpg

        76.42 kB, 1,024×576, viewed 8 times

      The post was edited 2 times, last by PlinKing ().

    • Hallo Plinking und alle Anderen,

      finde den Test von PK klasse. Das sind genau die Fakten, die man braucht. Bin gespannt ob es weitere gibt. Wie gesagt, es gibt noch
      ja noch den BB, mit 7,5 und die beide "Längen" als Pellet-Versionen zu testen. Leider besitze ich kein Chrony. Vielleicht gönne ich mir
      mal einen. :thumbsup:
      m.f.G.

      Lui :)
    • New

      zteamgreen wrote:

      fAlbert wrote:

      Hat er gesagt aus wieviel Metern der Präzisionstest statt fand? Ich hab nichts gehört... Fände die Information aber sehr hilfreich. :D
      Nein ....habe ich nicht.
      Aber ein PräzisionsTest von KurzWaffen erfolgt bei mir grundsätzlich

      auf einer Distanz von 10 Metern !

      ZT
      Gracias! Na dann sind das doch wirklich sehr ansehnliche Ergebnisse!

      Und in Zukunft einfach kurz erwähnen auf welche Distanz geschossen wird. Kennt dich ja nicht direkt jeder bzw. weiß wie du schießt! :thumbup: