Vorsicht mit Qiangyuan Assassin Air-Gun Pellets

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Vorsicht mit Qiangyuan Assassin Air-Gun Pellets

    Warnung!

    Heute haben wir ja diesen Thread im Forum,

    Explodierender Diabolo

    der uns zeigt, dass man beliebig viel Unsinn mit Diabolos anstellen kann, wenn man nur genügend „pyromanische“ Energie investiert.
    Die Idee, Diabolos mit einer winzigen „Aufschlag-Explodier-Ladung“ auszustatten ist spektakulär, aber nicht neu und auch nicht wirklich gefährlich. Eher ein „Licht-Effekt“, der mich gerade im Moment überhaupt nicht beeindrucken kann. Warum?
    Weil ich in den letzten Tagen eine Erfahrung machen durfte, die diese witzige „Knall-Bumm“ Spielerei aus dem obigen Beitrag so in den Schatten stellt, dass ich es für nötig halte ernsthaft zu warnen! Auch wenn das, was ich erlebt habe in den gleichen Bereich gehört, vielleicht sogar den gleichen Ursprung hat.

    Durch Zufall bin ich an eine ganz besondere Sorte Diabolos gekommen, gefährliche Diabolos, die möglicherweise den Benutzer in arge rechtliche Schwierigkeiten bringen. Da erste Recherchen gezeigt haben, dass es nicht unmöglich ist, auch hier diese Luftgewehrmunition zu erwerben, möchte ich deutlich darauf hinweisen.

    Doch der Reihe nach, was ist passiert?

    Ein sehr guter Freund von mir arbeitet seit einigen Jahren in China, in der Nähe von Shanghai. Letzte Woche hatte er wieder einmal in Deutschland zu tun und das mit einem Besuch bei mir verbunden. Da er weiß, dass ich seit Jahren engagiert Luftgewehr schieße, wollte er mir eine Freude machen und hat mir diese ganz besonderen Diabolos mitgebracht, die selbst in China wohl sehr teuer sind.



    Ein kleines unscheinbares Plastikdöschen mit 40 schwarzen, gummimäßig anmutenden Geschossen, aus denen man mit etwas Geduld winzige Messingröhrchen mit einer eingelassenen Stahleinlage "herausprokeln" kann. Zwei davon liegen vorne im Bild. Streichholz und normales Diabolo dienen nur dem Größenvergleich.

    Gestern habe ich mal nach dem Hersteller geforscht. Hier der Link zur englischsprachigen Seite, die leider nicht auf diese spezielle Diabolo-Sorte eingeht.

    henan.ccpit.org/shangpinku/wen…zhouqiangyuan/default.htm


    Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich meinen Läufen niemals einen Plastikkram in der Art von High-Power „Terminator“, oder vergoldeten Konsorten antun würde.
    Das sagte ich auch meinem Freund und der entgegnete, dass er sicher wüsste, dass chinesische Luftgewehr-Sportschützen damit Wettbewerbe durchführen.

    Tatsächlich konnte man bei diesem chinesischen Luftgewehr-Hersteller

    airrifle-china.com/

    (unter Product-Center/ Shooting Competitions/Results) einiges darüber nachlesen.

    Ok, ich wollte ja meinen Freund auch nicht enttäuschen, der sich mit den Dingern ja schon ziemlich Mühe gegeben hat. Also mit der kleinen Dose und einer 7,5J HW97k in den Garten. Eines dieser „wabbeligen“ Dinger in den Lauf gestopft (mit den Gedanken: Den Schmier kriegen wir dann schon irgendwie wieder raus, wenn´s ganz schlimm kommt).

    Auf ca. 20m eine Scheibe aufgebaut, anvisiert, abgedrückt …….. Knall-Pfinnghh ….was war das? Ziemlich laut, sehr schnell und ein kurzer, hoher pfeifender Ton. Hmmmm….aber nichts im Ziel!? Oder? Zur Scheibe, gewaltiger Hochschuss und ein sauberes Loch von nur 2mm Durchmesser in der Scheibe und auch durch die 20mm Holz dahinter! Gibt’s doch nicht!

    Noch einmal: Knall-Pfinnghh….dasselbe Resultat. Ungewöhnlich drastisch viel Power für 7,5J. Eine 5 Cent Münze dort angeklebt, wo der letzte Treffer lag. Und so sah die Münze nach dem nächsten Schuss aus.




    Glatt durchschlagen! Das waren keine 7,5J, wie ich sie kenne, das war eine ziemlich erschreckende Durchschlagskraft! Wie kann das sein? Ein paar weitere Testschüsse zeigten, dass die schwarzen Gummipfropfen ein paar Meter hinter der Mündung auf dem Boden liegen. Das sind nur Hülsen, die gar nicht mitfliegen, sondern nur das Mikrogeschoss beschleunigen und durch die Züge in stabilisierende Rotation zwingen. Hinter der Mündung verlässt das viel schnellere Geschoss sein Träger“schiff“ wie eine Rakete seine erste Stufe hinter sich lässt.
    Naja, den restlichen Abend erst mal um meinen Freund gekümmert.

    Gestern Abend musste natürlich das Durchschlags-Wunder enträtselt werden. Also eines dieser kleinen gefährlichen Dinger VORSICHTIG auseinander genommen und siehe da, in der winzigen Messinghülse finden sich ein paar noch winzigere Körnchen. Eine Treibladung?, die durch den hohen Druck und die damit zwangsläufig auch kurzfristig hohe Temperatur gezündet wird? Dann wäre das Geschoss wirklich so etwas wie eine Rakete.



    Mit äußerster Vorsicht und 5 Katalogen hinter dem normalen Kugelfang einen Schuss durch mein CED Millennium Chronometer abgegeben.



    809,2m/s!!!

    Auch wenn durch die 4 Dichtringe Leckverluste der Druckluft auf Null gebracht werden, bei dieser Vo muss dieses Pulver eine Rolle spielen.
    Das winzige Geschoss hatte übrigens den Kugelfang und dahinter noch 3 Kataloge durchschossen.
    Dann habe ich eines dieser kleinen Geschosse abgewogen: 0,11g.
    E=1/2 m*v² das macht 36,0J!

    Weitere Experimente fanden dann natürlich nicht mehr statt. Die verbliebenen "Diabolos" wurden fachgerecht entsorgt. Mit diesen Geschossen wird ein normales Luftgewehr zur „Feuerwaffe“ und das Schießen damit meiner Ansicht nach illegal. Also Finger weg von dem gefährlichen Zeug und bei den guten alten Blei-Diabolos bleiben.

    Gruß
    Musashi

    The post was edited 1 time, last by Musashi ().

  • Gut das es wowas nicht in Deutschland gibt, sonst würde mancher auf so gewisse Ideen kommen :)). Aber schon auf eine gewisse Art beeindruckend, aber natürlich total gefährlich.

    MfG lukrab
  • Naja,
    wirklich neu sind diese Art von Dias nicht wirklich. Es gab in den 70er jahren ein LG in den USA was ähnliche Diabolos mit Treibsatz hatte, war mal ein Bericht in der Visier drin, ich denke Uli kann da mehr sagen. Das waren aber größere Geschosse mit mehr Energie! 36 Joule sind ja nicht sooo viel, aber die Tatsache das man das aus einem :F: LG rausholen kann ist erschreckend. Importieren dürfte nicht ganz einfach sein wegen dem Pulver...aber vieleicht sind die beim Zoll nicht ganz so clever und denken das sind normale Diabolos :)) Naja, als total gefährlich würde ich die nicht einstufen...obwohl durch den geringen Durchmesser eine sehr starke Durchschlagskraft vorhanden sein muss. Damit kann man sicher einen glatten Durchschuss durch eine Scheibe hin bekommen...schade das die vernichtet hast, ich hätte die gerne mal getestet ;)

    Gruß, David
    Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
    When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
  • Danke für den guten Bericht! 36 Joule auf den winzigen Querschnitt, das ist wirklich heftig. Hätte nie gedacht, dass man mit so einem System über 800 m/s hinbekommt..

    @Sgt_Elias: 36 Joule auf diesen Querschnitt halte ich sehr wohl für sehr gefährlich. Das würde im Schadensfalle ganz schön tief gehen :confused2: niemand würde tot umfallen, aber die Verletzung wäre nicht schön.

    edit: Und ich denk noch die ganze Zeit...das Geschossgewicht und die Geschwindigkeit, das kann doch kaum möglich sein.. :new11: du hast es geschafft!

    The post was edited 3 times, last by tetrahydrofuran ().

  • Also wenn das wirklich die Art von Geschichte ist, die ich bei dem heutigen Datum mal annehme, dann Hut ab vor der Inzenierung :huldige:
    An jedem anderen Datum hätte mich das Posting absolut überzeugt!

    Edit: Ne Man! Das geht ja echt garnicht... Ich hab mir grade nochmal die Bilder angeschaut und zweifel nun doch wieder, ob es nicht vielleicht doch kein Scherz ist? Alleine schon die Verpackung usw.

    Jetzt bin ich zu verwirrt zum einschlafen und bin morgen schonwieder zu spät im Büro :D

    The post was edited 1 time, last by borsti ().

  • Nett, wobei mir nach den paar Aprilscherz-Sagern aufgefallen ist, dass das Rote auf der Packung aufgemalt aussieht :) Ich wär so gar nicht draufgekommen, die Münze sah überzeugend aus :]

    Diese kleinen Dinger kommen mir aber irgendwie bekannt vor... Aus einem Schloss? Oder vielleicht so Zündsteine für ein Feuerzeug? Hätte evtl. auch auf 2mm Platzpatronen getippt, aber ich kann mich nicht erinnern dass die ne Kappe gehabt hätten...

    The post was edited 6 times, last by NeM ().

  • Echt gut der Aprilscherz.
    Ich wollte mir die dinger schon für die Jagd auf rosa Elefanten bestellen ;=)


    Joachim
    Disclaimer :
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen die ich gestern oder gar vor einer Stunde gemacht habe.
    Jedwede Ähnlichkeit mit der Realität wäre rein zufällig und unbeabsichtigt
    .

    Fotos von mir auf Flickr: flickr.com/photos/joey_s/
  • Also wenn das wirklich ein Aprilscherz ist, dann hast du mich ja gut drangekriegt, und Respekt für die gute Inszenierung, wenn nicht dann hab ich ja noch mal Glück gehabt :)), weil irgendwie kann ich nicht glauben, dass das Alles gefakt ist. DU musst uns bitte spätestens heut Abend aufklären, ob es nun stimmt oder nicht.

    MfG lukrab
  • RE: Vorsicht mit Qiangyuan Assassin Air-Gun Pellets

    Also als erstes einmal ein dickes Lob an dich! Ich freu mich morgens immer unheimlich, wenn du irgendwelche neuen Tests online stellst und mir so mein Müsli doppelt schmackhaft machst! :new11:

    Das rote an der Verpackung sieht aber in der Tat sehr ausgemalt aus...komische Verpackung! Ich versteh nur nicht, warum das jeder als Fake hinstellt, da ich mir vorstellen kann, dass Musashi bestimmt besseres zu tun hat, als uns hier auf den Arm zu nehmen!
    Das muss sofort in die Testbereich-Ecke! ;)

    Aber in der Tat sind solche Dias äußerst gefährlich für Unwissende! FT-Ziele sind danach erst Mal unbrauchbar gemacht, bzw, schön durchlöchert! Ansich sind die Dinger bestimmt recht interessant zum "Mal ausprobieren". Ich bleib trotzdem weiter bei meinen RWS :D

    Aber interessanter Bericht Musashi, dass muss man dir lassen! :respect:

    Gruß, Miller

    The post was edited 1 time, last by Sgt. Miller ().

  • RE: Vorsicht mit Qiangyuan Assassin Air-Gun Pellets

    Na ja ...... ???, das Zubehör für den gelungenen Aprilscherz lässt weitere Interpretationen zu .... ;D. Eine optisch verkleinerte 22.er Munition? Ein optisch verkleinerter Gummimantel für einen Stoßdämpfer? Auf die Idee muss man(n) erst mal kommen ..... :huldige:.

    Aber wie wurde das Messgerät auf 806 m/s getunt ...? Das schafft noch nicht mal eine 22er Patrone.

    Gruß
    Airwolf, der mit 4,5 trifft (ohne NASA-Geschoß)
  • RE: Vorsicht mit Qiangyuan Assassin Air-Gun Pellets

    Bin auch drauf reingefallen, man sollte eben doch nicht so schnell lesen und vor allem immer das Datum beachten.

    Gruß,

    Reinhard
    Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum ist das noch nicht ganz sicher.
    (Albert Einstein)