Werkzeugkoffer

    • Es kommt drauf an.
      Bei Litzen zuhause nehme ich wenn möglich auch die Zähnchen.
      Wenn das eine Litze an einem Auto ist, womöglich im Ölversifftem Motorraum dann lieber geeignetes Werkzeug meist automatische Abisolierzange.
      Wenn ich mit der nicht hinkommen tatsächlich Messer, aber auch nur dann den es kostet immer ein paar feine Kupferadern.
      Bei Hausinstalation ebenfalls nur mit geeignetem Werkzeug.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Das klingt nach einer sinnvollen Maßnahme. :D :thumbup:
      Ergänzend das Messer für alle Leitungen und Kabel, wo Zähne und Abisolierzange kläglich versagen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • 1000 Abisolierungen für 1000€ gibt einen ziemlich
      guten Stundenlohn. Aber es war ja klar daß du kneifst.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Nosferatu2008 wrote:

      Bei Hausinstalation ebenfalls nur mit geeignetem Werkzeug.
      Eine gebrochene Leitung bedeutet im blödesten
      Fall daß die Bude abfackelt. Dieses Risiko ist nicht
      akzeptabel.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 wrote:

      1000 Abisolierungen für 1000€ gibt einen ziemlich
      guten Stundenlohn. Aber es war ja klar daß du kneifst.
      Nö. Ich kneife nicht. Ich hatte ja einen Test angeboten. Aber 1000x ist mir einfach zu stupide. Ich zähle auch nicht für einen guten Stundenlohn Sandkörner. Da wird man bala bala. Das überlasse ich den Experten und Profis. ;)

      Fakt ist halt, daß eine Abisolierzange für viele Leitungen nichts taugt. Was nutzt mir ein Werkzeug, daß ich nur für 10% meiner Leitungen verwenden kann?

      Und dann erzählt mir Jemand ich soll und darf nur noch dieses ungeeignete Werkzeug benutzen. Klingt für mich nach Blödsinn.

      NC9210 wrote:

      Nosferatu2008 wrote:

      Bei Hausinstalation ebenfalls nur mit geeignetem Werkzeug.
      Eine gebrochene Leitung bedeutet im blödestenFall daß die Bude abfackelt. Dieses Risiko ist nicht
      akzeptabel.
      Nur weil NC9210 es nicht kann und nicht weiß. ;) Real ist es sicherer und präzieser. Sollten Wir Uns mal treffen, zeige ich Dir, wie es geht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Du brauchst mir das nicht zeigen, ich habe das
      sicher sehr viel öfter gemacht als du.
      1000 Aderenden sind in etwa das was in einem
      Einfamilienhaus anfällt. Ein Elektriker muss das
      zuverlässig können.
      Keine Playstation verkabeln - ein echtes Haus
      mit lebenden Menschen drin.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Scheinbar nicht richtig. Sonst wüßtest Du, wie man es zuverlässig und sicher mit dem Messer macht.
      Da nützt es auch nichts, wenn Du es 1000000 falsch gemacht hast. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Du schwafelst wieder dummes Zeug.

      Ich habe es jahrelang mit dem Messer gemacht.
      Damals gab es keine brauchbaren Alternativen.
      Heute gibt es Sie und wer das beruflich macht
      nutzt Sie.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Es jahrelang nicht richtig zu machen, macht es nicht besser. Wenn ich jahrelang mit meinem Kopf gegen eine Wand hauen würde, würde mich das auch nicht qualifizieren. ;)

      Fakt ist, es geht präziese und sicher. Und Fakt ist, daß eine Abisolierzange bei vielen Leitungen gar nicht funktioniert. Von daher ohnehin sinnlos ist.

      NC9210 wrote:

      Du schwafelst wieder dummes Zeug.
      Deine Beiträge lassen eine andere Vermutung wahrscheinlicher sein zu lassen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • wer nicht auf Kerben in der Ader schaut, hat auch keine.

      Mach mal den Test mit Koaxkabel. Wenn auch nur ein Drähtchen der Abschirmung durchtrennt ist, hast Du verloren. Klar geht das auch, aber wenn ich das täglich machen soll, nehme ich gern ein geeignetes Werkzeug zur Hand.

      Pfiffig an dem Knipexteil finde ich, dass man tief in die UP Dose reinkommt. Das war bei mir auch immer ein Problem. Letzlich habe ich es so gelöst, dass ich die Ummantelung vor dem Eingipsen entfernt habe. Für daheim ok, auf der Baustelle weniger.
    • Noch einmal! Kann bei mir nicht passieren! Wenn man es richtig macht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Ist schon klar, daß Jemand, der es nicht hinbekommt jemanden erklären will, wie/das es nicht geht. :rolleyes: Eventuell sollte man bei jemanden Autofahren lernen, der schon 100x Autos zu Schrott gefahren hat. ;) Das macht für mich echt Sinn.

      Oder man schneidet die Aussenisolierung so auf, daß die Innenadern 100% nicht angeschnitten werden.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Maria hat auch kein Kondom benutzt. ;) Oder ein undichtes aus Schaafsdarm. ;) Und sich dann gewundert, daß es nicht dicht war.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Diese Dosenabmantler sind extrem praktisch für schlecht zugängliche Stellen, also die haben auf jeden Fall ihren Nutzen. Und ein Messer zum abisolieren der einzelnen Adern ist mittlerweile in allen Bereichen der Elektrotechnik (Handwerk und Industrie) als unzeitgemäß und zu unsicher verpöhnt. Zum Abmanteln kann man es nehmen, dafür gibt es auch spezielle Kabelmesser.
      Und in der Hausinstallation ist die übliche Isolation aus PVC (dafür steht übrigens auch das Y in NYM), und das bekommt man mit allen gängigen Abisolierzangen abisoliert. Bei den automatischen Zangen kann es Probleme geben wenn man versucht 50 Jahre alte Adern abzusetzen, aber mit den regulären Abisolierzangen und den Klingen in dem Knipex Dosenabmantler ist das eigentlich kein Problem.
      "Was unterscheidet letztendlich den freien Menschen vom Sklaven? Geld? Macht? Nein! Der freie Mensch hat die Wahl, der Sklave gehorcht!"
      -Wenn du im Sarg liegst, haben sie dich das letzte Mal reingelegt!-