Posts by germi

    Die PTB macht eine Bauartprüfung der Mündungsenergie für importierte Druckluftwaffen, der Importeur schickt Muster zur PTB. Die prüfen die Muster. Danach kann er, und nur er (!), mit dieser Zulassung das :F: selber aufstempeln. Wenn ein anderer Importeur das gleiche Modell importiert muss er ebenfalls eine entsprechende Zulassung beantragen, kann also nicht bei anderen die das Geld für die Zulassung ausgegeben haben auf dem Trittbrett mitfahren.
    Ansonsten müsste das jedes Mal eine Einzelabnahme durch das zuständige Beschussamt geben, und das ist teurer als so eine Bauartzulassung. Mittlerweile darf ja nur noch das Beschussamt das :F: stempeln. Früher war das anders, da haben auch Büchsenmacher gestempelt...

    Am naheliegendsten ist "Exerzierpatrone 7,62x51mm". Für den anderen Kram der unter DM20 läuft, wie 35mm BMK oder 120mm Leo ist das eindeutig zu klein. Leo hat, wie schon gesagt wurde, eine elektrische Zündung.

    Der Abdruck dees Schlagbolzens ist zu weit mittig. Die Randzünder müssen wirklich außen am Hülsenrand erwischt werden, da sitzt die Zündmasse drin. Da wo der SB trifft, hast Du nur das Pulver, aber keine Zündmasse mehr.

    Bei 6mm Flobert gibts kein Pulver, da ist nur die Zündmasse in der Hülse.

    Ja, den gab es. Habe auch so ein Exemplar. Die originale Beschriftung von Manurhin/Walther IST weg, auch auf dem verlinkten Exmplar, wenn man genau hinschaut sieht man die Schreckschussbeschriftung (Busch-Logo, Modell PP, Kaliber 8mm Alarm und die PTB). Das variiert wohl auch, bei mir steht da nur "Kal. 8mm" ohne den Zusatz Alarm. Die einzige originale Beschriftung ist die Seriennummer der originalen Waffe auf dem Griffstück und in dem Fall Manurhin auf den Griffschalen, bei anderen Exemplaren steht halt Walther auf den Griffschalen. PTB ist auf dem Schlitten, sollte auf der anderen Seite auch nochmals auf dem Griffstück zu sehen sein hinten im Bereich des Beavertail, da seitlich drauf.
    Beschriftet ist die Waffe mit dem Logo von Busch (Vorderladerpistole mit einem großen dicken B), und zwar groß auf dem Schlitten (gefolgt von "Modell PP" darunter "Kal. 8mm") und klein auf dem Griffstück, bei mir neben dem durchgeixten ByP-Stempel (Eigentumsstempel der Landespolizei Bayern). Der Beschuss selbst muss aus den frühen 1980ern stammen, der originale Beschuss wurde entfernt (bei mir wäre der originale Beschuss von 1968 der Seriennummer nach zu urteilen). Bei meiner ist der Beschuss von 1982, und es sollte Beschussamt Mellrichstadt sein statt Ulm. Der Laden ist wohl in der Gegend um Würzburg, und Walther hat immer in Ulm beschießen lassen. Und den scheint es sogar noch zu geben, Peter M. Busch, Jagdausstatter....und laut PTB Liste...Peter M. Busch...


    Die originale Beschriftung wäre übrigens so:


    https://www.collector-firearms…n-kal-765-mm-browning.jpg


    Und im Fall der Walther:


    https://upload.wikimedia.org/w…/1/12/1972_Walther_PP.jpg


    Was noch die originale Beschriftung hat sind die Magazine, die haben auch noch die originale Kaliberangabe. Sind unmodifizierte 7,65er Magazine.


    Der Umbau wurde wohl im laufenden Betrieb geändert. Die Schließfeder ist gekürzt, das Teil funktioniert aber trotzdem nicht mehr als Selbstlader weil diese magere Sperre nicht ausreichend Staudruck erzeugt. Deswegen hat man das wohl durch diese Düsenkonstruktion ersetzt. Lauf ist bei mir auch nicht geschwächt, nur gegen Ausbau gesichert indem man den Splint den man entnehmen muss festgeschweißt hat. Der Schweißpunkt wurde plangeschliffen und passend brüniert. Wie man es bei einer Qualitätsarbeit von einem Büchsenmacher erwarten würde.


    @harryumpf


    Damals wurde umgebaut was da war, egal ob Manurhin oder Walther. Waren ja baugleich. Und damals haben die Länderpolizeien ihre Arsenale leergemacht und die alten 7,65er auf dem Zivilmarkt verkauft. Deswegen waren die in großer Stückzahl vorhanden, egal ob nun PP oder PPK, und ob nun Walther oder Manurhin. Da wurde dann alles verwurstet.


    ...Da er eine Laufsperre hat müsste er aufgeschlitzt sein, und die Laufwurzel
    sieht man auch nur von einer Seite. Vergleichsbilder wären schon toll . . . 8)

    Nein, ist nicht geschlitzt. Das hat damals wohl keiner verlangt da einen Schlitz reinzumachen.