Neuer Funplinker, M4A1 Carbine

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neuer Funplinker, M4A1 Carbine

      Eben zufällig drüber gestolpert, eine M4A1 Replika mit 12g CO2 und BBs. Wurde wohl auf der letzten IWA vorgestellt und hat sich seit dem heimlich in den deutschen Handel geschlichen.

      Original Artikelbeschreibung:

      "Perfekte Trainingswaffe und legales Dekogewehr. Mit fortlaufender Nummer und Originalmarkings.
      Die Waffe wurde zum ersten Mal in EU auf der IWA Show 2018 gezeigt. Sie schließt sich der wachsenden Gruppe von SteelBB-feuernden Langwaffen an, die auf militärischen Prototypen basieren. Systembeispiel Yunker 2 und 3 von Izhmash.
      Das M4A1 CO2 4,5 mm BB (.177) Luftdruckgewehr verfügt über eine 18-Schuss-BB-Magazinkapazität, kombiniert mit einer 12g CO2-Kartusche. Im Gegensatz zu einigen anderen vergleichbaren BB-Pistolen enthält das Magazin nicht nur die BBs, CO2 und Ventile, sondern auch die Ventilbetätigung. In der Tat ist das Magazin fast selbst die Waffe! Dieser Ansatz hat einige große Vorteile, einschließlich einer sehr hohen Schussanzahl von 80 oder mehr Schüssen pro CO2-Kartusche. Es bedeutet auch, dass im Falle einer Fehlfunktion der Waffe, das Ersetzen eines Magazins wahrscheinlich der billigste und schnellste Weg ist, sie wieder zum Leben zu erwecken. Es ist jedoch mit einer rückstoßfreien Aktion (non-Blowback) konstruiert. Es ist sehr schwer, die Blowbackfunktion kombiniert mit hoher Schusszahl in BB-Waffen zu haben! Die M4A1 ist nur halbautomatisch. Es gibt keine "Rock'n'Roll" -Full-Auto-Fähigkeit mit dieser BB-Waffe, obwohl es einen Drei-Positionen-Wählhebel gibt, der vollautomatisch als eine Option zeigt.

      • Typ: 4,5 mm (.177) Stahl BB Gewehr
      • Modell: M4A1
      • Materialien: Vollmetall mir und Polymerschäftung
      • Gewicht: 2359 g
      • Innenlauf: Stahl, Glattgebohrt
      • Außenlauf: Alu
      • Antrieb: eine 12g CO2 Kartusche
      • Aktion: Halbautomatisch DAO
      • Munitionskapazität: 18 Stahlrundkugeln
      • Magazintyp: ähnlich wie Yunker 2 & 3 (Stahlblech


      Ein "scharfes" Magazin kann man auch in die Waffe einführen, natürlich nur für Dekozwecke. Es passen auch Schäfte und Handschutzteile der "scharfen" Waffen, das ermöglicht die Verwendung von zahlreichem Originalzubehör. Originalbajonette passen ebenfalls.
      Eigenschaften: Realistische M4A1 Karabinerreplik Vollmetall Gehäuse, Lauf und Magazin Integrierte Riemenösen Ladehebel, Feuerwahlschalter,
      Dust Cover: Originalgtreu
      Gasrohr: Stahl
      Gewehr: Originalabmessungen
      Magazinschacht: Originalabmessungen
      Handschutzteile und Schiebeschaft: Originalabmessungen Tragegriff abnehmbar,
      taktische Weaver / Picatinny-Schiene
      Leistungsstarke 495 FPS Mündungsgeschwindigkeit (4,5 Joule mit 0,40g SteelBB)
      Schnell zerlegbar (originalgetreu) für die Reinigung
      Kommentare: Das M4A1 verfügt über eine ultra-realistische Metallkonstruktion mit den einzigen Kunststoffteilen wie Handschutz, Pistolengriff und Sechs-Positionen-Schiebeschaft. Alle Teile sind beweglich: Staubschutzdeckel, Ladegriff, Schiebeschaft, SEMI-SAFE-Umschalthebel. Dieses Gewehr ist gebaut für die kundenspezifische Anpassung, ausgestattet mit einem abnehmbaren Tragegriff und Handschutz, das ermöglicht die Montage von Zusatzzubehör und Zweibein. Mit einer mörderischen 495 FPS Mündungsgeschwindigkeit schießT die M4A1 zwar nur halbautomatisch, dafür werden aber die Ventile nicht vereist und die maximale Schussgeschindigkeit bleibt erhalten."



      Wenn das Ding wirklich so authentisch ist und auch gut gemacht ist wäre es mir fast die aufgerufenen 350€ wert. Da kommt dann doch wieder der Sammler durch... :whistling:
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Sieht super aus und auch noch in Metall-Bauweise. Gefällt mir! :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Samuel Colt wrote:

      Ich glaube, das Thema hatten wir hier schon.
      Gibt es bei Egun, oder?
      Möglich, dann hab ich das nicht mitbekommen. Ich hab das Ding in einem bekannten Onlineshop entdeckt. Hab ich vorher noch nicht gesehen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Die GSG M4, leider wohl nirgends mehr lieferbar, ist aller Wahrscheinlichkeit nach genau die gleiche, in den Staaten läuft das Modell wiederum unter anderem Label, hier bspw. mal als "Hot Price" Offerte: pyramydair.com/s/m/HellBoy_177…ical_Air_Rifle_Black/4486
      Laut internationalen Reviews scheint das Gerät gar nicht schlecht zu sein, lediglich das relativ geringe Gewicht (gut 1KG weniger als die echte) und der Semi Only Modus wird etwas kritisiert, wobei letzteres uns aber ja quasi eher entgegen kommt. Alles in allem ein schönes und solides Plinking Spielzeug. Bei moderatem Preis würde ich auch gerne zuschlagen.
      Aber kauft das Teil bloß keiner für EUR350.-! Denn die unverfrorere MWM-Gilmann Marketing Taktik und Preispolitik sollte auf keinen Fall noch unterstützt werden!!
      :new14: << HOME F***ING IS KILLING PROSTITUTION ! >> :new14:
    • Ach guck, das Video hab ich schon mal gesehen und dachte mir noch das Teil kommt eh wieder nicht nach zu uns. :D

      Jo, Memo an SWS: 350€ sind dann wohl deutlich zu viel. Die Yunker AKs sind da kein Maßstab. Maximal 230€, mehr sehe ich da nicht und mehr würde ich auch nicht zahlen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Samuel Colt wrote:

      Ist das nicht der gleiche Typ/Laden, der die CO2 1911er für 199€ vertickt?
      Wo sie sonstwo max 140€ kosten.
      Wenn du die Special Combat Classic meinst, da ist für 199€ auch haufenweise Zubehör dabei das einzeln gekauft noch mal 40€ mehr kosten würde. Ohne das Zubehör kostet die da nur 100€. Und die A1 Dark Ops kostet bei anderen sogar mehr als 200€.

      Welche 1911 meinst du also?
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      The post was edited 1 time, last by PR90 ().

    • Servus,

      habe das Teil vor Weihnachten auch bei SWS gefunden... Dürfte sich wie schon geschrieben um das Hellraiser - HellBoy von AirVenturi (Importeur in den USA?) handeln. Vor einiger Zeit (zur IWA 2018?) habe ich gelesen das jetzt GSG mit AirVenturi eine Partnerschaft hat... Da AirVenturi seit 01/2018 auch die Lizenz für Springfield Armory besitzt besteht die Hoffnung das die geplante M1A evtl. auch irgendwann den Weg zu uns findet 8o ?

      Laut PTB Anzeigenliste (Nr. 4798 vom 16.11.18) wird wohl bald das Crosman (DPMS) SBR den Weg über ESC zu uns finden. Natürlich ohne "Full-Auto" Funktion vermute ich :thumbdown: Weiß jetzt nicht was für ein Modell "besser" oder authentischer ist? Habe mich noch nicht so mit dem Thema beschäftigt... Die Crosman hat zumindest 2x12g Co2 im Magazin. Evtl .kann da jemand mehr dazu sagen?

      … viele Info-Links in dem Beitrag ;)

      Gruß PlinKing

      The post was edited 1 time, last by PlinKing ().

    • PlinKing wrote:


      Laut PTB Anzeigenliste (Nr. 4798 vom 16.11.18) wird wohl bald das Crosman (DPMS) SBR den Weg über ESC zu uns finden. Natürlich ohne "Full-Auto" Funktion vermute ich :thumbdown: Weiß jetzt nicht was für ein Modell "besser" oder authentischer ist? ;)
      Good News, Danke dafür! Die GSG M4 ist schon eine gelungene Plinking Gun, im Vergleich schneidet aber die Crosman in mehrfacher Hinsicht noch deutlich besser ab: Realistisches Schwergewicht, wertigere Materialverarbeitung, realistisches Handling, realistische Funktion dank Blowback Verschluss mit echtem Single Action Mode, authentisches Field Stripping (zerlegen).. um nur ein paar Punkte zu nennen.. schade um die Kastration auf Semi Only (dürfte andererseits aber zuverlässiger und schonender fürs System sein) ansonsten alles in allem schon das Nonplusultra für eine BB Plinking Gun.
      Hier noch ein englisches Kurzreview:
      replicaairguns.com/posts/2018/…ck-bb-m4-table-top-review
      Also bei ähnlichem Preis sollte die Entscheidung zwischen den beiden Modellen nicht schwerfallen. Die Crosman steht in den Staaten zur Zeit bei $180.-:
      pyramydair.com/s/m/Crosman_DPM…ll_Auto_BB_Air_Rifle/4571
      Mal gespannt auf unseren Euro-UVP demnächst... aber bestimmt keine €350.- ... außer Gilmann bekommt welche in die Finger, der würde sie sicher für min. €450.- zu verhökern versuchen :P
      :new14: << HOME F***ING IS KILLING PROSTITUTION ! >> :new14:
    • Nochmal zum Thema M4A1:

      Verstehe ich das richtig, dass die von GSG importierte/angebote M4 baugleich mit der von Gillmann ist? Nur zum halben Preis aber leider nirgends mehr zu kaufen?
      Das wäre natürlich blöd und in diesem Fall kann ich der Preispolitik der Fa. Gillmann tatscächlich keine Rechtfertigung abgewinnen! :thumbdown:
      Bei umfassend in Eigenregie umgebauten und zugelassen SSW in Ganzstahl mögen die Preise ja noch angehen und jeder Käufer kann selber entscheiden ob einem so was Wert ist. Waffen die überall auf der Welt aber als Billigimport zu haben sind zum doppelten Preis teuer verkaufen geht nicht.


      Dann noch was zum technischen der M4:
      Wie funktioniert das mit dem feeden der Kugeln? Es gibt ja einscheinend keinen Ladestengel oder ähnliches. Wie kommen die Kugeln also aus dem Magazin in den Lauf? Oder dichtet das Magazin vielleicht einfach nur dich mit dem Lauf ab und die Kugel wird quasi schon in den Lauf geschossen? Das dürfte aber doch keine Präzision ergeben?! ?(