Umfangreiches Messerführverbot geplant

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Smoky Farmer wrote:

    Noch wenige Antworten vorher wolltest Du, @Old_Surehand Belege! Nun hast Du sie und nun willst Du sie nicht mehr.
    Du hattest ohne Quelle Zahlen genannt, bei denen es um ausländische und deutsche Täter ging. Die sind weiterhin durch nichts belegt, stattdessen postest du sinnlose Links zu irgendwelchen einzelnen Berichten über Kriminalfälle.

    Smoky Farmer wrote:

    Bin ich der Angstmacher? Der Titel des Threads lautet "Umfangreiches Messerführverbot"!
    Diesen Titel habe nicht ich erfunden.
    Ob du einer bist, weiß ich nicht, aber Leute, die eine Website wie die machen, die du jetzt mehrfach verlinkt hast, gehören ganz sicher dazu.

    Dass einige Bundesländer ein umfangreiches Messerführverbot fordern, wurde bereits im ersten Posting dieses Threads glaubhaft dargelegt, das ist keine Angstmache. Und ich gehe weiterhin davon aus, dass >90% der Leute, die von einem Messerverbot betroffen wären, das Messer nicht zu Zwecken der Selbstverteidigung oder gar Schlimmerem führen. Darum geht es in diesem Thread.

    The post was edited 3 times, last by Old_Surehand ().

  • Ich habe keine Angst. Habe auch nichts gegen Religionen, ... Aber als moderner, sachlicher, wissenschaftlich denkender, unpolitischer, friedlicher Atheist sollte ich eine Messertrage-Genemigung bekommen. ;) :D

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • In Zeiten vor dem Internet hat man halt nicht mitbekommen, wenn jemand am anderen Ende von D erstochen wurde. Irgendwann wurde mal eine Statistik veröffentlicht, für die sich der Otto-Normal-Bürger aber auch nicht interessierte. Da war die Welt also noch in Ordnung! :)

    Heute ist es ja eher so, dass sich der Hamburger darüber aufregt, dass ein Münchner erstochen wurde. Und das, obwohl es doch gar nicht in seiner Region passiert ist! Was geht das also den Hamburger an? Was interessiert es ihn, ob ein Bayer erstochen wurde? Wo kommen wir denn da hin, wenn man sich plötzlich für überregionale Ereignisse interessiert? Hingegen- was Trump und Putin treiben ist natürlich schon wichtig, klar, aber WEN bitte interessiert den Müchner ausserhalb von München? Und warum? Deutsche interessieren sich für Deutsche? Ohje, wenn das Schule macht, dann gute Nacht Deutschland! ;(

    Und wer ist Schuld? Na klar, die Medien. Übers Ausland berichten ist ja das eine aber hier sollte jeder Bürger auch nur das zu lesen bekommen, was unmittelbar vor seiner Haustür passiert! Nicht dass er sich sonst noch sorgt. Das muss nicht sein. Es sollen ja schließlich auch alles Einzelfälle bleiben, damit ganz klar ist, dass die meisten eben völlig sicher und unbehelligt leben können. Ganz frei von Angst und Sorge um seinen nächsten, so wie früher, wo die Welt noch in Ordnung war. Ach, waren das noch Zeiten... ^^

    So ein Einzelfall wird auch völlig überbewertet! Das ist wie vom Blitz getroffen werden. Sicher, das kann jedem passieren aber wem passiert das schon? Eben! Wollen wir jetzt Gewitter abschaffen? Da isst man einfach brav seinen Teller leer, dann scheint auch wieder die Sonne. :saint:

    Ein Kommentar aus dem Münsterland, nach der Werbung das Wetter. Bleiben Sie dran!
    Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
  • Old_Surehand wrote:

    Du hattest ohne Quelle Zahlen genannt, bei denen es um ausländische und deutsche Täter ging.
    Ich habe keine Zahlen genannt. Ich habe nur Quellen genannt. Seriöse Quellen mit Polizeibericht!

    Ich kann es nicht leiden, wenn ein Administrator die Fakten so verbiegt, wie Du es tust.

    Old_Surehand, ich verlange von Dir eine Entschuldigung!
  • Smoky Farmer wrote:

    Ich habe keine Zahlen genannt. Ich habe nur Quellen genannt.
    Das stimmt, das habe ich verwechselt. Du warst der, der geschrieben hat, wir solltem mal all diese einzelnen Polizeiberichte lesen, da würden uns "die Augen tränen". Aber Quellen für die komischen Behauptungen für Balester hast du jedenfalls auch nicht geliefert, und nur den hatte ich ja aufgefordert.
  • @Old_Surehand Ich hatte das immer im Kontext mit dem "Messerführverbot" geschrieben!
    Denn wenn man die vielen Vorgänge kennt, kann man einen solchen "Gesetzesentwurf" durchaus verstehen. Und natürlich tränen einem die Augen dabei...... trägt man ja nicht zwingend dazu bei, daß ein solches Gesetz Real wird.

    @pandur bisher hast nichts beigetragen..... also halt Dich aus meinem Disput mit dem Admin raus bitte!
  • vor hundert jahren hätten man jetzt noch die verbrecher unter den menschen an kopfform und augenabstand klassifiziert

    ich hier im norden wäre der langschädelige typ gewesen....

    .aber es gab eben kopfformen , wo man die rasse erkennen kann und damit auch per se schon verbrecherisches verhalten.....

    also solche tabellen und klassifizierungen, da wird mir echt schlecht..... auch bei denen von heute...

    gruß edwin
    INVICTUS
  • Anatomische Merkmale sind natürlich völliger Unsinn.

    Aber (böse gesagt) erhöht eine Religion ähnlich die Wahrscheinlichkeit wie Rauchen bei Krebs. ;) ;) ;)
    Genau so wie soziale Ungerechtigkeit, Perspektivlosigkeit, ...

    Geht es Jemanden gut, hat Er etwas zu verlieren, hat keine Religion, ... ist die Wahrscheinlichkeit minimal.

    Gruß Play
    Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
  • Leute, ein Messerführverbot kommt nicht von heute auf morgen. Es kommt aber auch nicht ohne Grund.

    Gründe hatte ich mit BKA-Statistik und einigen Links aus seriösen Quellen aufgezeigt.

    Die Augenfarben-Tabelle hat da ein ganz anderes "Gsmäckle!".

    Leider kann ich von Seriös nicht so schnell auf eine andere Art der Kommunikation umschalten.
    Deshalb klinke ich mich hier jetzt aus und hoffe, daß dem Admin @Old_Surehand auch weiterhin ein einziger Toter durch Messerangriff schon ein Toter zuviel ist...... auch wenn er sich dazu noch nicht geäussert hat!!!
  • Smoky Farmer wrote:

    Deshalb klinke ich mich hier jetzt aus und hoffe, daß dem Admin @Old_Surehand auch weiterhin ein einziger Toter durch Messerangriff schon ein Toter zuviel ist...... auch wenn er sich dazu noch nicht geäussert hat!!!
    Doch nochmal ein Post Skriptum: Keine schlechte Argumentationstaktik. Man kann jemanden damit noch aus der Reserve locken.

    Edit: PPS: Das war ein Scherz.

    The post was edited 1 time, last by pandur ().

  • Old_Surehand wrote:

    Ob du einer bist, weiß ich nicht, aber Leute, die eine Website wie die machen, die du jetzt mehrfach verlinkt hast, gehören ganz sicher dazu.
    MDR, SRW, WDR, BR, ARD, ZDF und einige mehr gehören zum Öffentlich Rechtlichen Rundfunk.
    Werden per Gesetz durch Gebüren bezahlt, um tagtäglich die Wahrheit unverfälscht zu berichten!

    Leider gab es die Ausrede von ZDF und ARD, nicht über einen kleinen regionalen Vorfall berichten zu müssen, bei dem ein Arzt in seiner Praxis mit Messer ermordet und eine Praxisangestellte verletzt wurde!!
    Zufällig war nur der Zeitpunkt vor der Bayern- und Hessenwahl........ man schweigt und gewinnt!?

    Ein Sprecher der ARD gab bekannt:
    "Der ÖR ist nicht verpflichtet, über regionale Vorfälle zu berichten"!


    Wer gehört also zu jenen, die Du lieber Admin @Old_Surehand da ansprichst?
    Von Dir lasse ich mich jedenfalls nicht in jene Schublade stecken, auf die Du abzielst!!

    The post was edited 2 times, last by Smoky Farmer ().

  • @Hennsie: Na ja, sie es doch mal so - zwei Personen gehen mit spitzem Gegenstand und Messer aufeinander los. In einer Waffenverbotszone hätten diese Gegenstände vorher von der Polizei beschlagnahmt werden können. Dann hätten sie sich nur prügeln können und die Folgen wären hoffentlich weniger gravierend. Ohne Zone hätte die Polizei diese Gegenstände selbst bei einer vorherigen Kontrolle nicht beschlagnahmen können.

    Ist vorliegend alles nicht geschehen, was zeigt, dass wir ein Durchsetzungsproblem der Gesetze haben. Dieses haben wir in beinahe allen Bereichen und nun wage ich die These, würden die bestehenden Gesetze konsequent durchsetzen, bräuchten wir keine neuen. Ich gehe noch weiter - neue Gesetze lösen nicht das bestehende Vollzugsproblem.

    Mit freundlichen Grüßen

    DSM
    No my mind is not for rent, to any god or government !
  • @Hennsie: Na ja, sie es doch mal so - zwei Personen gehen mit spitzem Gegenstand und Messer aufeinander los. In einer Waffenverbotszone hätten diese Gegenstände vorher von der Polizei beschlagnahmt werden können. Dann hätten sie sich nur prügeln können und die Folgen wären hoffentlich weniger gravierend. Ohne Zone hätte die Polizei diese Gegenstände selbst bei einer vorherigen Kontrolle nicht beschlagnahmen können.

    Ist vorliegend alles nicht geschehen, was zeigt, dass wir ein Durchsetzungsproblem der Gesetze haben. Dieses haben wir in beinahe allen Bereichen und nun wage ich die These, würden die bestehenden Gesetze konsequent durchsetzen, bräuchten wir keine neuen. Ich gehe noch weiter - neue Gesetze lösen nicht das bestehende Vollzugsproblem.

    Mit freundlichen Grüßen

    DSM
    No my mind is not for rent, to any god or government !
  • Don Salsa Mucho wrote:

    @Hennsie: Na ja, sie es doch mal so - zwei Personen gehen mit spitzem Gegenstand und Messer aufeinander los. In einer Waffenverbotszone hätten diese Gegenstände vorher von der Polizei beschlagnahmt werden können. Dann hätten sie sich nur prügeln können und die Folgen wären hoffentlich weniger gravierend. Ohne Zone hätte die Polizei diese Gegenstände selbst bei einer vorherigen Kontrolle nicht beschlagnahmen können.

    Ist vorliegend alles nicht geschehen, was zeigt, dass wir ein Durchsetzungsproblem der Gesetze haben. Dieses haben wir in beinahe allen Bereichen und nun wage ich die These, würden die bestehenden Gesetze konsequent durchsetzen, bräuchten wir keine neuen. Ich gehe noch weiter - neue Gesetze lösen nicht das bestehende Vollzugsproblem.

    Mit freundlichen Grüßen

    DSM
    So wollte ich das auch verstanden wissen. :thumbup:
  • Users Online 2

    2 Guests