Posts by BernhardJ

    Selbst eine Lampe an einer für das Gewehr passenden Halterung ist nicht verboten.

    Erst im an der Waffe montierten Zustand.

    :thumbsup:


    So würde ich mir das wünschen.


    Ich verwende Picatinny eben auch an Stativen und Kameras.

    Oder verwende auch Waffenstative für Kameras bzw. Ferngläser.

    Deswegen habe ich paar von verschiedenen Halterungen bei mir herumfliegen.

    Ich dachte schon, ich muss die jetzt alle entsorgen...


    Grüße - Bernhard

    Ich klinke mich mal kurz hier ein mit einer Frage:


    Ist so ein Universal-Halteadapter für Picatinny eventuell auch als "verboten" ("verbotener Gegenstand") einzustufen? Wie sieht ihr das?

    Ist ja eher etwas für ein Zielfernrohr, da einstellbar. Aber man "könnte" ja theoretisch (!) ja auch irgendeine Lichtquelle einklemmen. Oder eine Wurst...


    https://www.ebay.de/itm/402633517416


    Ich gehe davon aus dass der Besitz legal ist, aber wenn ich da irgendeine, wie auch immer aussehende, funktionierende Lichtquelle einklemme, dann bin ich mit einem Bein im Knast...

    Oder bin ich im Knast erst wenn die Kombi an einer Waffe drann hängt?


    Grüße - Bernhard

    Ich habe vor ca. 25 Jahren für relativ kleines Geld meinem Kumpel den ReVox B150 abgekauft. Läuft bei mir immer noch. :D

    Ich könnte mich in den Allerwertesten beißen, dass ich ihm damals nicht das B77 auch noch abgekauft habe...


    Grüße - Bernhard

    Wobei die meisten Hornlautsprecher-Boxen auf dem Markt verständlicherweise Hörner nur für Hoch- und Mitteltöne haben. Die Bässe kommen meistens getrennt aus klassischen Direktstrahlern oder Reflexstrahlern. Für guten Bass bräuchte man Monster-Hörner und/oder viel Platz.


    Grüße - Bernhard

    Dass eine Bassunterstützung durch Subwoofer für manche (meistens kleinere) Boxen definitiv von Vorteil ist, steht hier außer Frage. Dann sind die Phasenverhältnisse wichtig. Die kann man aber auch durch die Platzierung des Subwoofers selber im Raum optimieren. Eine stufenlose Phaseneinstellung kann dabei helfen, ist aber nicht zwingend notwendig.


    Was ich sagen wollte ist, dass gute (auch kleinere) Mehrwegboxen viel weniger im mittleren und hohen Frequenzbereich durch Stilllegung der eigenen Bass-Chassis profitieren als hier vermutet wird. Die Klangverbesserung ist dort eine rein subjektive, denn der Dopplereffekt kommt dort praktisch nicht vor. Eine Schallquelle kommt einem Menschen einfach fast immer "klarer und transparenter" vor, wenn sie keine Bässe beinhaltet.


    Ganz anders natürlich bei Boxen mit nur einem oder zwei Breitbandlautsprechern.


    Grüße - Bernhard

    Es gibt nahezu keinen Dopplereffekt bei Frequenzgetrennten Lautsprechern!

    Es gilt nur für einzelne Breitbandlautsprecher bei denen die hochfrequenten Membranschwingungen aus einer bewegten Quelle (nämlich der gleichen Membrane die sich im Bassbereich bewegt), kommen. Nur dort gibt es eine Doppler-Überlagerung.

    Nicht zufällig klingen Boxen mit getrennten Hoch-Mittel- und Tieftönern (oder sogar mehreren Stufen) besser als einzelne Breitbandlautsprecher.


    Grüße - Bernhard

    Dopplerverzerrungen? Bei unbewegten Lautsprechern bzw. Zuhörern? :/

    Ein Zugewinn an "Klarheit und Sauberheit" bei Breitband-Boxen, bei denen der Bass abgeklemmt wird, ist oft eine rein subjektive Wahrnehmung. Vor allem wenn die Schallquellen von Verstärkern mit sowieso genug Reserve gespeist werden.


    Grüße - Bernhard

    Ich denke, das haben die Entwickler dieser Regalboxen an dem Subwoofer-Anschlussausgang bedacht. Spätestens bei der Crossover-Erkennung.

    Kleinere Phasenabweichungen bei gleichem Bass-Signal aus unterschiedlichen Lautsprechern sind zudem relativ unkritisch. Und 180°-Umschaltung haben viele Subwoofer eingebaut.

    Je nach Ort an dem man hört, hat man durch unterschiedliche Laufzeiten sowieso etwas unterschiedliche Phasen. Beispielsweise an Stereo-Boxenpaaren, wenn man nicht ideal in der Mitte sitzt.


    Grüße - Bernhard

    Und der hat keinen Sub-out sowie keine dann notwendige Begrenzung des Frequenzganges (Hochpassfilter).

    Ein Begrenzungsfilter ist nicht notwendig. Man muss nicht den Bass nur explizit auf den Subwoofer lenken. Gleichzeitig an den Boxen schadet er nicht soweit die Phase übereinstimmt. Zudem haben diese Boxen einen getrennten Klangregler für Bass den man bei Bedarf ganz runter drehen könne.


    In der Berschreibung steht zudem:

    "Subwoofer Ausgang mit eingebauter Crossovererkennung."


    Grüße - Bernhard

    Wenn man Glück hat, sind auch die Pakis irgendwie gehärtet. Mit Betonung auf "irgendwie". Meins von Maqson ist das härteste meiner 4 Pakis. Habe ich einfach mit einer guten feinen Feile getestet.


    Aber hier unten im Link meine letzte VERNÜNFTIGE Damast Anschaffung.

    Ich hatte schon länger ein gutes, feststehendes Damastmesser mit ordentlicher Kydex-Scheide gesucht. Oft gab es nur etwas in diese Richtung teuer aus den USA.

    Für 150 € kann man hier mit dem Civivi Elementum Ebony Damascus nichts falsch machen. Die Verarbeitung ist über alle Zweifel erhaben.


    https://www.boker.de/fixed-bla…um-ebony-damascus-02we044


    Grüße - Bernhard

    Die Pakistan-Messer (bzw. deren Hersteller - nicht Händler) finde ich trotzdem irgendwie "ehrlicher" als die 1 zu 1 Klone die sogar betrügerisch den Stahl des Originals auf die Klinge lasern. Davon lasse ich persönlich definitiv die Finger.

    Es gibt aber auch Klone bei denen die Stahlsorten-Angabe eine andere ist als beim Original. Sie stimmt dann oft mit dem gekauften Exemplar sogar überein. Das ist dann auch irgendwie okay, auch wenn eine offensichtliche Muster-Verletzung vorliegt.


    Grüße - Bernhard

    Generell habe ich persönlich nichts dagegen, wenn man diese Pakistan-Damast-Messer Kauft. Ich habe selber 4 von diesen Billigheimern. Wer sich aber etwas mit der Materie beschäftigt, weiß was er für sein Geld bekommt und was er erwarten kann. Eine Beweisführung wegen Betrug wird kaum jemand wegen dem geringen Wert anstreben. Ein Ahnungsloser eh nicht.

    Als Deko in der Vitrine taugen die ja meistens alle... ;)


    Grüße - Bernhard