was wird jetzt aus Dekowaffen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Eastwood, ich setze nicht Salut und LEP Waffen gleich sondern die Situation das trotz eindeutiger Fakten manchmal dennoch niemand weiß wie es kommt. Wie gesagt 2008 war auch das Gesetz klar und niemand wusste so richtig was mit anzufangen. Diese Situation wurde schnell wieder vergessen.

      Du sagst das bekannt war was mit gekorenen passiert, es gab eine lange Zeit in der niemand wusste was mit geborenen ist, trotz Gesetz.

      Hab jetzt auch nicht die Lust auf jedes Detail einzugehen nur wenn man die öffentlich zugänglichen Dokumente seitens der EU liest, sollte jeder normal denkende wissen das es zu einer WBK Pflicht für Salut oder Verbot kommen wird.
    • Auch eine "geborene" LEP-Waffe kann, mit ein wenig grübeln und googeln,
      Überraschungen im Gepäck haben. Aber mir ist noch kein Fall bekannt, wo
      das auch für ein Verbrechen genutzt wurde. Da schätze ich die Risiken bei
      Salutwaffen etwas geringer, schließe sie aber auch nicht aus. Dem Volk muß
      wahrscheinlich nur wieder irgendwas präsentiert werden und dann sind jetzt
      eben ¿ die gefährlichen Dekowaffen dran. Auch ¿ die gefährlichen Multitools.
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:
    • 2erlei schrieb:

      Auch eine "geborene" LEP-Waffe kann, mit ein wenig grübeln und googeln,
      Überraschungen im Gepäck haben.
      Ja freilich. Wobei wir dann, so paar mal um die Ecke rum, wieder bei der Feststellung wären, dass sich ganz viele Sachen aus dem Baumarkt, der Werkstatt, vom Discounter, vom Straßenrand, aus dem alltäglichen Leben für garstige Zwecke verwenden lassen..... :)

    • El Tadashi schrieb:

      Die Frage ist bei diesem Wahnsinn wohl eher wann, und nicht ob eine Verschärfung kommt.
      Genauso wird es leider sein und auch kommen.
      Immer, wenn die Gerüchteküche bei früheren Verschärfungen und Novellen überkochte, stimmte leider der böseste Konsens davon fast immer - und ich vermute mal, dass es bei dieser September-2018-Sache tatsächlich eintritt.
      Die meisten Panikmacher aus Geldschneidereigründen bei Onkel Egon beziehen sich wohl auf den Wortlaut bei ZIB, begründet auf dieses EU-Pamphlet. Und ich denke, dass zumindest die dort sowas zusammenfassend nicht aus Jux und Dallerei schreiben. Man darf also unangenehm gespannt sein. :(
      si vis pacem para bellum
      und
      Waffen sind immer böse, Sex verwerflich und die Welt ist eine Scheibe... Ja nee, is klar
    • Ich stell mir gerade so einen Games of Throne aus Lauter Gewehren gäbe das einen Eintrag oder müßten das mehrere Ordner sein? Im Wahn das Waffenrecht zu verschärfen (angeblich die EU sicherer zu machen) frage ich mich wann Werken vom Unterichtsplan verschwindet.
    • im laufe der letzten jahrzehnte hat es alles mögliche an dekoänderungen gegeben.

      sogenannte altdeko wo alles zerlegbar blieb , be denen ist bei gewehren nichtmal der stoßboden abgeschliffen nur löcher im laud und patronenlager zu. dann normale dekos mit abgeschliffenem stoßboden und löcherm im lauf und patronenlager zugemacht.

      dann teilesätze. die man nicht zusammenbauen durfte.

      dann dekos die man nicht zerlegen konnte.da wurden schweißpunkte zusätzlich an magazinschacht und schgulterstütze angebracht

      und jetzt halt nur noch der kernschrott.


      ich hoffe das war jetzt richtig so
      INVICTUS
    • Das bekloppte ein bekannter ist Schmied, so der kam auf die Idee Deko Waffen wie Japanischer Stahlerz zu verarbeiten und so Kleine Messer mit Damastmuster zu machen. Der hat nun eine Anzeige am Hals da er das mit Stahlschrott machen darf aber Dekowaffen 150% unters Waffenrecht fallen.
    • Jhary schrieb:

      ...da er das mit Stahlschrott machen darf aber Dekowaffen 150% unters Waffenrecht fallen.
      Nicht nur Dekos. Jede Waffe fällt auch als Schrott unter dieses Gesetz. Wenn ich ein Messer aus Panzerrohrdamast schmieden möchte, muss die Wehr das Rohr erst zu wirklichem Schrott erklären. Da reicht es nicht alleine aus, daß es nur noch kleine Würfel sind. Hinterher läßt sich das aber nicht mehr feststellen. Ich hatte ja schon berichtet, was aus meiner K98-Deko geworden ist.
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:
    • Necronomicon schrieb:

      Das ist alles gesetzestechnisch ein solcher bekloppter Wahnsinn geworden, dass einem vom Kopfschütteln schwindlig wird.
      Ne nicht schwindelig sondern entweder bekommt man ein Schleudertrauma oder bricht sich das Genick.
      @ NC9210 vielleicht in der Schweiz Wenn du in Deutschland zb ein Auto in die Schrottpresse wirfst kannst du den danach nicht mehr abmelden Die verwerter dürfen die Papiere nicht nachträglich ausfüllen. bei Waffen wurde aus einem Deko stück ein Objekt hergestellt mit dem jemand sich verletzen kann.
    • NC9210 schrieb:

      Der Blick ins Gesetz erspart dummes Geschwätz.
      Jedoch bekommt man auch Kopfschmerzen. Sogar die Ketten gelten als Kriegswaffe. Ich mußte eine Woche warten bis ein Streifen Metall, der nicht mehr im geringsten an irgendwas erinnerte, freigegeben wurde. Bis dahin galt er noch als Waffe. Das Warten war es aber durchaus wert. Ich habe es dann noch kleiner geschnitten, mit Tip-Ex eine Schweinerei veranstaltet und Kanisterdamast fabiziert.
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:
    • Nu, klar. Ich habe die CD Metall von der Gruppe Flex aufgelegt.
      Ziemlich laut und nur instrumental. Geht aber durch und durch.
      Das war so ein französisches K98 und solchen Stahl mache ich
      immer klitzeklein. Der eignet sich wunderbar für Kanisterdamast.
      Das wurden zwei Messer und die habe ich an zwei Freunde
      verschenkt. Das ist ja auch nur ein Hobby. Aber es holt einen
      ganz gut aus der Tagesroutine raus. Den Schaft habe ich noch
      behalten. Evtl findet sich da noch mal ein Repetierer, der darin
      seinen neuen Platz findet.
      Meine Haustür dient Deinem Schutz - nicht meinem!
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup: