Überteuerte egun-Auktionen

There are 2,358 replies in this Thread which has previously been viewed 369,845 times. The latest Post (May 18, 2024 at 9:33 PM) was by JonnyAlpollo.

  • Post by frontvogt (March 18, 2024 at 6:05 PM).

    This post was deleted by bart: ohne Info (April 4, 2024 at 5:54 PM).
  • Egun hat jetzt ne Mail geschrieben wo aufgeschlüsselt ist weiche Daten ans Finanzamt übermittelt werden. Ich hab einen ziemlichen Teil meiner Sammlung verkauft um was anders zu machen. Mal schauen was kommt.

    Egal wie dicht du bist Goethe war Dichter

  • Post by frontvogt (March 18, 2024 at 6:42 PM).

    This post was deleted by bart: ohne Info (April 4, 2024 at 5:55 PM).
  • Post by frontvogt (March 18, 2024 at 6:44 PM).

    This post was deleted by bart: ohne Info (April 4, 2024 at 5:55 PM).
  • Ja, die Jungens und Mädchens vom Finanzamt, die haben`s drauf.

    Das liest man ja auch immer wieder, wie schnell die einem auf die Schliche kommen, wenn es um was geht.

    Ich sag nur Cum Ex...

    Das ging zack zack und die hatten das geblickt.:D:D:D

    Fördermitglied im VDB Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler e.V.

  • Das ist mir neu.
    Hast du genauere Hinweise wer wegen mir HD bekommen hat ??

    Kann ich belegen, gern auch per PN. Es ging tatsächlich um folgende Sachverhalte aus 2013, Bericht MAZ:

    Von außen sieht man dem Gebäude, in dem René V. wohnt und den Online-Militariahandel „Frontvogt“ betreibt, nichts an. Ins Innere durften bisher nur die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes und des Landeskriminalamtes. Ab heute werden zwei Gruppen der Bereitschaftspolizei die im Haus gelagerten Waffen und Munition sicherstellen. Wegen des Handels mit Waffen und Munition ist René V. bereits mehrfach aufgefallen. Ihm wird außerdem eine rechte Gesinnung nachgesagt. Im Juni 2010 war er angezeigt worden, im Juli durchsuchte die Polizei das Gebäude, das nach wie vor als Lager genutzt wird. Sieben Wochen lang wurde vor Ort unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Zwei große und ein kleiner Container mit verdächtigen Fundstücken waren damals abtransportiert worden, darunter auch scharfe Waffen.Im Mai vergangenen Jahres wurde der Jüterboger vom Amtsgericht Luckenwalde zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

    Das ist vielleicht persönliches Pech, keine Ahnung. Durch die Öffentlichmachung von eGun-Auktionen sind aber dann auch alle Käufer im Fokus der Behörden und dort hatte es (wie auch ein paar Jahre später nach der Novellierung der Salut- und Dekoparagraphen) allerhand HDs bei Käufern gegeben. Mir sind drei Fälle davon persönlich bekannt. War alles letztlich nur heiße Luft, es gab in diesen Fällen keine rechtlichen Konsequenzen, aber der enorme Ärger und die Aufregung war da. Man muss schon etwas aufpassen, was und wo man kauft. Denn andere schauen auch drauf.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Seltsame Diskussion hier. Führt doch zu nix. Wenn sich hier jemand als frontvogt anmeldet, ist er es dann auch wirklich der "frontvogt" aus dem MAZ Bericht? Oder einfach nur jemand dem langweilig ist und trollen will? Oder hab ich was verpasst/überlesen? Ich bitte um Input.

    Danke+Gruß bolz

    dort wo mein sofa ist , fühle ich mich wohl.

  • Post by frontvogt (March 18, 2024 at 7:40 PM).

    This post was deleted by bart: ohne Info (April 4, 2024 at 5:56 PM).
  • Es war mir bisher nicht bekannt, das wegen mir jemand eine HD wegen den Ermittlungen in 2013 hatte.
    Auch war in den Ermittlungsakten die 2015 auf Grund von anfechtung der Verurteilung vor dem Amtsgerichts Luckenwalde neu eingesehen worden kein Vermerk, das auf Grund meiner Aktivitäten bei anderen Hausdurchsuchung durchgeführt wurden

    Kennst du die drei Personen persönlich, die wegen mir HD hatten ?.

  • Post by frontvogt (March 18, 2024 at 7:48 PM).

    This post was deleted by bart: ohne Info (April 4, 2024 at 5:56 PM).
  • Und wozu immer erst einen post mit dem Zitat und weiter nichts? Und dann noch einen post hinterher schicken, in dem blabla steht.

    "Umfahren" und "umfahren" ist die gleiche Bezeichnung für das genaue Gegenteil.