Indentifikation LG

There are 6 replies in this Thread which has previously been viewed 702 times. The latest Post (March 13, 2024 at 10:37 AM) was by Necronomicon.

  • Hey Leute, jetzt der angekündigte zweite Post. Habe bei eGun ein unbekanntes LG gekauft. Es weißt KEINE Stempel, etc. auf. Der Schaft sieht sehr stark nach Eigenbau aus. Das LG schießt, muss aber optisch dringend überholt werden. Kann jemand mit den Daten oder Bildern etwas anfangen?

    Das Gewehr hat eine Gesamtlänge von 97cm, der Lauf ist 36cm. Kaliber scheint 4,5 zu sein.

    Bin über alle Hinweise dankbar! Gruß

  • Ich hoffe du hast es nur zum Basteln gekauft. Der Schaft passt meiner Meinung nach nicht zum System. Ich habe keine Ahnung was es sein könnte. Entroste es mal gründlich, vllt geht ja doch noch ein Stempel her. Kurz vor dem Abzug steht doch was....

    "Gib demjenigen, den du über alles auf der Welt liebst, ein Schwert in die Hand....entweder wird er dich damit beschützen oder er wird dich damit töten."

  • Ich mag wirklich Federdruck-Luftgewehre und habe 100te Stunden mit Feinarbeiten daran verbracht.

    Das LG schießt, muss aber optisch dringend überholt werden. ..........

    ........ Kaliber scheint 4,5 zu sein.

    Hmm, wenn es "schießt" würdest du das Kaliber kennen.

    Ich würde bei dem Zustand alles, was aus Metall ist, wegwerfen und keine weitere Minute darauf verwenden. Scheint mir ein aussichtsloses Unterfangen zu sein.

    Vielleicht würde ich versuchen, ein anderes System für den Schaft zu finden, nachdem klar ist, wofür er hergestellt wurde und wenn die Bettung innen noch nicht nachgefriemelt wurde.

    Tut mir leid.

    Gruß
    Musashi

  • Ich würde bei dem Zustand alles, was aus Metall ist, wegwerfen und keine weitere Minute darauf verwenden.

    Ich habe ebenfalls schon viele Std mit dem Basteln an alten Federviechern zugebracht und würde da definitiv nichts wegwerfen.... da hab ich schon Schlimmeres gesehen obwohl ich dir da mit der Bestimmung momentan nicht weiterhelfen kann..... wenn du nicht weiter kommst... einfach mal zur Seite legen.... soviel Platz nimmt das nicht und der Schaft sieht wirklich recht nett aus.
    Bloß nichts wegwerfen!

  • Also wegschmeißen würde ich auch nichts. Habe ja gerade noch Geld, wenn auch nicht all zu viel bezahlt. Und schießen tut sie ja auch noch. Der Schaft ist leider auch schon unten ein bisschen arg beschädigt, was mich aber auch erstmal nicht stört.

    Danke herr_svensson für den Tipp mit dem Burgo!

  • Das ist ein uraltes System aus dem 50ern oder 60ern - Burgo, Krieghoff, Waldläufer, Mars, wie auch immer die hießen. Mich würden ja diese Schweißspuren am Visier extrem triggern. Und natürlich sollte man das ganze Teil mal richtig entrosten, schaden kanns ja eh nicht und vielleicht sieht man ja dann doch den einen oder anderen Hinweis auf die Zugehörigkeit. Ein schönes Bastel- und Restaurationsobjekt. Und der Schaft... ja gut. Wenn er gut passt und ohne Friemeleien gewesen ist, dann sollte er vorerst bleiben. Sobald man genau weiß, worum es sich handelt, könnte aber auch ein dazugehöriger Schaft ab und zu bei eGon angeboten und nachgekauft werden. Nur für den Fall, dass du eine echte Restauration betreiben möchtest. Ist ja wie bei alten Autos - man muss schauen, was möglich ist und dann, ob man damit leben möchte.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.