Gastschiessen in den Niederlanden

There are 9 replies in this Thread which has previously been viewed 2,276 times. The latest Post (July 31, 2023 at 11:22 PM) was by Ingo.M.

  • Moin,

    Ich befinde mich derzeit auf der schönen Insel Texel im Urlaub. Leider ist das Wetter hier genauso bescheiden wie bei uns, es lädt also an vielen Abenden nicht gerade zu lauschigen Terassenaufenthalten ein.

    Heute sind wir durch Zufall an der örtlichen Schiesssportanlage vorbeigekommen.

    Weiss jemand von euch, wie es sich mit der Waffengesetzgebung in den Niederlanden verhält? Gibt es dort so etwas wie Gastschiessen für Leute ohne Wbk wie bei uns.

    Man kann dort Kapazitäten buchen, soviel weiss ich von der homepage, aber viel mehr an Infos ist auf die Schnelle nicht zu finden. Ich bin mir eben nur nicht sicher, wie da die Regularien sind und bevor ich da online was buche, wüsste ich gerne etwas bescheid. Bei den freien Waffen sind die jawohl etwas strenger, oder?

    Vielen Dank im Voraus

  • Einfach mal hingehen und fragen, bisher war ich

    dort überall willkommen.

    Luftgewehre sind komplett frei und werden gern

    auf 100m geschossen. Macht echt Spass!

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ja. Werd ich wohl morgen mal machen. Allerdings haben die nur dienstags und freitags Termine und man muss, wie hier bei vielen Sachen üblich, immer einen Tag im Voraus reservieren. Ist meine letzte Woche hier. Eventuell morgen mal vorbeischauen und dann, wenn möglich, Freitag zum Abschluss. Das Luftgewehre hier komplett frei sind, wundert mich. SSW kann man meines Wissens hier ja gar nicht erwerben. Kann mich aber auch täuschen.

  • Das ist gar nicht so ungewöhnlich. Es gibt nicht wenige Staaten auf der Erde, die zwar
    keine gesetzliche Reglementierung für Luftdruckwaffen haben, bei denen aber Gas- und
    Schreckschusswaffen, sowie Reizstoffsprühgeräte verboten sind. Auch in Europa.

    Field Target Club Nordhessen
    SILHOUETTEN-STAMMTISCH SG STEINHORST 1850 e.V.

  • Ja. Erstaunlich eigentlich. Von der Logik her. Also ist meine Meinung. Aber egal. Ich kann ja mal berichten, wie das ausgegangen ist, wenns wen überhaupt interessiert.

  • Eigentlich ist das logisch.

    Mit Luftgewehren werden keine Überfälle

    begangen, mit Schreckschußwaffen schon.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Kriminelle wollen Angst erzeugen um

    Geld zu erpressen, echte Mordanschläge

    sind eher selten.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • So unterschiedlich ist es eigentlich gar nicht, Luftgewehre eignen sich halt nicht wirklich um einen Überfall zu begehen, bei Messern ist es ähnlich geregelt wie hier in Deutschland, SSW und Pfefferspray sind verboten, genauso wie Waffen die militärisch (nicht wirklich erklärbar) aussehen.

    Luftgewehre laufen da eher unter Sportgeräte als unter Waffen, da mit Luftgewehren statistisch so gut wie nichts passiert.